Gabionen- Kosten, Anschaffung und Füllung (evtl. auch Klaus, bitte?)

Hallo,

ich habe diese Woche zu ersten mal so etwas gesehn in einem Privatgarten und war schwerst begeistert.
Dort war es so aufgebaut, dass sich 2 Gabione mit 3-4 Heckenbäumen abwechselte und vor den Bäumen war dann der selbe Zaun wie bei den Gabionen.
Ich finde das superchick mit der richtigen Füllung (weiße oder Herbstrot-braune Steine) und ein absoluter Hingucker- außerdem etwas was wirklich nicht jeder hat.
Ich konnte sehen, dass die Teile auf ein Fundament gebaut waren, beschäftige mich aber zum ersten mal mit diesem Thema.
Google war schon aufschlußreich, aber leider konnte ich keine Info darüber finden, wie zufrieden die Besitzer solcher Teile sind, wo die Nachteile und vor allem die Kosten für ein fertiges Element liegen ( in etwa).

Ich kann mir sowas prima als Grundstückseinfassung vorstellen auch in Kombination mit der abwechselnden Hecke.
Zum Garten hin, die größeren 2 Meter- Elemente und rund ums Haus niedriger werdend.

Ich freue mich über viel Feedback#huepf

LG,

bf

1

a) leere Gabionen gibts bei Manufaktum (sicherlich nicht die Billigsten)
http://www.manufactum.de/product/1370618/group/189037/dmc_mb3_productlist_pi1.3693.page/1/dmc_mb3_productlist_pi1.3693.num/8/Produktdetail.1773.0.html

b) das Zeug ist derzeit selbst bei der Deutschen Bahn AG Ultramode, die verbauen das zwischen M und IN auf der renovierten Bahnstrecke in rauhen Mengen. MUSS also irgendwo günstig herzubekommen sein

c) wir haben ne Granitnatursteinmauer 1m hoch ; die ab (!) 50 kg schweren Steine schön brav aufgestapelt. - und keine Gabionen.

d)
Vor- und Nachteile von Gabionen stehen HIER:
http://www.gartenbau-online.ch/articleFolder/0611.og.baut_mauer06.pdf#search=%22gabione%20nachteil%22

Gruß
Klaus

2

Hallo Klaus#blume,

lieben Dank für Deine Mühen!#danke

Natursteinmauer ist auch ein schöner Aspekt und auch darüber denke ich nach, will aber die Kosten abwägen.

Diese bepflanzte Gabione aus dem letzten Link den Du mir gegeben hast mit der Weideneinfassung ist auch ne chicke Sache, muss ich wirklich sagen. Ich bin entzückt.#huepf

Ich bin eben auf eine Seite gestoßen, wo viele tolle Ideen mit Gabionen aufgezeigt waren und hätte nie gedacht, was man damit alles an kreartiven Kunstwerken, zaubern kann.#schwitz

http://www.thurner-franz.at/transportbeton/steinkoerbe.htm

Ist echt eine schwierige Entscheidung#gruebel.

LG und ein dickes #danke nochmal,

bf


PS: wie hoch/ lang/ tief ist Eure Steinmauer und was hat sie in etwa gekostet? Wenn ich fragen darf#gruebel.

3

Steinmauer
10 m lang, ca. 1,2m hoch , ca. 70 (unten) bis 50 (oben) cm tief
dann ne gebogene Treppe zum Sitzplatz hoch und dann nochmal 5m lang , gleiche Höhe / Tiefe.

Material , Anfahrt und Aufschlichten waren ca. 8.000 DEM in 1991 (ohne die Treppe aus Klinker und wiederum deren Verkleidung aus Granit) . Material ist aus dem bayerischen Wald , NICHT aus China.

Gabionen waren mir zu kühl , da sie halt plane Flächen haben.
Und: die Kinder könnten da dann die Mauer nicht hochklettern.
Gabionen: Passt eher in die Stadt oder ein Architektenhaus . Meine Meinung. Wir haben alles etwas ländlich. Wir wohnen auch auf dem Land.


Was meint Euer Landschaftsarchitekt , so Ihr einen habt ?


Klaus

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen