Auswandern von österreich nach Deutschland

Hallo Zusammen,

ich lebe momentan in Österreich mit meiner Tochter und Mann zusammen, leider habe ich mich von ihm getrennt und möchte zu meinem Bruder nach München ziehen.

Meine Tochter und ich haben einen Serbischen Pass und einen Aufenthaltstitel von Österreich, der befristet ist.

Kann ich einfach nach München ziehen?
Werden die beiden Aufenthaltstitel verlängert?

Danke für eure Erfahrungen.

1

Nein, kannst du nicht. Die Freizügigkeitsrechte können nur EU- und EFTA-Bürger sowie deren Angehörige in Anspruch nehmen.

3

Mein Tochter und ich würden uns auch anmelden in Deutschland. Eine Wohnung und Job suchen.
Meinste ist trotzdem nicht möglich oder?

5

Wovon willst du leben?
Was ist mit deiner, Krankenversicherung?

weitere Kommentare laden
2

Kurzzeitig ja (bis 90 Tage). Darüber hinaus bräuchtest du ein Visum für Deutschland.

https://wien.diplo.de/at-de/service/visastelle/-/1359828

4

Das ist unser Ziel.
Wir möchten uns in Deutschland niederlassen und auch einen Visum haben, der müsste nur verlängert werden, da ich einen österreichischen habe.

6

Es reicht nicht, dass ihr den österreichischen Visum verlängert, ihr braucht ein deutsches Visum oder einen deutschen Aufenthaltserlaubnis auf langer Hinsicht.

weitere Kommentare laden
15

Eine rechtssichere Antwort wirst du meines Erachtens nur von der Ausländerbehörde erhalten. An deiner Stelle würde ich mein Vorhaben und alle aufenthaltsrechtlichen Fragen, die du hast per Mail an die die Ausländerbehörde München richten, bei der du dich bei Zuzug eh melden musst. So kannst du dir mitteilen lassen, ob dein Vorhaben überhaupt in der Form umsetzbar ist, welche Anträge du ggf vor Einreise stellen musst.
Du solltest dir auch Gedanken machen, wie du deinen Lebensunterhalt bestreitest und eure Krankenversicherung finanzierst, bis du einen Job gefunden hast.
Viel Erfolg!

16

Vielen Dank für deine Antwort.
Eine Antwort die mir auch weiterhilft.

Das mach ich, denke das ist auch am einfachsten.

22

In D gibt es dem Sinne kein Einwanderungsgesetz sondern ein Aufenthaltsgesetz. Der Unterschied ist also, dass du einen gesetzlichen Grund für deinen Aufenthalt brauchst. Das geht von Anspruchsfällen wie Dt. Kind oder St. Ehepartner, bis hin zum Aufenthalt fürs Studium bzw. Für Fachkräfte (da muss Arbeitsvertrag etc. schon vorliegen) etc.
Einfach umziehen weil es in d gerade besser zu passen scheint und mal nach selbst „suchen“ will geht also nicht. Das dürfen nur Eu-Bürger.
Familie außerhalb der Kernfamilie zählt auch nicht. Dein Bruder vermittelt dir keine Rechte.
Du hast lediglich den Vorteil, Visa-frei einzureisen (aber das hast du als Serbin sowieso) , und dich 90 Tage hier aufzuhalten und innerhalb dieser Zeit deinen Antrag bei der zuständigen Ausländerbehörde zu stellen. Aber da du offenbar gar keinen rechtlichen Grund für einen Aufenthaltstitel hast, wird dein Antrag abgelehnt werden. Wenn du länger aus Österreich raus bist, erlischt auch dein Aufenthalt dort, so dass du dann nur nach Serbien zurück kannst. Also überleg es dir gut, ob du das riskieren willst.

23

Überlege dir das gut. Ich lebe in Österreich und habe beruflich mit Fremdenrecht zu tun. Viele kommen nach Österreich, kriegen ihren Aufenthaltstitel und wollen dann nach Deutschland weiter, weil sie sich dort mehr versprechen vom Leben. Aber nur wenigen gelingt das. Wenn du bereits in Österreich einen Aufenthaltstitel hast, dann bist du bereits in einem sicheren Land mit guten sozialen Leistungen. Es gibt also keine notwendigen Gründe mehr für dich, unbedingt nach Deutschland ziehen zu wollen. Das der Bruder in München lebt, zählt da nicht unbedingt, was anderes wäre, wenn der Kindesvater in Deutschland leben würde. Aber der lebt in Österreich.
Kann dir nur raten, rechne nicht unbedingt damit, dass es klappen wird.
Was wäre, wenn du nach Salzburg ziehst? Da bist du immer noch in Österreich, aber München wäre für einen Tagesausflug nahe genug.

24

Ich kenne mich mit den österreichischen Bestimmungen nicht aus. Aber dürfte die TE theoretisch überhaupt mit dem gemeinsamen Kind weiter wegziehen, falls der Vater nicht einverstanden ist?

25

Ja, stimmt, das kommt ebenfalls dazu. Ehrlich gesagt weiß ich das auch nicht genau🤔

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen