Haus ohne Keller?

Wir wollen uns ein Häuschen kaufen, schaeun schon eigentlich seit 2 Jahren.... das richtige war noch nicht dabei. Entweder unbezahlbar, absolut renovierungsbedürftig, wenn nicht baufällig oder das Grundstück ist auf Erbpacht. Nun haben wir ein Häuschen gefunden, das bezahlbar wäre, in einem guten Zustand(BJ1986), mit Solaranlage, Kachelofen, Parketboden, mit einem schönen Grund(400qm) und in einer tollen Lage#huepf, nur das Haus hat keinen Keller. Es hat natürlich einen Hauwirtschaftraum und überall diverse Lagerflächen, auch einen grossen Speicher, aber alle leute, die ein Haus(alle mit Keller) haben raten uns ab es uns zu kaufen, dabei sind wir so verliebt in dieses Häuschen#schmoll.
Hat jemand ein Häuschen ohne Keller und kann uns seine Erfahrungen schildern?
Wie ist´s mit der Isolierung? Wird es vom Boden her arg kalt?

iris

1

Hallo,

wir haben ein Haus ohne Keller. Anfangs dachten wir das geht schon irgendwie. Später kam dann immer mehr die Erkenntnis, es geht nicht.
Du hast keinen Platz für die Fahrräder, keinen Platz für den Rasenmäher. Kannst nicht auf Vorrat Lebensmittel einkaufen, da du sie nicht einlagern kannst.
Wir haben z.b. diese Jahr viele Äpfel, die kann ich leider nicht aufheben.

Alles musst du in Haus schleppen, z.b. den Rasenmäher.

Ich würde nicht mehr auf einen Keller verzichten.

Der Fussboden ost aber ohne Keller trotzdem nicht kalt.

Viele Grüße

2

wir haben zwar kein haus aber eine Wohnung ohne Keller :-)


es geht wir haben einen Schuppern und man kann sich ja eine Garage bauen oder mieten wo was reinpasst!Dier meisten Häuser die bei uns hier sind haben so kleine Holzhäuser auf dem Grundstück wo dann dievesre geräte und Fahrräder gelagert werden!



Wenn ihr euch verliebt habt findet man eine Lösung und ich denke mal wenn ihr auch einen HWR habt ist es auch gut und ablage flächen!



Wie groß wäre dann das Haus?


5

Danke für´s Mut machen, waren gerade wieder dort und sind um "unser Haus geschlichen. Ich denke, Fahrräde bekommt man auch in der Garage unter und im Garten sind auch 2 Schuppen, für Rasenmäher ect. Das Haus ist 137 qm groß. Dürfte reichen denke ich für 2 Erwachsene und nächstes Jahr 2 Kinder...
Vor allem ist halt unsere Überlegung ein Haus mit Keller das man in diesem Zustand bekommt kostet in unserer Gegend mind. 220.000. Dieses könnten wir für 150.00 haben und das macht in der Finanzierung einen grossen Unterschied aus!!!

iris

3

Hallo,

mein Mann und ich haben uns im letzten Jahr ein Haus ohne Keller gekauft. Wir sind zufrieden.
Ich verstehe nicht wie man einen Rasenmäher in den Keller stellen will?! Hat man dazu nicht einen Geräteschuppen oder Carport mit Schuppen? Da passen dann auch die Fahrräder rein und eigentlich alles was für den Garten so gebraucht wird.
Ich habe vorher in einem Haus mit Keller gewohnt und bin zu der Erkenntnis gekommen: Je mehr Platz desto mehr kauft man auch. Irgendwann ist der Keller voll mit Sachen die kein Mensch mehr braucht.
Wenn ihr einen HWR habt und einen Dachboden wo ihr Sachen lagern könnt, ist das völlig ausreichend! Finde ich jedenfalls. Unsere nachbarn haben 2 Kinder und auch keinen Keller unter ihrem Haus.
Kalt ist der Boden dadurch auch nicht!
Überlegt es Euch gut!

LG
#hasi

4

Hi!

Wir haben uns ein Huas ohne Keller gebaut. Wir haben einen 30 m² großen Dachboden, der noch nicht annähernd voll ist, obwohl noch einige Kisten vom Umzug (im Februar) oben stehen. Wir haben eine Ankleide und eine Speisekammer. Der Hausrwirtschaftsraum ist krachend voll, aber das ändert sich bald. Wir bauen ein 9x5,5 m großes Doppelcarport, von dem 4x5,5m abgegrenzt und als Schuppen genutzt wird, dann kommt der ganze Kram aus dem Hauswirtschaftsraum raus, denn das ist nomalerweise mein Büro, da ich auch zu Hause arbeite. Achso, wir haben 2 Kinder (2 und 4 J.) und hier in der diele stehen noch diverse Kinderfahrzeuge rum und es ist trotzdem genug Platz. Wir haben im Erdgeschoß komplett Fliesen mit Fußbodenheizung, also immer angenehm warm.

Ein Keller ist sicher vorteilhaft, weil er noch eine mnege Raum bietet, aber man muß auch bedenken, so tröste ich mich, wenn man ihn nutzen will, muß man ihn beheizen, dann brauch man auch mehr Strom und man lagert sicher mehr dort, als man haben will und ohne Keller, rumpelt man öfter aus. Auf dem Grunstück kann man auch noch eine Hütte bauen, wo man ebenfalls noch Sachen unterstellen oder einlagern kann.

Unser Haus ist ca. 130 m² groß und es reicht uns völlig.

Liebe Grüße

Dani

6

Hallo,

wir haben zwar ein Haus mit Keller, aber ich denke mir, dass man auf dem Dachboden, im Hauswirtschaftsraum und auch in einer Art Geräteschuppen im Garten alles unterbringen kann, was wir in unserem Keller haben.

LG
orangi

7

Hallo,
wir wohnen auch in einem Haus ohne Keller und ich vermisse ihn auch nicht. Für die Fahrräder haben wir die Garage, die Gartengeräte stehen im Gartenhaus. Wenn ein genügend ausreichender HWR da ist, bzw. ein Schuppen für die Gartengeräte / Fahrräder dann geht es auch ohne Keller.
Der Fußboden ist auch nicht kalt.
Überlegt euch doch, was ihr alles unterstellen müsst, und wenn das klappt und ihr euer Herz dran verloren habt, dann würde ich das Häuschen glaub ich nehmen.

LG
Monique

8

Danke für´s Mut machen!
Ich denke auch fast, daß wir das tun werden, ich denke, wenn man sich von vornherrein klar ist, daß man keinen Keller hat, fehlt er einem auch whrscheinlich nicht!


iris

9

Wir haben auch einen Keller....da sind aber auch die Sachen die nirgends anders hin könnten :-)

- Brunnen & Hauswasserwerk (wohin sonst damit??)
- Heizungsanlage mit Ölkesseln
- mein Weinkeller (wäre ja woanders viieel zu warm
- Waschmaschine, Trockner, Wäscheleine für den Winter

Viel mehr habe ich auch nicht unten stehen aber ich denke diese Dinge könnten gar nirgends anders hin.

LG

11

Das ist ja komisch?! Wir haben auch all diese Dinge und haben aber keinen Keller!!!!!!!!! Was glaubst Du wo unsere Sachen stehen?
Weintrinker ist auch nicht jeder!

Natürlich können diese Sachen woanders hin, siehste doch. Bei uns klappt das alles...

12

Und was glaubst du wo du hier bist?? In einem Forum, richtig. Da wird gefragt und man bekommt Antworten / Erfahrungsberichte!

Mach mich hier nicht gleich dumm von der Seite an!! Überleg dir mal einen anderen Ton, sachliche Antworten und dann kannst es nochmal versuchen!

Solche Leute....ehrlich #augen

10

hi!

wir haben zwar ein haus mir keller, aber den können wir wg feuchtigkeit nicht nutzen. es geht mit großem speicher oder anderen lagerflächen (hwr, etc.) auch ohne! bekannte haben zwar ein haus mit keller - aber der ist zu wohnraum ausgebaut und hat auch nur noch einen hwr... auch kein problem.

wenn euch das haus gefällt - dann kauft es doch! ist doch egal, was andere sagen. und wo habt ihr denn jetzt eure sachen gelagert? wenn ihr nur einen speicher oder kellerraum habt - dann kommt ihr auch so hin.

gruß
kim

13

Hallo,

wenn das Häuschen Euch so anspricht, dann kauft es. Wenn es Liebe auf den ersten Blick ist, hat man sowieso kaum noch ein anderes Auge für andere Objekte. Ein Keller ist auch ein Ort, den man ständig saubermachen muss. Und...sollte der Platz wirklich nicht ausreichen, läßt sich auf dem Grundstück noch ein schicker Schuppen bauen. Klar, gibt es Nachteile:

Für ein behagliches Wohnen im Erdgeschoss in einem kellerlosen Haus müssten ein zusätzliches Heizaufkommen und - falls nicht vorhanden - ggf. eine besondere Entfeuchtungsvorrichtung aufgebracht werden. Letztere ist bei dem Haus aber wahrscheinlich schon da. Wenn Euch zu kalt wird beim "Wohnen", könnt Ihr überlegen, das Parkett rausnehmen zu lassen, den Boden zusätzlich zu isolieren und das Parkett wieder reinlegen zu lassen.

Und:

Der Mehrwert eines Hauses mit Keller macht sich beim Verkauf bemerkbar. Als Faustregel kann gesagt werden, dass es zwischen 10 und 20% mehr Erlös bringt als ohne Keller. Eine Gebrauchtimmobilie ohne Unterkellerung lässt sich von vornherein schwerer verkaufen. Allerdings habt Ihr es ja dann auch auch günstiger verkauft.

Und: dass es Interessenten auch für Häuschen ohne Keller geben kann, zeigt Ihr ja.

Ich persönlich finde eine tolle Lage und einen schönen Grund sehr wichtig. Seid Ihr verliebt? Dann schlagt einfach zu.

LG, MLF

14

Unser Haus hat auch keinen Keller- und ich vermisse nichts. Zu der Mietwohnung, in der wir vorher gewohnt haben, gehörte ein Keller und der war restlos feucht und verschimmelt#schock und somit unbrauchbar.
WIr haben auch einen grossen Hauswirtschaftsraum und einen Abstellraum im Flur. Wenn ihr zudem noch 1 Garage habt oder ein Gartenhäuschen werdet ihr den Kellerraum auch nicht vermissen. Bei uns stehen die Gartenmöbel in der Gartenhütte und das Hauswasserwerk, alle Fahrräder, Reifen, Leitern etc. in der Garage.
Viel Erfolg!#klee
Schnuppi

Top Diskussionen anzeigen