Hauskauf - Finanzierung! Hää?

Hallo.
Ich habe mir schon etliche Beiträge durchgelesen wegen Krediten zur Hausfinazierung.

Doch manchmal frage ich mich wie kann es sein dass manche nur 550€ Kredit+Tilgung zahlen und dass nur 15 Jahre lang ohne EK??
Dann kommen nur noch 200€ NK.
Ok ich weiß ja nicht was man aufgenommen hat aber ein Haus bekommt man doch nicht unter 100.000€ wenn man was neues und gutes haben will was nicht Sanierungsbedürftig ist, oder??

Wir bräuchten mindestens ein Kredit von gut 250.000€ aber da muß ich doch mindestens mit 1000-1300€ inkl NK.rechnen,oder? Oder sogar mehr??
Oder denke ich irgendwie falsch??So ein Kredit muß doch mindestens 20 Jahre oder länger abgezahlt werden.
Ich bekomm doch bestimmt kein Kredit für 900€ inkl. allen NK für so eine Summe oder?? Den muß mann doch 50 Jahre dann abbezahlen bei 900€ oder?

Ich weiß auch nicht, wie manche Schreiber das machen.

Wir haben ein Haus gekauft für 160.000 Euro, Eigenkapital 50.000 Euro.
Incl. Makler, Notar, Grunderwerbsteuer und eingerechnete Renovierungskosten waren wir bei 195.000 Euro.

Wir zahlen 30 Jahre lang 720 Euro zurück...

Und wir haben die Finanzierung erst vor einem Jahr gemacht,als die Zinsen sehr gut niedrig waren. Wir haben 1,75 % Tilgung, sonst wäre die Rate noch höher ausgefallen.

Nun ja, vielleicht meinen manche auch ihre Zinsbindung? Die ist bei uns nämlich auch 15 Jahre und dann wird neu verhandelt....

Gruß

Hezna #klee

Also wir haben eine 100 m²-Eigentumswohnung ohne Eigenkapital gekauft für 115.000 Euro.
Wir zahlen 525 Euro pro Monat an die Bank, 65.000 davon sind zinsenmäßig auf 10 Jahre festgelegt, der Rest 15 Jahre. Hätten wir alles 10 Jahre laufen lassen, wären es 498 Euro monatlich gewesen. Ohne Zwischentilgungen müssten wir 34 Jahre zahlen.
Nebenkosten sind 144 Euro und dann noch 148 Euro für Strom und Gas.

Ab nächstem Jahr können wir endlich wieder mal richtig sparen und jährlich möglichst viel zwischentilgen, damit es nicht sooooo ewig lange dauert.

LG

Mely

Hallöchen!

Hab da mal ein paar blöde Fragen:
Was ist "zwischentilgen" und von was beinhalten die Nebenkosten von denen hier immer die Rede ist?
Und wenn die Zinsen neu verhandelt werden, werden die dann höher oder niedriger?

Viele Grüsse,
Dorthe

Bei manchen Banken kann man einmal im Jahr einen Betrag zusätzlich tilgen, wir können bspw. pro Jahr 5000 Euro in den Kreditvertrag reinbuttern, so wird die noch zu finanzierende Summe eben geringer. Das ging früher nicht.

Von welchen Nebenkosten sprichst du jetzt? Die meisten hier reden über die Kosten, die in einem Haushalt anfallen, Strom, Wasser, Grundsteuer etc.

Ob die Zinsen fallen oder steigen, hängt nach Ablauf der Zinsbindung vom derzeitigen Zinssatz ab.
Der kann höher oder niedriger als der ausfallen, den man zum Abschluß seines Kreditvertrages hatte.
Im Moment sind die Zinsen relativ niedrig, kann aber sein, das sie in 10 Jahren bei 5 oder 6 % liegen.

Gruß

Hezna #klee

weiteren Kommentar laden

>>> Doch manchmal frage ich mich wie kann es sein dass manche nur 550€ Kredit+Tilgung zahlen und dass nur 15 Jahre lang ohne EK?? <<<

Ein Objekt zu diesen Kinditionen dürfte höchstens 60.000 Euro gekostet haben... :-)

Die Posterin, die diese Zahlen genannt hat, hatte aber dazu geschrieben, dass sie Eigenkapital hatten.

>>> Wir bräuchten mindestens ein Kredit von gut 250.000€...<<<

Da kannst du locker mit 1200 - 1300 Euro Abtragung (ohne Nebenkosten) monatlich auf 30 Jahre rechnen.

Muss es denn etwas Neues sein? Es gibt auch sehr schöne gebrauchte Häuser, die erheblich billiger als 250.000 Euro sind.

Nein ein neues wollen wir auch eigentlich gar nicht haben. Aber wir wollen ein freistehendes Haus haben und in Dortmund ist es mega teuer, vor allem wenn man nicht grad eine Bruchhütte haben will.

Wer träumt nicht von einem freistehenden Haus??
Das hätte ich damals auch gerne gehabt.

Ich habe ein Reihenmittelhaus in einem sehr schönen Wohngebiet, meine Kinder sind hier aufgewachsen.
Das ist mir lieber, als wenn ich ewig einem Traum nachgehangen hätte, den ich nie hätte verwirklichen können.

Also den Großraum Dortmund halte ich nicht für überteuert, was Immobilien angeht.
Schon 15 Km außerhalb der Innenstadt gibt er derzeit superschöne Angebote.

Es gibt in NRW die Wohnungsbauförderungsanstalt (WfA), die zinslose Kredite für Selbstbewohner eines Eigenheims vergibt, wenn man bestimmte Kriterien erfüllt. Und von dieser WfA haben wir über 80000 Euro als zinslosen Kredit gewährt bekommen. Also brauchten wir nur ca. 100000 Euro von der Bank, den Rest hatten wir als Eigenkapital. Wir zahlen monatlich an Kredit auch nur ca. 600 Euro ab, sparen aber nebenher in Bausparverträge, so dass nach der Zinsbindung von 10 Jahren die 100000 Euro bei der Bank abgelöst werden können.

Und Nebenkosten haben wir unter 200 Euro monatlich (liegt aber vielleicht daran, dass wir ein Reihenmittelhaus haben).

Ist es möglich über die Wfa eine Hausfinanzierung zu 100% zu bekommen? Sprich das Haus würde 180.000€ kosten. Würde man auch soviel von der Wfa bekommen?
Heißt es dann wenn man so wie Ihr 80.000€ von der Wfa habt ihr wirklich auch nur diese 80.000 abbezahlen müsst?
Kann den jeder bei der Wfa ein Kredit bekommen??

Also:
Die WfA vergibt Kredite. Zuerst musst du dein Einkommen offenlegen, es darf nicht zuviel und auch nicht zuwenig sein! Wenn du zuwenig hast, kannst du dir das Haus gar nicht leisten und bekommst gar nichts. Wenn du zuviel hast, bekommst du auch gar nichts. Wir lagen gaaaanz genau in der Mitte. Dann wird der Kredit gestaffelt. 37000 Euro haben wir als Grundkredit bekommen, 5000 Euro pro Kind(wir haben 3), 16000 Euro als Einheimzulagedarlehen (wird komplett mit der damals noch geltenden Eigenheimzulage getilgt), und 15000 Euro, weil unser Grundstück mitten in der Stadt sehr klein war. So waren es insgesamt über 80000 Euro. Dann mussten wir sämtliche Ausgaben offenlegen. Die haben uns dann ausgerechnet, wieviel uns zum Leben übrigbleiben muss, nachdem wir sämtliche Kredite und Versicherungen bezahlt haben.

Eine 100%ige Finanzierung macht die WfA nicht, denn eine weitere Voraussetzung ist auch, dass man zwischen 10 und 20 % (genau weiß ich es nicht mehr) Eigenkapital hat! Hinzu kommen ja immer noch die Baunebenkosten, die ebenfalls als Eigenkapital vorhanden sein sollten.

Außerdem schreibt die WfA vor, wie groß das Haus sein darf. Es darf nämlich weder zu klein noch zu groß sein, jedes Kind muss ein eigenes Kinderzimmer von - glaube ich - mind. 10 qm haben. Wenn du das Haus auch nur ein paar Quadratmeter größer baust, kann es auch sein, dass du nichts bekommst.

Außerdem darfst du noch nicht angefangen haben zu bauen, denn dann bist du ja scheinbar gar nicht auf die WfA angewiesen.

Dann hast du auch gar keinen Anspruch auf diese Fördergelder, sondern wenn der Topf leer ist, bekommst du nichts mehr, auch wenn du alle Voraussetzungen erfüllst!

Du siehst, es ist ganz schön schwer, aber bei uns hat es glüclicherweise geklappt!

<<Doch manchmal frage ich mich wie kann es sein dass manche nur 550€ Kredit+Tilgung zahlen und dass nur 15 Jahre lang ohne EK??
Dann kommen nur noch 200€ NK. >>

#kratz Natürlich geht das, also wir zahlen im Monat 360,-- an Abtrag und haben ein Superhaus mit 5 Zimmern + Bad+Küche+HWR+Keller+Dachboden!!!
Ist zwar Bj 1960, aber alles top i.o. haben aufgrund der Lage nur 38.500 gezahlt und dann dann gleiche nochmal in die Modernisierung und Renovierung investiert. An NK haben wir im Monat so 180,-- ca.

Also, es geht... Man muss nur ein Häuschen in der richtigen Ecke finden und wenn es einen nicht stört, dass man die Bahnlinie HH-Westerland vor der Tür hat...#gruebel

lg

Hallo,

das ght schon,allerdings darf man nicht zur Bank und einen Kredit aufnehmen, da braucht mann 200.000 und zahlt 350.000 zurück. Unsere Buchhalterin hat uns erklärt: Man sollte sein Eigenkapital nicht der Bank geben sondern weiter investieren, am Besten in Investment Fonds, nicht über die Bank weil die streichen gross ein und geben Dir höchstens 3-4% wenn der Fond aber 8% oder mehr bringt. Da kommt ganz schön was raus nach ein paar Jahren.

Und wenn, dann sollte man "endfällig" abzahlen. Am besten Du googelst dazu, kann ich leider nicht so gut erklären, wie das funktioniert. Mittlerweile geht so viel, aber man muss vergleichen!

Viele Grüsse

Lydia

Top Diskussionen anzeigen