Haushaltshilfe hat den Staubsauger mehr oder weniger kaputt gemacht...

Haben vor ca 6 Monaten uns einen teuren Staubsauger gegönnt(* dysen) vorgestern meinte sie...sie würde ihn mal reinigen und hat am Filter rum gebastelt und dann als sie ihn wieder reingesteckt hat hat der Staubsauger ein ganz komisches Geräusch gemacht..sie fragte dann nach der Anleitung und hat sich dann ein Video angeschaut wie man den Staubsauger richtig reinigt...aber das Geräusch is immer stärker und lauter geworden..er funktioniert zwar noch normal aber es ein unglaublich störendes Geräusch ich kann das Geräusch nicht beschreiben aber irgendwas schleift da...was mach ich denn jetzt? Ich finde das Thema unglaublich unangenehm..aber wir haben arsch viel Geld ausgegeben und sie hat ihn mehr oder weniger kaputt gemacht...was würdet.ihr machen?

9

Habt ihr noch Garantie auf den Staubsauger? Sonst einfach mal bei der Service Hotline anrufen und sagen das der nach dem zusammenbauen so Geräusche macht. Vielleicht haben die ja noch nen Tipp?

1

Staubsauger nochmal auseinander bauen. Vielleicht ist er gar nicht kaputt sondern nur wieder falsch zusammengesetzt.
Ansonsten: ist die HH-Hilfe ordentlich angemeldet? Dann ist sie auch versichert...

2

Das hatte sie alles gemacht...das Geräusch aus genauso nur noch intensiver als vordem auseinander bauen...ja sie ordentlich angemeldet

3

Ist sie selbständig? Dann sollte sie eine Haftpflichtversicherung haben...

weitere Kommentare laden
5

Wie schon gesagt wurde Versicherung melden. Wenn ihr die Frau schwarz beschäftigt - Pech gehabt. Dann habt ihr damit hoffentlich genug Steuern gespart um euch davon einen neuen Staubsauger zu kaufen 🙄

6

Warum sollte ich schwarz eine Haushaltshilfe haben?! Wie gesagt die is normal angestellt

10

Hallo!

Ich wüsste nicht, welche Versicherung für Schäden durch Angestellte aufkommt. Selbst die Haftpflichtversicherung der Haushaltshilfe zahlt bei einer leichten Fahrlässigkeit nicht. Wenn die Arbeitnehmerin den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat, ist sie haftbar, bei normaler Fahrlässigkeit wird der Schaden geteilt.
https://www.haufe.de/personal/arbeitsrecht/arbeitnehmerhaftung-und-innerbetrieblicher-schadensausgleich_76_426928.html
Und eine Privathaftpflicht zahlt bei Schäden im Rahmen eines Minijobs ohnehin nicht, hier müsste eine Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen werden.
https://putzperle.de/de/ratgeber/wer-bezahlt-wenn-die-putzhilfe-einen-schaden-verursacht

LG

11

Hallo!

Da Du die Haushaltshilfe nicht selbst angestellt hast sondern über eine Familienhilfe gebucht hast, würde ich mich an die Familienhilfe wenden. Da die Haushaltshilfe den Schaden im Rahmen ihrer Berufsausübung verursacht hat und ich hier offen gestanden allenfalls eine leichte Fahrlässigkeit erkennen kann, ist sie m.E. nicht haftbar, der Arbeitgeber muss sie in gleichem Maße von den Ansprüchen freistellen, als hätte sie sein Eigentum beschädigt.
Ich gehe aber einmal ganz stark davon aus, dass die Familienhilfe eine Haftpflichtversicherung hat, die Schäden an Kunden abdeckt.

LG

12

Wende dich an die Hotline von Dyson. Kann sein, dass deine Haushaltshilfe nichts dafür kann. Habe vor zwei Monaten den Filter von meinem V11 auch gereinigt, danach ging er gar nicht mehr. Habe bei der Hotline angerufen, die Seriennummer angegeben und die haben einen von DHL geschickt, der den abgeholt hat, er wurde repariert und nach ca. eineinhalb Wochen hatte ich ihn wieder. Alles kostenfrei und ohne Probleme. Also der Service von Dyson ist wirklich super.

Top Diskussionen anzeigen