Mir die Wohnung erst zugesagt und jetzt das ....

Ich muss mich mal ausheulen :-(

Ich habe mich vor kurzem getrennt und das ganze ist gerade alles noch sehr anstrengend da er nicht so wirklich Ruhe gibt. Zudem bin ich in der 29ten Woche schwanger was die Sache auch nicht einfacher macht.
Nun hatte ich eine mega tolle Wohnung gefunden. Die Vermieter waren sehr nett. Alle Möbel bis auf zwei Schränke die noch in der Wohnung stehen würden sie entsorgen, es sei den ich möchte sie behalten. Die beiden die nicht weg sollen würden sie zur Not abbauen und einlagern. Einer davon ist eine extrem wuchtige Wohnwand vom Boden bis zur Decke über fast 4 Meter. Für die Möbel die ich behalten würde solle ich mir überlegen was ich ihnen geben möchte aber schließlich würde ich ihnen die Entsorgung ja ersparen. Sie meinten da ich die erste Interessentin bin und sie gerne eine Familie aus dem Ort unterstützen möchte und da ich ja auch schwanger bin würden sie gerne an mich vermieten. War dann auch noch einmal da und wir haben alles weiter wie Streichen, Möbel behalten und so weiter besprochen. Sie machen dann noch einen schriftlichen Vertrag und melden sich wenn ich zum unterschrieben kommen kann.

Nun 3 Tage später der Schock. Ich soll die Möbel statt "kaufen" für zusätzliche 25€ im Monat mieten und muss den Wandschrank auch nehmen :-(
Bin total gekinickt da die Wohnwand mir überhaupt nicht gefällt und einen total erschlägt. Ja die Rentnerin die dort wohnte hat ihn geliebt aber nicht um sonst kann man sowas heute fast nicht mehr kaufen. Sie meinten dann auch noch das die anderen Interessenten die Wohnwand behalten würden und sie jetzt halt doch überlegen ob sie die Wohnung anders vergeben wenn ich die Wand nicht behalte :-(

Finde das nicht fair, da sie mir doch eigentlich zugesagt hatten vor einer Woche und ich nun auch schon nach Wohnzimmermöbeln gesucht hatte und da auch schon was hätte. Das müsste ich ja jetzt wieder absagen.

Ich habe jetzt gefragt ob es um den Aufwand geht und ich den Abbau oder einen Verkauf organisieren könnte? Denke aber fast nicht das sich da jemand findet der solch einen Schrank nimmt. Sie denken darüber nach und ob es noch eine andere Möglichkeit gäbe und wir telefonieren morgen nochmal.

Wie würdet ihr reagieren? Ich hätte die Wohnung sehr gerne da sie total nah an meiner Mama und Schwester wäre, eine tolle Größe hat und nicht so extrem teuer ist. Aber ich soll mich ja auch wohl fühlen.

4

"Wie würdet ihr reagieren? "

Die Vermieter pokern. Keine Sau will so eine alte wuchtige Wohnwand, die haben keine Lust auf die Entsorgung.

Einfach sagen, dass du die Wohnung ohne Wohnwand nimmst und fertig. Wenn sie als Mieter gut finden, machen sie das auch.

1

Hui, sei vorsichtig, dass sie dann nicht doch jmd. anderen nehmen, wenn Du nicht darauf eingehst... Wenn die Wohnung so perfekt ist und Du keine anderweitige Möglichkeit hast, würde ich erstmal zustimmen und erst, wenn der Mietvertrag unterschrieben ist, nach anderen Lösungen suchen. Kann passieren, dass Du dann auf den monatlichen 25€ sitzen bleibst, wenn das vertraglich festgehalten wird. Wenn es Dir das Wert ist, würde ich nichts riskieren...

2

Aktuell wohne ich bei meiner Mama. Ich könnte erst mal in die die Erdgeschosswohnung in der meine Oma bis letztes Jahr gewohnt hat. Jedoch wäre das nicht für so lange da meine Schwester da schon geplant hatte in nächsten Jahr einzuziehen. Zudem möchten weder ich noch meine Mama oder meine Schwester dass mein Mann bei uns im Haus vorbeikommt. Da ist viel vorgefallen. Das ist ein weiterer Grund dafür dass ich eine separate Wohnung suche. Aber Druck habe ich jetzt nicht so extrem dass ich auf der Straße sitze.

10

Hey!

Ich würde eher sagen, dass sie nun doch nicht an dich vermieten wollen und dir Bedingungen nennen, die du nicht akzeptieren möchtest. Das hast du ihnen während der Besichtigung ja schon gesagt.
Das Angebot ist ja eine Unverschämtheit. 25 Euro monatliche Miete für Plunder, den man sonst entsorgen müsste. Eine Freundin hat mal 20 Euro monatlich für eine niegelnagelneue Einbauküche nach Maß gezahlt.
Überleg mal, du wohnst 5 Jahre in der Wohnung. Dann wären das 1500 Euro für Möbel, die du nicht willst und brauchst.

Ganz ehrlich: Die wollen, dass du abspringst.
Wenn sie dich unterstützen wollen, würden sie dich nicht zwingen, diese unverschämte Kröte zu schlucken. Vielleicht denken sie, dass du dich wieder versöhnst und schnell ausziehst, dass das Baby andere stören könnte- was auch immer. Oder es gibt nun doch die Enkelin der Nachbarin, die die Wohnung auch nehmen würde.

Zieh bei deiner Mutter ein, sprich mit ihr und der Schwester, ob es andere Regelungen gäbe, weil du schnell eine Unterkunft brauchst. Vielleicht wohnst du erstmal dort und suchst dann weiter. So bist du erstmal flexibel und musst nicht jede Bruchbude mit antiker Wohnwand zu Wucherpreisen nehmen. Da du dort keine Kündigungsfrist hast, kannst du auch kurzfristig zuschlagen.

Deine Schwester profitiert, weil du die Wohnung schonmal renovierst.

3

Such dir was anderes! Das ist absolut unseriös. Wer würde schon so ein Monstrum wollen? Und selbst, wenn du dich um den Abbau kümmern und sie einlagern würdest (was du ja auch noch irgendwie organisieren müsstest), sollst du dann doch pro Jahr EUR 300.- Miete für das Ding bezahlen? Das ist ja sicherlich schon mehrere Jahrzehnte alt. Du würdest in 5 Jahren dann schon EUR 1'500.- für das Ding zahlen. Ich vermute, die haben sich kurzfristig umentschieden und versuchen nun, dich elegant los zu werden.

5

darauf würde ich mich nicht einlassen du kaufst die Möbel wie besprochen ab und mit der Wohnwand sollen sie schauen was sie damit vorhaben aber die Möbel mieten und das inkl. dieser Wohnwand das würde ich niemals machen . Sie sind wahrscheinlich noch nicht mal unbedingt dein Geschmack die Wohnwand ja sowieso schon nicht und noch dazu gehören sie nicht mal dir falls du mal ausziehst + ich finde es schwierig falls was dran kommt was ja besonders mit Kind immer mal passieren kann nachher darfst du die noch gut bezahlen . Du hast ihnen sogar schon angeboten das du dich um den Abbau / Verkauf kümmern willst dabei ist das nicht mal deine Aufgabe . Wenn sie nur möbliert vermieten wollen dann ist das so dann müssen sie aber auch erstmal jemand finden der das will ich denke aber mal das den Vermietern daran gelegen ist auch möglichst langfristig zu vermieten von daher kannst ruhig pokern .

6

Grundsätzlich ist für Verträge keine Schriftform vorgesehen. Mündlich reicht auch.
So gesehen ist ein Vertrag zwischen euch zu den alten Bedingungen unter Umständen sogar schon zustande gekommen. Allerdings musst du das im Zweifelsfall nachweisen, wenn du alleine bei der Besichtigung warst, ist das natürlich schwierig.

9

Ich würde sagen, dass sieht der Vermieter anders. Vorraussetzungen für einen mündlichen Mietvertrag ist, dass beide Vertragspartner sich zum Zeitpunkt des Abschußes absolut darüber einig sind, dass sie in dem Moment einen gültigen Vertrag abschließen.
Diese Voraussetzung ist auf keiner der Seiten gegeben. Das war ein Vortreffen vor einem Vertragsabschluss.

7

"Sie meinten da ich die erste Interessentin bin und sie gerne eine Familie aus dem Ort unterstützen möchte und da ich ja auch schwanger bin würden sie gerne an mich vermieten."

Unterstützen? Jaaa genau, wer glaubt das denn. Das bedeutet doch nix anderes, als jemanden in einer prikären Situation den Schrott aufdrücken und noch ein damit Geschäft machen. Und so wird aus unterstützen schnell ein ausnutzen.

Willst du die Wohnung um jeden Preis, dann musst du wohl in den sauren Apfel beißen, ansonsten würde ich pokern und auf die vorherige Absprache bestehen. Der Wohnungsmarkt ist übel, Vermieter können sich aktuell sehr viel rausnehmen. Rechne dir aus, ob es die 25€ mehr an Miete wert ist. Nur weil du die Möbel "gemietet" hast, bedeutet das ja noch lange nicht, das sie auch dort bleiben müssen, sie müssen nur bei Auszug wieder dorthin ;-). Überall schießen diese mietbaren Lagerräume in allen Größen aus dem Boden, so ein Monster lässt sich meistens gut abbauen und zerlegen....perfekt zum Einlagern auf wenig Platz....aber auch hier: rechnet es sich noch? Ist dir genau die Wohnung so wichtig?

Ist es DIE Wohnung und du hast keine Möglichkeit das Monster rauszubekommen, dann hätte ich da noch eine Idee...laß das Ding optisch hinter blickdichten Schiebegardinen verschwinden. Gibt ne Menge zwar häßlichen, aber unsichtbaren Stauraum, kann auch viel wert sein#schein.

Fall du weitersuchen willst: In Zukunft Pokerface aufsetzen und eine zweite Person zur Besichtigung mitnehmen, als Zeuge.

8

Hi,
ich würde erstmal mit Mutter und Schwester reden.

Du bist jetzt "in Not", es wäre schon nett, daß Du erstmal in der Einliegerwohnung deiner Mutter unterkommst.

Du aber pokern gehst. Denn 25 Euro/Monatl. sind im Jahr 300 Euro, da ist ein schöner Wohnzimmerschrank drin, der dir gefällt. Und hast nicht Kram am Bein, der dir nicht gefällt.

Hast Du schon zurückgerufen?

Sie sollen dir 15 Euro im Monate geben, dann läßt du das häßliche Unikum bei Dir wohnen !

Alles Gute !!

11

Ich würde erstmal in der Nähe deiner Mutter bleiben, wenn ihr euch gut versteht.
Das ist doch perfekt.
Wer weiß, was deine Schwester im nächsten Jahr vor hat. ;) Oder ihr macht ne WG draus. ;)
Das wird dir mit Baby gut tun. Ganz bestimmt!
Wochenbett und alles ist alleine nicht so geil. Glaub mir.

12

Ich sage dir ganz ehrlich, man muss heutzutage einfach teilweise solche Sachen akzeptieren, wenn man in einer bestimmten Stadt eine Wohnung haben will, es ist gefühlt nicht mehr so einfach, wie es noch vor ein paar Jahren war, irgendwo zahlt man immer drauf

13

Hallo,

das Gerümpel von anderen Leuten sollte man aber nicht akzeptieren.
Die sollen den wertvollen Schrank abbauen und selbst einlagern - unvorstellbar, was passiert, wenn dann ein Kratzer drin ist.

freundliche Grüsse Werner

Top Diskussionen anzeigen