Jemand schmeißt Katzenfutter in den Garten-wie unterbinden

Wir haben seit Wochen das Problem, dass irgendwer Katzenfutter in den Garten wirft. Wir haben einen Hund und eine Katze.
Ich habe sämtliche Nachbarn gefragt und keiner konnte mir sagen wer es ist. Mein Mann hat sehr früh morgens jemanden beobachtet, der sich in der Gartenecke von außen zu schaffen machte, konnte aber nicht so schnell reagieren. Er hat aber das Auto erkannt. Dieses gehört einem " Nachbarn" am Ende der Straße. Ich kam zufällig mit ihm ins Gespräch und sprach ihn auch darauf an. Er sagte, dass sie so was nicht machen würden.

Unser Garten ist eingezäunt. (110cm hoher Zaun + 180cm Hecke davor). Wir haben eine Gartenecke, die an die Straße grenzt. Dort steht ein hoher Baum von uns und im Garten. Dort ist der Garten etwas einsehbar und da liegt ständig morgens Futter. Wir können da nichts hinpflanzen wegen dem Baum. Der steht zu nah und wir würden die Wurzeln zerstören.
Ich dachte daran dort ein Zaunelement durch ein höheres zu ersetzen und so ein Sichtschutz aus Plastik durchzufädeln.

Habt ihr Tipps? Ich räume das Futter jeden morgen weg. Es ist ätzend und zieht sicher bald Ratten an.

1

Bevor ich auf meine Kosten bauliche Veränderungen vornehmen würde, würde ich den Verursacher ausfindig machen. Entweder tatsächlich beobachten oder eine überwachungskamera aufhängen.

2

Darf ich denn mit der Kamera die Straße filmen. Die Ecke wo das Futter hingeschmissen wird liegt direkt an der Strasse und ich müsste da ja einen Teil mitfilmen.

3

Hallo,

ich würde da ein Schild hinhängen, dass das Ablegen von Katzenfutter gefälligst zu unterlassen ist.
Es gäbe jetzt eine Kamera, die die Stelle filmt und bei der nächsten Ablage würde eine Anzeige erfolgen.

Der Bluff reicht wahrscheinlich schon. Die Kameras sind ja heute so klein und leistungsstark aus der Ferne, dass man die nicht unbedingt sieht.

Wenn das nicht hilft, würde ich mich beim Ordnungsamt erkundigen, was man machen kann. Die haben keine Interesse daran, dass die Ratten gefüttert werden.
Man weiß ja außerdem auch nicht, ob das Katzenfutter eventuell vergiftet ist und von fremden, frei laufenden Katzen oder Wildtieren, die keine Ratten sind, gefressen wird.

LG

Heike

weitere Kommentare laden
4

Hey,
Das ist ja eine doofe Geschichte. Ich würde da einen Bewegungsmelder hinstellen, der die Person voll beleuchtet. Oder einen Bewegungsmelder mit Sound, da gibt es ja die verrücktesten Töne, meine Eltern hatten schon mal einen Froschsound, vielleicht schreckt den jenigen das ja ab. Und wenn die Person ganz schlau ist, spricht sie dich sogar darauf an, dass bei euch in der Hecke etwas quakt ;)

10

Das ist neben dem Vorschlag ein Schild zu befestigen, eine super Idee. Ich habe noch einen Strahler mit Bewegungsmelder,den ich da andchließen könnte.

5

Ich würde ein Schild aufstellen, dass das Füttern untersagt ist und die Tiere von euch ausreichend versorgt werden. Zudem würde ich einen Hinweis anbringen, dass ihr eine Überwachungskamera installiert habt.

Und nachts - Strom auf den Zaun. Den Draht / die Litzen würde ich so verlegen, dass derjenige automatisch rein greifen muss, wenn er das Futter in den Garten gibt. Klappt halt nur nicht, wenn das Futter hinein geworfen werden kann.

9

Sie darf nicht einfach Strom auf den Zaun machen!

7

Hallo.
Wie schon geschrieben wurde darf eine Kamera nur dein Grundstück filmen,alles andere ist verboten. Das weiß ich,weil das an Tankstellen auch so ist. Elektrozaun weiß ich nicht ob das einfach so geht. Damit du für eventuelle Schäden nicht belangt werden kannst oder weniger müsstest du auf jeden Fall ein Hinweisschild dran machen, dass da Strom drauf ist. Aber ich glaube nicht, dass das rechtlich ok ist. Versuche am besten erstmal denjenigen ausfindig zu machen und zur Rede zu stellen. Ansonsten wirklich die Kamera aber halt aufpassen was du filmst.
Alles Gute dir

12

Ist doch einfach. Du filmst mit der Kamera die nächsten 2/3 Tage wann genau das gemacht wird. Danach legst du dich höchstpersönlich auf die Lauer und ertappst den Täter auf „Frischer Tat“. Du kannst dann denjenigen gleich darauf ansprechen und ihn auffordern, die Sauerei im Garten wegzuräumen. Du kannst dich ebenfalls beim Ordnungsamt informieren, welche Möglichkeiten du hast, dich dagegen zu wehren.

13

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen und guten Ideen. Wir werden jetzt ein Schild machen und den Strahler mit Bewegungsmelder aufstellen. Kamera muss ich schauen wo wir eine herbekommen. Ansonsten müssen wir uns wirklich mal um 4.00 den Wecker stellen.

14

Kurzer Zwischenbericht:

Nach mehreren vergeblichen Versuchen denjenigen zu erwischen, habe ich heute Erfolg gehabt.

Um kurz vor 4.00 Uhr hielt hier ein Kleinwagen und eine ältere Frau stieg mit einem Futtersack aus. Die Frau teilt hier die Tageszeitung aus. Sie hat ihren Schreck des Lebens abgekriegt, befürchte ich. Ich habe ihr unmissverständlich klar gemacht, dass sie es zu unterlassen hat, das heimische Ungeziefer und unsere Tiere zu füttern.
Im Ernstfall komme ich an die Kontaktdaten, da sie die Mutter unserer Nachbarn ist.
Unglaublich so was....

15

Hallo 😃 ich weist du, warum sie das macht?

16

Nein.Sie sagte,dass sie nicht wusste,dass das nicht gewünscht ist. Sie dachte sie tut den Tieren einen gefallen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen