Dachausbau-Kosten Dachfenstereinbau und Ausschnitt für Treppe?

Hallo!

Wir sind grade am überlegen, ob wir unseren Dachboden "demnächst" ausbauen.

Hat jemand eine Ahnung, was ein fachgerechter Einbau zweier Dachfenster ungefähr kostet? Zum einen würde mich interessieren, was ein normaler Einbau kostet, wenn die Sparrenbreite in Ordnung ist. Dann allerdings auch wenn ein Wechsel eingebaut werden müßte?

Dann müßte auch ein Ausschnitt gemacht werden für die Wendeltreppe. Hat das schon mal jemand gemacht und kann mir sagen, was er bezahlt hat? Zusätzlich natürlich der Einbau der Treppe????

Für viele Tipps und Antworten schon jetzt ein dickes DANKE

1

Das haben wir auch gerade hinter uns gebracht.

Wir haben den Dachbodenausbau plus zwei Fenster einbauen durch die Dachdecker machen lassen.
Fläche ca. 70 qm.

Baustoffe haben wir besorgt, machte für Dämmung, Platten, Holzwolle etc. ca. 2500 Euro

Der Dachdecker plus Geselle machten rund 1000 Euro

Zwei Dachfenster zwischen die Sparren gesetzt machte incl. Einbau ca. 1500 Euro.

Wir haben Velux-Fenster genommen, die erschienen uns einfach die bessere Wahl zu sein.

Ich weiß nicht, ob überall gleiche Vorschriften herrschen. Wir hatten die Auflage, ein Fenster als Ausstiegsfenster zu nehmen, das brauchte eine gewisse Höhe und Breite. Dann kam vom Bauamt die Auflage, von außen ein Geländer anbringen zu lassen oder ein weiteres Giebelfenster einzubauen. Wir haben zähneknirschend letzteres gewählt, da bei unserem relativ kleinen Dach ein Geländer lächerlich ausgesehen hätte (dies hätte eine Mindesthöhe von 1,20 m haben müssen).

Nun haben wir also drei Fenster, aber wenigstens schön hell ist es #freu

In jedem Fall würde ich den Dachausbau offiziell genehmigen lassen, Kosten dafür unbekannt, weil bei uns auch der Umbau des ganzen Hauses mit hineinfiel.

Und hört Euch genau um, welche Auflagen und Vorschriften in Eurem Wohngebiet herrschen. So kann man sich aufwendige Nachbauten ersparen.

Hezna #klee

2

Habe noch die Treppe vergessen :-)

Die Luke einzubauen war nicht so teuer, genauen Preis kann ich nicht nennen, da wir noch einen Stützbalken ins Mauerwerk setzen ließen.

Die Treppe an sich haben wir von einem Fachmann einbauen lassen. Da bei uns relativ wenig Platz zur Verfügung stand, war das eine ziemliche Frickelarbeit, die uns bei einer Buchetreppe massiv incl. Stahlgeländer 3500 Euro gekostet hat. Die Treppe sieht einfach nur klasse aus und ich bin ganz verliebt #huepf

Habt ihr mal durch einen statiker prüfen lassen ob bei euch überhaupt ein dachausbau ohne weiteres möglich ist ?

Wir mußten im wohnzimmer noch einen stahlträger einziehen lassen, da wir ansonsten unter umständen bei der last, die wir auf das dach brachten, ruck zuck im keller gesessen hätten
und das wollten wir verständlicherweise nicht.

alles in allem hab ich mir den ausbau auch leichter vorgestellt, war im nachhinein aber froh, so ziemlich alles durch fachleute gemacht zu haben, weil man gewisse dinge einfach nicht wissen kann.

viel spaß bei eurem umbau wünscht

hezna

3

Vielen Dank für deine schnelle, ausführliche Antwort.
Mh, also bei uns ist es so, dass mein Mann das Dach dämmt. Material und so ist schon seit 5 Jahren auf dem Dach und es geht voran mit gaaanz langsamen Schritten ;-).

Nun sind wir am planen für unser zweites Kind und bevor wir aufwändig unser Schlafzimmer teilen, haben wir gedacht, dass wir genauso gut ein Bett auf´s Dach stellen könnten. Die schrägen sind extrem und man kann nur in der Mitte stehen. Die Fenster die eingebaut sind, sind uralt und winzig und nicht mehr in Ordnung. Wie auch immer die müßten eh raus.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, hat der Einbau incl. der 3 Fenster zwischen die Sparren 1.500 EUR gekostet? Das ginge ja noch. Wir haben eine tolle Treppe bei Ebay gesehen für ca. 1.200 EUR, da käme dann noch der Einbau und der Ausschnitt dazu.
Unser Architekt hatte damals gesagt ein Ausbau wäre kein Problem.Also gehe ich mal davon aus, dass das mit der Statik in Ordnung ist. Hab ihr die Fenster vorm dämmen oder nach dem dämmen einbauen lassen?

Unser Dach ca. ist so 100 qm groß, aber eben schräg. In der Mitte ca. 1,80 m und dann geht´s links und rechts runter. Aber als Schlafzimmer absolut ausreichend. Ob wir hierfür überhaupt eine Genehmigung kriegen würden?

Und ohne Baugenehmigung? Letztlich bleibt es doch uns überlassen neue Fenster einzubauen. Schließlich sind ja alte drin, die würden ja nur ausgetauscht werden. Oder seh ich das falsch? Und dämmen dürfen wir doch auch wie wir wollen, oder? Braucht man nicht nur eine Genehmigung, wenn man Gauben und so anbringen lassen will?
Gott ist doch sehr viel schwieriger als ich dachte. Aber wir haben ja noch Zeit. Wenn sich die ganze Angelegenheit 2-3 Jahre hinzieht ist es auch nicht so wild.

LG

4

Nein, der Einbau aller drei Fenster hat ca. 2000 Euro gekostet. Die beiden Velux-Fenster incl. Einbau kosteten 1500 Euro.
Unsere Fenster haben wir vor dem Dämmen eingebaut. Das war wohl für das anpassen der Dämmung einfacher.

Ich bin überfragt, wenn ihr bereits Fenster im Dachboden habt, ob ihr für die neuen Fenster dann auch eine Genehmigung braucht. Wir hatten gar keine Fenster, und damit verändern wir das Äußere des Hauses und brauchten eine Genehmigung.
Bei uns war es allerdings so, das wir die im Bauamt vorhandenen alten Pläne lediglich gegen die neuen Pläne austauschen mußten. Wir mußten also nichts bezahlen.

Vielleicht erkundigst du dich einfach mal beim für euch zuständigen Bauamt. Das Dämmen mußt du sicher nicht beantragen.
Du darfst nicht vergessen, das an jeder Seite ca. 20 cm Schräge noch hinzukommen, wenn richtig gedämmt wird.
Habt ihr dann immer noch genug Platz um zu stehen?
Wir müssen uns auch ein wenig nach vorn neigen, wenn wir seitlich in unser Bett einsteigen wollen. Aber das ist nicht so schlimm, das geht auch noch im Alter *g

Wenn euer Dachboden vorher als reiner Abstellraum genutzt wurde, mußt du das nun entstehende Schlafzimmer wohl in jedem Fall in die Berechnung des Hauses aufnehmen lassen, da ja hier neuer Wohnraum entsteht. Wird ja später auch mal wichtig, wenn ihr vielleicht mal verkaufen wollt.
Wir haben uns auch einen Architekten genommen, der alles neu gezeichnet hat. Wir haben jetzt statt 110 fast 160 qm Wohnfläche und das macht natürlich was aus, wenn wir je in die Lage kommen sollten, unser Haus abzugeben.

Puh, ja, viele Infos auf einmal. Aber am besten helfen kann dir sicher ein Architekt oder eben der Mensch vom Bauamt. Dann seid ihr auf der sicheren Seite.

Lieben Gruß

Hezna #klee

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen