Haushalt mit 2 Kindern und wieder arbeiten

Hallo zusammen,
Ich habe folgende Frage und brauche Erfahrungsberichte von anderen Eltern.

Wir haben 2 Kinder, die im Kiga bzw zur Tagesmutter gehen werden und ich werde dann wieder anfangen teilzeit zu arbeiten. Mein Mann arbeitet vollzeit.

Nun stelle ich mir die Frage, wie wir dann den Haushalt gut wuppen können, damit möglichst viel Zeit für die Kids am Nachmittag bleibt.

- welche Strukturen könnt ihr empfehlen?
-würdet ihr jemanden anstellen? Welche vorteile seht ihr? Oder Nachteile?

Kurz: wie kriegt ihr es mit Job, Kindern und Haushalt geregelt?

Danke für Eure Einblicke!

6

Ich würde meinen Verdienst mal mit den Kosten einer Putzfrau gegenrechnen. Verdiene ich in drei Stunden mehr als die Putzfrau kostet? Ich finde wenig sinnfreier als zu argumentieren, wenig zu arbeiten damit man noch putzen kann. Dann lieber „richtig arbeiten“ statt in der Zeit zuhause zu putzen, dann lieber mit mehr Stunden auch mehr fürs Familieneinkommen und für die Rente tun.

7

Absolut richtig!

8

Auf der einen Seite gebe ich dir Recht, allerdings ist das auch die Zeit, in der ich Ruhe und Zeit für mich habe und anschließend mehr Kraft und Energie für mein Kind, weil ich nach meiner doch sehr anstrengenden und lauten Arbeit mal ne Pause gebrauchen kann.

weitere Kommentare laden
1

Hallo!
Wir machen den Haushalts abends und am Wochenende, und zwar mein Mann und ich zusammen. Er ist in der Woche von 7.30 bis 19.30 Uhr aus dem Haus und ich von 7.30 bis kurz vor 17.00 Uhr. Die verbleibende Zeit, bis unsere Tochter im Bett ist, koste ich mit ihr aus, nicht mit dem Haushalt.
Liebe Grüße, Dian

2

Kleiner Zusatz noch: eine Haushaltshilfe hatten wir auch schon mal angedacht, uns dann aber doch dagegen entschieden. Wir möchten nicht, dass fremde Leute in unserem privaten Kram rumwuseln.
Liebe Grüße, Dian

14

Wie alt ist das Kind und wo tut man ein Kind so lange hin?

weiteren Kommentar laden
3

Wir hatten schon vor dem Kind eine Putzfrau, die werden wir auch nie mehr abschaffen. Also, falls es bei euch geht, klares Votum dafür. Unsere ist übrigens auch unsere Babysitterin. Wir kennen sie jetzt schon so lange und vertrauen ihr voll.

4

Ich habe die Abholzeit im Kindergarten so gewählt, dass noch etwas Zeit für den Haushalt oder den Einkauf bleibt.
Ebenso arbeite ich einen Tag kurz und mein Kind ist bis 14 Uhr im Kindergarten. Dann passt das ganz gut.
Mittlerweile hilft er etwas mit. Dann ist er auch beschäftigt.

5

Wir haben schon länger eine Putzfrau. Das haben wir schon organisiert, als wir noch keine Kinder hatten und beide Vollzeit gearbeitet haben. Aktuell bin ich mit Baby in Elternzeit und komme zu gar nichts. Also bleibt es bei der Putzfrau.

11

Wenn ich schon dieses "Putzfrau" lese 🤮
Das sind Reinigungskräfte! Die sogar ganz gut verdienen, auch als ungelernte 😉👌🏻

Wenn ihr es euch leisten könnt, dann schaut nach einer Reinigungskraft. Ansonsten seit ihr ja zu zweit und könnt den Haushalt gemeinsam abends oder am Wochenende machen.

12

Ich frage mich immer, wieviel Haushalt jeder so hat. Oder ich bin echt n Schwein...

In der Woche ist mein Haushalt: ggf. waschen (macht aber die Maschine), einkaufen, Geschirr...
Mal durchsaugen erledigt unser "Robo".
Putzen ist bei mir Samstag Vormittag und dann war das mein Haushalt....

Aber ganz klar: wenn ich es mit leisten könnte und nen größeren Haushalt hätte als ich es jetzt habe, wäre auf jeden Fall ne Reinigungskraft drin. Ich hasse putzen nämlich ;-)

13

Ich mache viel Abends oder eben am Wochenende und schaue generell immer, dass sich nicht so viel sammelt. Glg babymützchen mit Sohn mit Behinderung fast 5 und Töchterchen 3

Top Diskussionen anzeigen