Bitte ,bitte ein Mittel gegen diese "Viecher" in meinen Blumen!!!

Hallo,
ich bin echt dem Wahnsinn nahe..:-(
Ich habe diese ekelhaften kleinen Fliegen aber wirklich überall in meinen Blumen...#schock
Ich habe echt schon eine richtige Phobie entwickelt...
Überall schwirren und kriechen sie rum...#schock#schock
Mein größter Blumentopf gleicht einer "Fliegenstraße"..
Bitte bitte sagt mir, was ich machen kann...
Ich stehe sonst wirklich ganz knapp davor, alle Blumen rauszuwerfen..
Das Umtopfen ist noch gar nicht sooo lange her.
Wobei ich auch zu bezweifeln wage das es überhaupt noch was bringt...
Wahrscheinlich überleben dann welche irgendwo auf der Erde und machen es sich gleich wieder bequem in der neuen Erde..
Ich WILL das sie endlich verschwinden.. Und wenn es nur mit einer "Chemiekeule" geht...OK, ich bin bereit:-p
Im ernst, bitte sagt mir ein Mittelchen dagegen..Ich will diese Viecher nicht mehr morgens in meinem Kaffe haben und auch nicht mehr auf den Fließen sehen...
Ich ekel mich schon richtig...
Gestern war ich so wütend, das ich mir das Haarspray geschnappt habe und die ganze Erde mit Spray zugeklebt habe...In der Hoffnung sie bleiben überall kleben#hicks
Gut, wahrscheinlich habe ich damit wohl eher meine Blümchen auf dem Gewissen...
Also, vielleicht weiß jemand ein Mittel.Und wenn, krieg ich das im Baumarkt oder in einem Blumenfachgeschäft???

Sorry fürs#bla#bla, aber ich bin echt am verzweifeln..

LG Stephie mit 10000000000000000 und mehr Fliegen im Nacken....

1

sind das so keine fruchtfliegen?

wenn ich so welche in der wohnung habe stell ich
apfelessig mit ein bisschen wasser hin.
die meisten fliegen da rein und gehen kaputt...
hoffe das hilft dir!

10

Auch dir ganz lieben #danke,
Essig steht#huepf jetzt.

LG Stephie

2

Hallo Stephie,
das könnten Trauermücken sein, die Fliegen siehst du , die Larven in deiner Blumenerde muß du schon vergrößern. Die Blumenerde war wohl verseucht mit Trauermückenlarven. Wenn deine Pflanzen
eh schon hinüber sind wirf sie weg, alle. Samt Topf etc.. Wenn du deine Pflanzen erhalten möchtest wird es langwierig. Essigfallen zum killen der Fliegen eignen sich gut. Jede lebende Fliege legt neue Eier in der Blumenerde ab und die kleinen Larven fressen an den Wurzeln deiner Pflanzen. Gegen die Larven gibt es Nematoden zu kaufen, die die Larven der Trauermücken fressen. Jedoch nicht über Tag mit der Gießkanne in die Töpfe gießen. Nematoden leben nicht so lange bei UV-Licht. Trocken die Pflanzen halten. Ansonsten wegwerfen, keine neuen Pflanzen kaufen solange die Trauermücken noch herumfliegen.
Gruß Uwe

3

#schock#schock#schock#schock#schockAHHHH,
alle wegschmeißen...inkl. Töpfe????#schock#schockIch hatte die Töpe doch grad erst neu für richtig viel Euronen gekauft...Und es geht ja nicht nur um 2 oder 3...#heul#heul#heul#heul
Toll, ich verklage den Blumenerdenhersteller#freu:-p
Und ich dachte ich tue meinen geliebten Blümchen was schönes und wunderte mich, warum es grad nach dem Umtopfen anfing...Na herrlich.....
Ich werd gleich losfahren und dieses Zeug kaufen um zu retten was zu retten ist...#schmoll
Ich werd echt wahnsinnig, jetzt verabscheue ich diese Viecher sogar noch mehr...Obwohl, geht das noch#kratz??
Aber ganz lieben #danke für den Tipp.

LG Stephie ( die ganz wahnsinnig wird bei den Gedanken die fressen an meinen Wurzeln rum )

4

Ich würde versuchen mit "Bi58" zu gießen. Davon gehen die Larven in der Erde sicherlich tot. Zusätzlich die Essigfallen für die fliegenden Viehcher und dann bist Du sie hoffentlich bald los.

weitere Kommentare laden
7

Hallo!

Ich hab kurzen Prozess gemacht und die betroffene Pflanze weggeschmissen. Aber meine Mum meinte, bei Schlecker gibts was chemisches gegen das Zeug....

LG
Ina

8

Auch dir ganz lieben Dank..
Na ja, mit einer könnte ich vielleicht leben, aber es betrifft ja meinen ganzen Pflanzenbestand.:-(
Das wären dann so um die 20 Stück..#schmoll
Ich glaube da versuche ich dann doch mal die "Chemiekeule"..
Wusste halt bis dato nicht, was es ist, was sich da so an meinen Blümchen zu schaffen macht;-).

#danke
Stephie

11

Hallo Stephanie,

im Gartenfachmarkt gibt es 'Lizetan Kombistäbchen' von Bayer gegen saugende Schädlinge aller Art. Du steckst diese Zäpfchen (die Anzahl richtet sich nach der Topfgröße) zwischen die Wurzeln und darüber nehmen die Pflanzen den Wirkstoff auf. Beim nächsten herzhaften Biss eines Schädlings nimmt dieser dann das Mittel auf und geht ein. Um die (geschlüpften) Fliegen zusätzlich zu dezimieren, würde ich auch noch Gelbkarten aufhängen - dort bleiben die Viecher kleben.

Die Kombistäbchen dienen außerdem noch als Dünger, was Deinen womöglich schon geschwächten Pflanzen sicher noch zusätzlich entgegenkommt.

Toi, toi, toi und lG,
liebelain

12

Meine Radikalkur lautet:
Sämtliche Töpfe in Wassereimer zwei Tage bis obenhin voll mit Wasser stellen, damit die Larven in der Erde ertrinken.
Danach mit Lizetan Spray gründlich einnebeln (auch die Blattunterseiten). Am besten dazu jede Pflanze in eine Plastiktüte stellen, einsprühen und Tüte oben zubinden.
Noch mal zwei Tage stehen lassen.
danach Erde austrocknen lassen und nur noch sehr sparsam gießen.
Normalerweise hilft das sehr gut gegen Trauermücken.
Bei Verwendung von Sprays immer darauf achten, daß gut gelüftet wird und keine Kinder oder Tiere damit in Berührung kommen. Diese Sprays sind nämlich nicht ganz ungefährlich beim Einatmen. Deshalb auch die Tüten!

bine

13

Hallo Bine,

düngst Du nach dieser Prozedur kräftig nach? Man sollte meinen, dass nach der "Flutung" der Pflanztöpfe Mineralien und Nährstoffe weitestgehend aus der Erde gespült sind.

LG, liebelain

14

wenn du nächstes mal blumen umtopfst, so empfehle ich dir, die neue erde vor der verwendung für ca. 20min in den backofen (180°C) zu schieben.
(aber vorsicht, das stinkt zum himmel)

15

hi stephie,

lass' dich drücken #liebdrueck. wir haben diese widerliche plage hinter uns und ich kann dich sehr gut verstehen! ich bin damals fast die wände hochgegangen. ein(e) andere(r) urbianer(in) hat vor einiger zeit ebenfalls um rat gefragt und ich habe damals unsere erfahrungen aufgeschrieben und jetzt einfach für dich reinkopiert:

"hast du topfpflanzen und schwirren die fliegen über die topferde? dann sind es trauermücken - sie sehen auch aus wie obstfliegen. wir haben vor kurzem das erste mal eine solche plage gehabt - richtig eklig! also haben wir in einer nacht- und nebel-aktion sämtliche pflanzen umgetopft. alte erde entsorgt, wurzeln mit wasser abgeduscht und in torffreie (!) gute erde umgetopft (die töpfe haben wir vorher ausgewaschen). es ist sehr wichtig, dass die erde torffrei ist, da die mücken erde mit torf mögen. dann obendrauf 1 cm-schicht sand (z. b. vogelsand). so können die trauermücken nicht mehr an die erde kommen und eier ablegen. die trauermücken haben eine lebensdauer von ca. 5 tagen. wir haben dann je pflanze 1 gelbsticker eingesetzt (ist harmlos, nur mit leim bedeckt - daran bleiben die trauermücken kleben). für den fall, dass vielleicht doch noch die eine oder andere trauermmücke es bis an die erde schafft, haben wir nematoden mit wasser vermischt und die pflanzen damit begossen. nematoden sind ultra-mini-würmchen (absolut harmlos), die trauermücken-larven zum fressen gern haben. die larven knabbern nämlich die wurzeln der pflanzen an und so können die pflanzen absterben. abgesehen davon kann man so den kreislauf durchbrechen. ansonsten würde generation auf generation folgen und wir würden die biester nie los werden. nachdem wir die pflanzen umgetopft haben, haben wir nur noch vereinzelt hier und da eine trauermücke rumschwirren sehen aber wir haben trotzdem die nematoden-würmer gekauft. sicher ist sicher."

fazit: es war eine heidenarbeit (wir haben u.a. eine riesenpalme) - aber es hat sich gelohnt! den sand haben wir nach ca. 4 wochen wieder entfernt, die trauermücken sind nicht wiederauferstanden bzw. haben sich nicht mehr blicken lassen *TOI-TOI-TOI*. ich denke auch, dass es notwendig ist, so radikal vorzugehen, wenn man die biester loswerden möchte. einfach gelbsticker reinstecken bringt es nicht. gelbsticker und nematoden haben wir in einem fachgeschäft für gartenbedarf gekauft. die produkte sind von der firma "neudorff". um die nematoden zu bekommen, zahlst du den preis vor ort, erhältst einen gutschein, füllst diesen aus und schickst ihn an die firma neudorff. die wiederum schicken dir die nematoden umgehend zu. die zusendung ist allerdings witterungsabhängig. wird eine bestimmt temperatur unterschritten, verschieben sie die zusendung, weil die nematoden in einen kälteschlaf versinken würden.

viel glück & viel erfolg!

belly72

16

kleiner nachtrag: gelbsticker und nematoden sind für menschen harmlos. das war mir / uns wichtig, weil wir ein baby haben.

17

Hallo Stephie,
also das Problem hatten wir auch mal und ein Bekannter hat uns den Rat gegeben, ein bestimmtes Pulver in Wasser aufzulösen, was man gegen Ameisen einsetzt.
Ich kann im Moment nur nicht sagen, wie das hieß.
Vielleicht kann man dir in der Gartenabteilung eines Baumarktes weiterhelfen.

Viel Erfolg.

LG. Penny mit Anhang;-)

Top Diskussionen anzeigen