Bin ich die einzige...?

...dir bügelt? Gefühlt bügelt außer meiner Mutter niemand in meinem Umfeld. Ich habe einen Bügeltag in der Woche, dann ist das in 20min erledigt. Ich bügele Arbeitskleidung, die Shirts meines Mannes und vor allem die Kleider und Leggings meiner Tochter, sie sehen sonst knittrig scheußlich aus. Ich habe auch keinen Wäschetrockner. Mir fällt bei anderen schon häufig auf, wenn die Kleidung nicht gebügelt ist, wobei es mich bei anderen nicht stört und das deren Angelegenheit ist.
Wie handhabt ihr das? Wird bei euch gebügelt?

55

Ich bügel tatsächlich gerne.

Für mich ist das wichtig und keine Zeitverschwendung. Allerdings kaufe ich ausschließlich Kleidung ohne Mikroplastik o.ä.. Manche Stoffe fühlen sich gebügelt einfach weicher an, als ungebügelt. Und in den Trockner kommt nur, was im Winter sonst schwer trocknet.

Mir ist es allerdings absolut egal was Andere machen.

Wenn ich mal ausfalle, bügelt keiner die Sachen. Meine Familie zieht auch fast alles ungebügelt an. Denen ist das egal.

1

Ich bügle Hemden und Blusen, alles andere darf gerne knittern!

29

Hier auch. Da ich vielleicht einmal im Jahr eine Bluse trage, ist der Aufwand überschaubar. Mein Mann bügelt seine Hemden selbst.

Nur Bettwäsche bügeln wir auch, damit sie nicht so viel Platz im Schrank wegnimmt.

50

Die Bettwäsche kann man auch gründlich glattstreichen ... solltet ihr mal keine Zeit haben. ;)

weiteren Kommentar laden
2

Geht mir hier ähnlich.

Bei mir muss es im Job tipptopp aussehen, ungebügelt geht gar nicht. Von daher bügle ich auch die formellere Garderobe und Freizeit-Oberbekleidung.

Nur Unterwäsche, Schlafanzüge, Jogginghosen, Sweatjacken oder ähnliches bleibt ungebügelt.

Wenn man es selbst macht, hat man ein gutes Auge dafür. An anderen Leuten fällt es mir schon auf, wenn jemand in ungebügelten Sachen rumläuft.
Aber leben und leben lassen. Es ist mir schlichtweg egal was andere tun.

Ich bügle für mein Wohlbefinden in meiner „Bürorüstung“. Knitterig wäre mir sehr unangenehm.

3

Das einzige, dass ich Jemals gebügelt habe waren Stoffe vor dem Nähen 😅

Alles andere find ich persönlich unnötig. Blusen die schnell knittern usw habe ich sowieso nicht, da ich die Stoffe nicht mag und nicht wegen einer Bluse anfange zu bügeln. Auch sonst haben wir nichts was gebügelt werden MUSS.
Wichtige Hemden schüttel ich kräftig aus und hänge sie gleich auf dem Kleiderbügel raus, dann sind sie auch faltenfrei. Und der Rest lohnt sich nicht. Mein Mann kramt im Schrank Rum und lässt es dann so drin liegen, wenn sie Kinder es anhaben ist es eh nach spätestens 30 min faltig/dreckig und ich lege bei mir einfach keinen Wert drauf.
Ich kann zwar bügeln aber ich empfinde es als sinnfrei, etwas zu bügeln, wenn es eh beim tragen wieder faltig wird.

4

Ich hab nen Trockner und passe die Zeiten so ab, dass ich direkt aus dem Trockner falte, so spare ich mir bei den meisten Sachen das bügeln. Hemden, Blusen, ein paar Kleider meiner Tochter müssen trotzdem "nach gebügelt" werden. Oder auch die ganze Maschine, wenn ich sie im Trockner kalt werden lassen habe...
Ich finde ungebügelte Kleidung schrecklich 😅 bei anderen juckt es mich nicht, aber meine Familie trägt gebügelte Kleidung und basta 😂

5

Ich bügle sehr selten. Unsere Alltagskleidung gar nicht. Ab und zu mal ein Hemd für besondere Anlässe oder mal ein Kleid.

Unsere Alltagskleidung hänge ich auf Bügel zum Trocknen und die Hosen auf den Wäscheständer. Wenn man die Sachen vorm Aufhängen gut schüttelt und ordentlich aufhängt, wird die Wäsche nicht knitterig. Natürlich auch vorher nicht ewig liegen lassen. Kleinere Knitter glätten sich durch Körperwärme. Gerade die Leggings meiner Mädels würde ich nie bügeln, die sind nie knittrig... Vielleicht liegt es am Material?

Was ich noch bügle ist unsere Bettwäsche. Ich hasse ungebügelte Bettwäsche. Seit ich wieder arbeiten gehe, gönne ich mir aber die Reinigung.

Aber da du noch nach Leuten fragst, die bügeln: Meine Oma, meine Mama und meine beste Freundin bügeln bis zur Unterwäsche alles! Du bist also nicht allein 😉

6

Ich bügele, wenn ich nähe. Ansonsten wird darauf geachtet, dass es knitterfrei ist oder dementsprechend aufgehangen (Bügel). Was da nicht faltenfrei ist, wird entweder glatt getragen oder relativ schnell abgegeben. :-)

Mit 20 Minuten würde ich aber nicht auskommen. Manches mal vermisse ich die gebügelte Bettwäsche aus meinem Elternhaus.

7

Nein.

8

Ich bin auch bügelscheu. Mittlerweile hab ich sogar beim Shopping ein Auge drauf und kaufe nichts, was ich zwingend bügeln muss. Wenns mal schicker sein soll bügel ich Blusen etc. kurz bevor ich sie anziehe, sie hängen dann quasi gewaschen und ungebügelt im Schrank 😇

Ich hasse es zu bügeln, vor allem im Sommer, wenn mir eh schon der Schweiß auf der Stirn steht.

Meine Freundin bügelt alles, selbst Unterhosen und Küchenhandtücher. Und das, obwohl sie sehr viel arbeitet. Mir ist dafür echt meine Zeit zu schade.

62

Bloß nicht bügeln. 😅 ich mache es so wie du. Wenn es gebügelt werden muss bleibt es im Laden. 😁

Top Diskussionen anzeigen