Haus gefunden, aber evtl doch zu teuer hmm was tun wieviel habt ihr?

Hi,
wir hätten hier ein Häuschen gefunden, mit genau der richtigen Zimmeranzahl und auch so richtig viel Platz für uns. Es soll 650.- EUR kalt kosten, und ca 200 Nebenkosten, wobei ich realistisch bin udn eher 250 EUR mal rechnen würde.

So, jetzt hat mein Mann 1700.- netto, 3x Kindergeld und bis Ende des Jahres haben wir noch Erz.Geld. Danach möchte ( Muß) ich wieder arbeiten gehn, wird wohl ein 400 EUR job.

Wieviel verdient Ihr ? Wieviel zahlt ihr Miete + Nebenkosten - würdet Ihr das wagen ??

Achja, wir zahlen jetzt momentan warm 550EUR. Ich bin total hin und hergerissen. Ich weiß, letztenendes müssens wir entscheiden, was würdet ihr mir aber raten ??

Einerseits glaub ich, es könnt in die Hosen gehen (finanziell), andererseits bin ich total angetan von dem Platzangebot. Hier in unserer viel zu kleinen Dachwohnung platzen wir ja schon irgendwie aus allen NÄhten. Jeder hockt auf dem andren und zwei Kinder müssen sich ein Zimmer teilen, das wär dann passé.
Achja, das Dumme wäre, wir hätten zwar alle MÖbel´, bis auf ne Küche, die müssten wir uns kaufen. :-(

itzibitzi

Hallo

Du sagst ja selber, daß es finanziell nicht passen würde.

Ich würde mal schauen, was euch am Monatsende bleibt, nach Abzug aller Kosten (inkl. Lebensmittel). Wäre wohl am sinvollsten.

Und dann siehst Du ja, ob ihr hinkommen würdet.

Du bist jetzt von der Wohnung begeistert, aber was nützt es euch, wenn ihr in nem halben Jahr wieder ausziehen müsst, weil es zu teuer wurde.

LG
Susi

Es kommt ja darauf an,was ihr für Ausgaben habt.
Wir würden damit hin kommen.Wir zahlen jetzt ab mai 566 euro an die bank plus NK plus betrag den wir sparen.Und wir haben nur zweimal kindergeld,dafür aber unterhalt und ich verdiene nur 100 euro dazu.Kommt ja in etwa gleich hin.
lg julia

Hallo,

mach dir mal ne Liste was ihr pro Monat an Ausgaben habt. Wir haben uns eine gemacht und wir kommen gerade so mit allem klar (muß aber auch dazu sagen, daß wir etwas höhere Ausgaben haben, da wir unser Haus gerade abbezahlen). Du solltest aufschreiben, was ihr pro Jahr an Ausgaben habt (Auto, Versicherungen,...) und das auf den Monat umrechnen. Nicht vergessen die monatlichen Ausgaben. Spart so schon mal die Autoversicherung und andere Versicherungen zusammen, die nur einmal im Jahr abgerechnet werden, dann sind es nicht auf einmal mehrere Hundert Euro die fehlen. Ihr habt dann auch leichter nen Überblick über die Finanzen. Dadurch, das wir das Geld schon mal ansparen, konnten wir alle Versicherungen meines Mannes auf jährliche Zahlweise umstellen und sparen somit noch mal ein paar Euro und wir wissen jeden Monat, was übrig bleibt. Ich hoff, ich hab das jetzt einigermaßen verständlich erklärt.
Wenn Du jetzt allerdings schon bedenken hast, ob ihr das hinbekommt, dann würd ich das lieber lassen. Erziehungsgeld kannst Du nicht wirklich mitrechnen, denn das fällt ja bald weg und nen 400€ Job sollte man auch nicht gleich einrechnen, denn was wenn das doch nicht klappt?

LG cocci

Hallo,

na wenn ihr jetzt am Monatsende min. 350 Euro über habt, dann passt es doch. Habt ihr das?

LG

Ich glaube nicht das das passen tut.
Also mein Mann verdient 1800 netto und zweimal kindergeld und teile 200 euro erziehungsgeld bis januar ich bekomme 700 euro.
Und wir könnten uns diese Miete nicht leisten......aber das liegt auch daran das wir viel und weit auto fahren zur arbeit und halt zwei autos besitzen. Auf die wir nicht verzichten können wegen der arbeit.
Ich weiß nicht veilleicht passt es ja auch wenn man besonders sparsam lebt aber eine küche müsst ihr euch auch kaufen so wie du schreibst....das kann eng werden finde ich.
Macht doch eine auflistund der allgemeinen kosten pro monat und dann mal schaun was noch übrigbleiben würde denn drei kinder kosten ja auch viel geld vielleicht jetzt nicht aber später immer mehr.
Ich hätte zuviel Angst ums zu wagen glaub ich.

Ist doch ganz einfach, aufschreiben was ihr habt, welches Fixkosten ihr habt. Eine Spanne für Notfälle sollte aber da sein und ihr solltet das ganze auch mit einem Gehalt hinkriegen, denn sonst wirds doof, selbst wenn du mal nen 400€-Job hast, den kann man auch verlieren.

Ach ja, und Kindergeld ist für Kinder da, nicht um Miete zu bezahlen. Das würde ich also mal gar nicht einrechnen.

Mein Mann verdient 1800€, ich zukünftig 320€, wir zahlen für unsere ETW knapp 900€ im Monat inkl. Nebenkosten. Geht auch ohne die 300€ meinerseits, aber wir haben auch keine Kids.

Top Diskussionen anzeigen