Lastenfahrrad

Wer lebt auch in einer Großstadt, hat kein Auto und erledigt viel mit dem Rad?

Wir haben ein Rad mit Kindersitz und ein Anhänger noch vom ersten Kind. Den Anhänger nutze ich auch zum einkaufen. Ich finde den aber ehrlich gesagt sehr schwer und fahre am liebsten mit Kindersitz. Demnächst ziehen wir aber um und werden so zentral wohnen, dass wir nicht mal ÖPNV im Alltag nutzen werden. Da ich kein Fan vom Anhänger bin, frage ich mich, ob ein Lastenrad im Grunde nicht dasselbe wäre?

Hintergrund: mir wurde ein Lastenrad von bekannten nahe gelegt. Geschleppt muss 1 kind und Einkauf. Das andere Kind ist bereits mehr als groß genug. Momentan nutzen wir eine Mischung aus Kinderwagen/Rad mit Kindersitz/Rad mit Anhänger. Lohnt sich ein Lastenrad wirklich??

Wer kann mir über ihre Erfahrungen mit Lastenrad in einen ähnlichen Umfeld berichten?

3

Ich l i e b e unser Lastenrad!

Wir wohnen nicht zentral in der Stadt, aber ein paar Denkanstöße hab ich:

- gibt es einen Fahrradkeller oder eine abschließbare Garage? Lastenräder sind schwer, können nicht mal eben über ein paar Treppen gehoben werden. Außerdem regnet es rein.
Und sie sind teuer! Irgendwo öffentlich zugänglich abstellen... hm, eher nicht.

- mit drei Rädern fährt es sich nicht so sportlich aber dafür stabiler! Kein Kippeln beim Anfahren in dichtem Verkehr, langsames rollen an die rote Ampel möglich, jederzeit vorn in die Kiste zum Kind greifen möglich (auch während der Fahrt)

- niemals ohne E!!!
Gerade im Stadtverkehr! Rad + Kind + Einkäufe = viel Gewicht. Durch die Unterstützung beschleunigt man z.B. an der Ampel vernünftig weg und ist "mehr Teil des fließenden Verkehrs". (Weiß nicht, wie ich es sonst beschreiben soll)

8

Kann ich so unterschreiben.
Ich hab seit Jahren eins und bin jeden Tag wieder aufs neue verliebt.
Ich muss dazu sagen, dass ich damit auch wirklich sehr gut und wendig umgehen kann. 😎

Ich würde aber keins mit 3 Rädern nehmen, das war mit zu träge und man kommt damit nicht überall durch. Diese "Sperren" die vor Radwegen manchmal sind, gibt nur eine hier, wo das Rad nicht durch passt.
Und immer mit Antrieb!!

Das ist wirklich die aller beste Investition, die ich je getätigt hab!

Love Love Love ;)

1

Von Erfahrungen kann ich nicht berichten, da wir uns dagegen entschieden haben.

Vorausgesetzt du willst keins mit Motor fährt sich das Lastenrad auch nicht leichter als der Anhänger. Den Anhänger kann ich aber vor Ort abhängen und damit die Einkäufe transportieren, die Kinder durch den Zoo schieben...In jedem Fall ist er flexibler nutzbar als das Lastenrad. Und wenn ihr den Anhänger eh schon habt würde ich nicht nochmal so viel Geld für das Rad ausgeben.

2

Sehe ich auch so. Wenn, dann würde ich eher in ein E-Bike investieren...

17

Ja, genau deswegen habe ich bisher kein Interesse an einen Lastenrad gehabt. Ich stelle es mir ätzend vor, wenn man ohne Kind oder Einkäufe (zB den Weg zurück nachdem man das Kind gebracht hat) fährt. Aber kenne nur 1 Familie mit Lastenrad, die den Teil doch nicht mag?

weitere Kommentare laden
4

Ich finde Lastenräder cool und hätte gerne eines.
Wir könnten es aber nur vor dem Haus auf dem Gehweg abstellen (haben keine Garage, der Hinterhof ist nur mit Treppen erreichbar), das will ich nicht und deshalb fällt es für uns leider raus.

Lastenräder kann man ausleihen, das würde ich an eurer Stelle vielleicht vor einem Kauf machen.

Unsere Kommune fördert regelmäßig den kauf von Lastenrädern (mit und ohne E), also es gibt finanzielle Zuschüsse.
Da würde ich mich noch informieren, vielleicht macht deine Kommune/Stadt das ja auch.

18

Ja, Die jetzige macht das. Das ist eben die Sache. Wir müssten uns recht schnell VOR dem
Umzug entscheiden

5

Hallo,

wie lange würdet ihr das Lastenrad denn noch aktiv nutzen?
Ab 3-4 Jahren sind die Kids ja selbst auf dem Rad unterwegs und du brauchst es nicht mehr.
Den Anhänger finde ich praktischer weil er zusätzlich als Kinderkarre genutzt werden kann.
Investiere in ein gutes E-Bike, da hat du lange was davon und der Anhänger lässt sich leichter ziehen.

LG

7

Es ist gesetzlich verboten einen Anhänger an ein Ebike zu befestigen!

Bei der Geschwindigkeit ist es auch viel zu gefährlich!

9

Das ist so nicht richtig. E bikes bis 25 km/h dürfen mit Kinderanhänger fahren. https://www.zweiradkraft.com/ebike-und-fahrradanhaenger/

weitere Kommentare laden
6

Ich hatte bis vor kurzem noch ein E Lastenrad. Fand es aber zu unpraktisch und zu groß /schwer auf Dauer.

Klar es hat viel reingepasst aber mann konnte es nicht überall abschließen /abstellen. Auf der Straße oder engen Bürgersteig zu fahren war seehr schwierig.

Ich habe es wieder verkauft und mir ein ebike mit kindersitz gekauft. Das ist so viel praktischer und angenehmer!

20

Das ist meine Befürchtung. Ich mag fahren mit Kindersitz sehr gerne. Baby ist genau 12 Monate und wir haben es seit 2
Monate in Benutzung

31

Dann schau echt mal nach einem Longtail, ist für mich die perfekte Kombination. Kind im Kindersitz, Gepäck in Packtaschen und im Frontkorb. Total wenig und nicht sperrig.

10

Wir fahren auch ein lastenrad statt Auto. Transportieren damit also auch Einkäufe etc. und nicht nur Kinder... sind täglich mit Kita, Arbeit und Einkauf so 30km unterwegs... das geht hier in der Stadt tatsächlich schneller als mit dem Auto. Allerdings fahren wir auch auf zwei Rädern, die mit dreien waren uns zu sperrig, langsam und dann doch etwas zu sehr “muttimobil “. Wir fahren auch mit Motor und werde es noch viele Jahre benutzen, unabhängig vom Alter der Kinder . Wir schließen es auch überall an, bzw. Parken es auch mal während der Arbeit am Straßenrand... braucht man halt ein gutes Schloss und ne gute Versicherung. Wir wollen es nicht mehr missen und brauchen in der Stadt kein Auto mehr (allein die lästige Parkplatz Suche entfällt!!) Und das die Kinder es lieben brauch ich glaube ich nicht erwähnen ..

11

Wir wohnen in einer Großstadt und lassen unser Auto mittlerweile sehr oft stehen, da wir vielen mit unserem Lastenfahrrad erledigen.
Ich liebe es 🥰. Wir haben das Nihola 4.0 Family (für 4 Kinder) mit einem leistungsstarken E-Antrieb.
In die Box dürfen bis zu 120kg zugeladen werden und schick sieht das Nihola auch noch aus 😅👍. Es hat 3 Räder und fährt sich wie ein normales Fahrrad.

13

Wie macht ihr das im Winter oder bei Regen? Hat das Nihola ein Regenverdeck oder packst Du die Kinder wasserdicht ein?

Wir nutzen das Babboe nicht als Autorersatz. Bei Regen bleibt es hier stehen.

14

Naja, ich schrieb, wir lassen das Auto sehr oft stehen, aber nicht immer 😂😂.
Das Nihola hat selbstverständlich ein abnehmbares, wasserdichtes Dach, aber ich möchte mich nicht in ein Ganzkörper-Kondom stecken 🤪, deshalb wird das Auto bei strömenden Regen und tiefen Schnee „natürlich“ genutzt.
Aber sonst so oft es, das Nihola 👍

weitere Kommentare laden
12

Zum Thema Zwei- oder Dreirad:

Die Absperrungen an manchen Radwegen sind wirklich eng für ein Dreirad. Ich komm hier allerdings überall durch.

Bei manchen Sperren ist es aber auch wegen der Länge des Lastenrads schwierig. (Mit Rad + Anhänger aber genauso)

Wie incredible-baby schon schreibt: es kommt auf's Modell an! Wir fahren Babboe (und lieben es!). Es gibt Babboe curve, das hat einen Knicklenker und ich finde es sehr umständlich zu lenken. Wir haben ein Babboe carve!! Das fährt sich viel einfacher. Kannst mal Videos davon suchen, dann weißt Du, was ich meine.

Zwei bekannte Familien fahren ein Zweirad. Uhhh, wenn ich sehe, wie die bei der Anfahrt wackeln... und dann noch Kinder, die sich bewegen. Das stell ich mir nicht lustig vor.
Ich sitz dagegen ganz gechillt.

Probefahrten mit verschiedenen Modellen ist das Wichtigeste! Man merkt ganz schnell, was einem liegt.

Und noch ein Tipp: am Sattel haben wir einen Schnellverschluss angebracht. Mit einem Griff ist die Höhe verstellbar, so können mein Mann und ich fahren.

15

Wir haben seit 4 Jahren ein Lastenrad mit E- Antrieb und drei Rädern. Ich fahre privat nur damit. Ich gehe einkaufen und mache damit gerne Fahrradtouren. Wir haben direkt ein Regenverdeck dazu gekauft, so dass ich bei Wind und Wetter fahren kann.
Mein Sohn ist 5 und fährt sowohl mit seinem Rad, liebt es aber auch kutschiert zu werden. Bei Ausflügen stelle ich sein Rad vorne rein und er kann sich dazu setzen. Der Hund kann ebenfalls auf längere Touren mit egal wie heiss oder weit es ist.

Ich kann problemlos Freunde meines Sohns überall mit hin nehmen ohne erst einen Kindersitz oder Fahrrad o.ä organisieren zu müssen.

Unser Lastenrad fährt sich sehr leicht, ist aber nichts um richtig schnell zu sein. Wenn ich es eilig habe und Motor an mache komme ich auf durchschnittlich 16-17 km/h ( beladen mit Kind).

Ein Lastenrad mit 2 Rädern wäre nix für mich. Ich muss das Gefährt selbst halten und es ist mir zu lang.

Top Diskussionen anzeigen