massives Problem mit penetranten Nachbarn, wer kennt`s?

Hallo zusammen.

Ich versuche mich recht kurz zu fassen. Glaube aber nicht, dass es mir gelingt..

Wir wohnen im Reihenendhaus (zur Miete) und links neben uns ist vor 2 Jahren ein Pärchen unseren Alters (29 & 30 J.) eingezogen. Am Anfang dachte ich, dass wir uns ganz gut verstehen - bis ich gemerkt habe, dass die sich immer mehr bei uns eingemischt haben. Ständige Kommentare wie, dass bei mir jeden Tag DHL kommen würde und ich ständig Sachen bestelle, der Nachbar alles kommentiert, achhh ich hab schon gesehen, ihr habt einen neuen Sonnenschirm, neue Pflanzen, Fenster geputzt, gestern Besuch gehabt, achhh ihr habt wohl nen zweiten Stellplatz? usw.
Ständig steht er am Fenster, sobald bei uns die Haustür geht und glotzt was abgeht, sogar um 05:50 Uhr habe ich ihn schon gesehen, als ich zur Arbeit gegangen bin..
Von Freunden und Besuch wurden wir bereits angesprochen, dass sie sobald sie die Haustür verlassen haben, vom Fenster aus beobachtet werden.
Einmal haben wir sie im Gegenzug zu einer Geburtstagseinladung zu meinem Geburtstag auch eingeladen. Da war der Kerl so besoffen, dass er über den Gartenzaun demonstrativ gestiegen ist und mit einem Schlafanzug bekleidet wieder zurück kam - wie wenn er Zuhause wäre, noch dazu waren Fremde Leute (meine Freunde) dabei. Meine Freundin hat sich dann einen Kommentar nicht verkneifen können. Als es dann kühler wurde gingen wir rein und er hat dann in einem Korb den ich unter dem Couchtisch stehen habe herumgewühlt, woraufhin ich gemeint habe, dass er das doch bitte unterlassen möchte und jetzt Zeit zum gehen wäre! Eine Entschuldigung habe ich bis heute dafür nicht gehört!

Desweiteren hat sich die Nachbarsdame sofort als sie hergezogen sind bei meinem Freund in der Personalabteilung beworben, meinen Freund als Referenz angegeben und ist daraufhin eingestellt worden! ist sowas noch normal? Es gibt genügend anderen Firmen hier.

Ständig kommen sie an den Zaun und wollen Gespräche anfangen und fragen scheinheilig wie es einem geht, um dann wieder über einen herzuziehen!
Wir sind ständig Gesprächsthema..

Nachbar wollte auch, dass der Zaun weggemacht wird - das wollte und will ich aber nicht. Ich meinte, dass wir dadurch keine Vorteile hätten. Am Schluss stehen die noch vor meiner Balkontür oder gehen rein, feiern Partys bei uns im Garten, weil ihrer so klein ist.

Ich fühle mich mittlerweile nur noch belästigt. Vor ca. 6 Monaten habe ich von anderen Nachbarn erfahren, dass diese Nachbarn hinter unserem Rücken über uns tratschen und das stimmt, da wir mit anderen Nachbarn nur oberflächlichen Kontakt haben und nur diese Nachbarn das wissen können. z. B. dass mein Freund auf Dienstreise wäre, wo er wäre, wann er wieder kommt etc. Das darf sie nicht mal weitererzählen! oder ich habe mal gesagt, dass ich aufgrund von Corona Probleme habe, dass habe ich vor 1 Jahr nur denen gesagt, da ich mal wieder eine Feier von denen abgesagt habe, zack 2 Tage später sprechen mich Wildfremde Nachbarn an, wie es mir denn gehen würde, da ich ja so schwer krank bin.

Vor ner Woche schreibt der mich in Whatsapp an, (6 Monate später!!) ob ich denn noch Probleme mit meiner Lunge hätte! Vorher schreibt er meinem Freund, ob wir Shisha rauchen wollen! Das ist doch verarsche? Der nimmt mich doch nicht ernst? Ich habe darauf nichts geantwortet!!

Daraufhin habe ich den Kontakt sofort abgebrochen, die Handynummern gelöscht und versuche diesen Menschen aus dem Weg zu gehen.
Auf meiner Terrasse habe ich mittlerweile eine Thuja-Hecke gepflanzt, damit das eine Abgrenzung ist und ich endlich irgendwann meine Ruhe habe! Leider sind die noch nicht hoch genug.

Trotzdem kapieren sie es einfach nicht! Die sind wie Kletten. Ständig schreibt er jetzt meinen Freund an, ob wir ein Heckenbier mit denen trinken wollen! Selbst am Geburtstag von meinem Freund, bei dem Familie da war und wir auf der Terrasse gegessen haben, kommt er angerannt, stellt sich an den Zaun und brüllt rüber. Obwohl er ihm bereits früh per Whatsapp gratuliert hat! Er meinte, er hätte extra eher von der Arbeit aufgehört, um zu schauen was so los ist!!!

Ich möchte schon gar nicht mehr in den Garten, was so schade ist.. Aber ständig wird man von denen abgefangen.. Wenn wir draußen sind, kommen die keine 5 Minuten später an.

Mein Problem ist auch, dass die scheinheilig sind. Vorne rum immer einen auf Kumpel machen und wenn sie auf ihrer Terrasse sitzen, wir nicht draußen sind, aber die Fenster offen haben und die mal wieder einen zu viel haben, lachen sie hämisch und Sachen sagen wie "ich schneid die Thujas ab" ..

Es kommt dazu, dass wir einen größeren Garten haben und die nur nen ganz kleinen mit 10 qm, wir haben einen Schwedenofen - die nicht, wir haben zwei Stellplätze - die nicht.
Wir zahlen aber das selbe an Miete. Von der Wohnfläche ist es gleich.
Wussten sie aber alles bevor sie eingezogen sind- immerhin haben die ja ihr Haus besichtigt.

Meine Vermutung ist, dass die uns rausekeln wollen, um dann bei uns einzuziehen.
Einerseits mögen sie uns scheinbar nicht, lästern rum - andererseits kleben die uns ständig am A..
Wie viele Signale soll man noch senden, außer aus dem Weg gehen, nicht antworten, Thujas, ständig absagen usw?

was soll ich noch tun? Ich bin vollkommen am Ende.. Kann die nicht mehr sehen.. Es belastet mich sehr, dass so schlecht über uns geredet und vorne rum einen auf nett gemacht wird..
Ich sitze mittlerweile drin und zittere, wenn ich die Balkontür offen habe und schon hör, dass die draußen reden..

Ich wollte bereits zum Psycho, weil ich echt mit der Situation nicht mehr klar komm. Trau mich zu denen nichts zu sagen, weil ich angst habe, dass es dann noch schlimmer wird..
Mag aber auch nicht mehr raus, aus angst, denen zu begegnen.

Wir würden gerne ein Einfamilienhaus bauen, aber haben leider noch kein Grundstück..

Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? oder hat Tipps wie ich mich Verhalten könnte? :(

Vielen Dank im Voraus!

1

Oh Hilfe! Diese Nachbarn verstehen keine Signale, die verstehen nur geradeheraus und klare Ansagen. Das Ganze brauchen sie wahrscheinlich mehrmals. Dazu gehört dann aber auch, dass ihr nicht mehr einladet, nicht mehr rüber geht und auch sonst nichts mehr macht. Das ist sonst uneindeutig.

Ganz klar wäre, nicht mehr zu grüßen bzw plötzlich zu siezen.

Ihr tut mir leid, aber ihr macht das auch schon sehr lange mit.

2

Danke für deine Antwort. Das mit dem Einladen ist für mich so oder so erledigt..
Ja das stimmt allerdings.. Wir hätten das von Anfang an sein lassen sollen..

3

Konntet ihr ja vorher mit wissen.

Klingt auf jeden Fall wie die Nachbarn aus der Hölle.

Und wenn ich durch's Fenster sowas hören würde wie: ich schneid die Thujas ab, dann würde ich da ne passende Antwort aus dem Fenster geben.

Wenn die so reden scheinen die ja schon kapiert zu haben warum die da stehen 🤔

weitere Kommentare laden
4

Punkt A dienstliches: Dein Mann sollte der Dame auf der Arbeit sagen, dass sie Dinge die Firma und das Arbeitsleben betreffend künftig für sich zu behalten habe, da dies sonst Konsequenzen haben wird.

Punkt B euer privates Leben: es tut mir total leid, dass ihr an solche Nachbarn geraten seid. Offenbar versuchen sie auf Biegen und Brechen mit jeglichen Leuten ins Geapräch zu kommen und Kontakt aufzubauen, manche Menschen können nur über andere sprechen, weil ihnen vielleicht nichts besseres / spannenderes einfällt.
Ich würde die beiden darauf ansprechen, dass euch zugetragen wurde, dass sie über euch sprechen und dass ihr euch das verbittet. Im Zuge dessen könnt ihr dann direkt sagen, dass sie euch künftig bitte in Ruhe lassen sollen und ihr auf Kontakt keinen gesteigerten Wert legt.

Ihr habt es doch nun schon lange genug nett und freundlich versucht und am Ende fühlt ihr euch in eurem eigenen Zuhause nicht mehr wohl.

6

Danke für deine Antwort.. Ja leider fühlen wir uns nicht mehr wohl. Wenn man schon hofft, dass es regnet, damit die Büsche wachsen und man denen nicht draußen begegnen muss, dann ist es schon weit.. :(

Das mit der Arbeit ist echt ein Unding.. Mein Mann hat gesagt, wenn er da noch mal was hört, dann geht er zu seinem Chef..

Sie sind hergezogen ohne jeglichen Bezug zu unserer Stadt. Kommen beide nicht von hier, haben hier keine Freunde etc. Sie versteifen sich total auf die Nachbarn und die beiden Parteien die unmittelbar neben ihnen wohnen, wir und links davon noch ein anderes Paar, das trifft es. Das andere Paar ist aber mit denen recht gut, weil es die selben Tratscher sind..
Da wird dann bei Grillabenden diskutiert, warum bei Nachbar X um 19 Uhr kein Licht an ist. und das schon seit 2 Tagen. Ich finde das unmöglich .. wie kann man nur so sein und ständig nur über andere reden.

Ich bin gespannt, wann die sich gegenseitig nerven, wenn wir jetzt raus sind und sie sich an die anderen ranhängen. Da wird dann über uns wieder hergezogen.

Ich hab so angst, dass es noch schlimmer wird, wenn wir was sagen..

Eine Nachbarin hat sich mal beschwert, dass sie doch bitte, wenn sie Würfelspiele auf ihrem Glastisch im Garten spielen, etwas unter legen sollen. Das wurde uns und anderen 10x gesagt und jedes Mal trotzdem extra weiter gemacht..

wie im Kindergarten ..

7

Erkundigt euch mal ob es unter Stalking fällt und handelt dann.
Schreibt jeden Vorfall auf

weiteren Kommentar laden
9

Würde das ganze deutlich entspannter sehen und nickt alles auf die Goldwaage legen

13

Es geht mir nicht drum jedes Wort auf die Goldwaage zu legen. Anscheinend haben und wollen die keine Privatsphäre und gehen davon aus, dass andere das auch nicht brauchen - ihrer Meinung nach.
Ich habe nie schlecht von denen gedacht, bis ich gehört habe, was die über uns sagen.

14

Furchtbare Nachbarn! Ihr Armen!

Aber ihr seid einfach viel zu lieb! Erzählt denen nichts mehr. Maximal grüßen und fertig! Ihr müsst doch sagen, dass ihr keine Lust mehr habt auf die beiden. Ganz klar und knallhart. Warum erwähnt ihr nicht auf irgendwelche nachfragen, dass die beiden das nichts angeht und ihr von deren Lästereien wisst. Warum reagiert ihr nicht, wenn ihr deren Lästereien mitbekommt?

Ihr müsst euch abgrenzen, konsequenter und deutlicher werden.

15

Danke für deinen Ratschlag.. du hast schon recht, wenn du sagst, dass wir deutlicher werden müssen. Irgendwie trauen wir uns aber nicht.. wir haben wirklich angst, dass dann das Gerede noch schlimmer wird und die uns dann erst recht rausmobben wollen..
So nach dem Motto, wenn ihr mit uns nicht abhängen wollt, dann müsst ihr eben weg..

16

Hallo, kurz und knapp. Ich würde die Schotten dicht machen. Wenn es irgendwie möglich ist, redet mit dem Vermieter und fragt, ob ihr die Grenze/den Zaun zum Nachbarn blickdicht machen dürft.
Sagt den Nachbarn einfach, ihr habt festgestellt, dass ihr mehr Ruhe braucht. Ist ja auch die Wahrheit. 😅
Da werden sie spätestens dann ja hoffentlich kapieren und Ruhe geben.
Alles Gute euch!

17

Lieben Dank für deine Antwort.

Ja das ist wohl das Beste!

Hab echt keine Lust und Kraft mehr..

18

UPDATE:
Gestern früh waren wir auf unserer Terrasse und haben Kaffee getrunken. Dann kamen 10 Minuten später beide wieder an und meinten einen soooo massiv überfreundlich Grüßen zu müssten, dass ich echt fast das Kotzen bekommen hätte.

Ich habe dann kaum hingeschaut und nur ein grümisches Hallo raus gebracht..
Ich kann vor allem IHN langsam echt nicht mehr sehen..

Wir sind dann wieder rein gegangen.

10 Minuten später hat mein Freund eine Whatsapp-Nachricht von ihm bekommen, ob sie uns jetzt verscheucht hätten und sie wüssten ja nicht was sie getan hätten, sie haben gemerkt, dass wir in letzter Zeit anders sind usw.

Mein Freund hat sich soooo darüber geärgert. Er hätte ihn persönlich ansprechen können, neee da schreibt er rum und außerdem brauchen wir uns nicht rechtfertigen, wieso wir ins Haus gehen!

Mein Freund hat noch nicht reagiert.. Er hat morgen mit seinem Vorgesetzen ein Gespräch und da wird er die Problematik mit Nachbarsdame, die in der Personalabteilung arbeitet auch mal ansprechen.. Mein Freund wird morgen auch den Vermieter anrufen und ihm mitteilen, dass wir einen 180 cm Sichtschutz vor die Thujas aufstellen.

Damit Herr Nachbar dann nicht nach meinem Freund seiner Antwort schnell bei Vermieter anrufen kann und unser Vermieter sich ärgert, wieso wir ihm nicht Bescheid gegeben haben und ihn nicht gefragt haben, ob wir was aufstellen dürfen. Sowas ist unserem Vermieter sehr wichtig.

Danach werden mein Freund und ich beide persönlich zur Rede stellen und auf der Terrasse oben auf beide warten, bis sie raus kommen und ihnen sagen, dass ein Sichtschutz herkommt und wir das alles nicht mehr möchten.

Ich hoffe wir haben die Kraft und den Mut dazu! :-(

19

Viel Kraft! Zieht es durch! So kann es ja echt nicht weitergehen. Was der Nachbar da noch dummfrech nachfragt..😡 Er hat es ja offensichtlich bemerkt, dass ihr euch zurückzieht. Manche lernen es eben nur auf die harte Tour. Dann seid ihr zwar wieder Bösen, aber hey..dafür hoffentlich in Frieden!

20

Danke!

das stimmt.. :-( Das kann echt nicht so weitergehen. Er hat ja bemerkt, dass was nicht stimmt. Ich verstehe nicht, wieso man die Leute dann nicht in Ruhe lässt! Ist ja nicht so, dass wir Jahrelang Nachbarn oder gar Freunde (gewesen) sind!

Ich habe mittlerweile schon das Gefühl, dass ich eine Soziophobie denen gegenüber habe..
Ich hoffe dass ich es schaffe, die Ansage zu machen..

Die Böse bin ich bei denen glaub ich sowieso schon, weil mittlerweile nur noch mein Freund kontaktiert wird..

Wir haben uns bisher echt zurück gehalten, alles hingenommen, wshl auch nicht getraut was zu sagen, warum auch immer!?
..Weil ich meine, was hat man denn von dem Kontakt mit solchen Menschen? Man schadet sich doch nur, wenn man bei jedem Wort aufpassen muss, was man sagt und alles weitererzählt wird..

Top Diskussionen anzeigen