Terrasse selbst überdachen - Tipps und Kosten

Hallo, vielleicht gibt es hier jemanden, der seine Terrasse selbst überdacht hat?
Ich bin auf der Suche nach Erfahrungswerten und Tipps...
Die Terrasse ist 5×3m groß und ich plane eine einfache Holzkonstruktion mit lichtdurchlässigem Dach aus Kunststoff. Die Pfeiler sollen mit Einschlaghülsen im Boden verankert werden. Die Konstruktion darf auf der Seite der Hauswand nicht in der Wand verankert werden, da die Wand nicht angeboten werden darf.

Hat vielleicht Jemand etwas ähnliches gebaut und kann mir sagen, wie hoch die Materialkosten in etwa waren? Es sind befreundete Handwerker zur Stelle, die beim Aufbau helfen würden...

Bin sehr dankbar für Tipps und Erfahrungsberichte!

1

Bei dem Maßen kannst Du evtl. einfach mal bei Carports schauen, die gibt es sehr günstig. Vielleicht passt da was. Dach kann man ja ändern.

2

Wir haben auch ein Carport dafür genutzt, bzw war es günstiger die Teile einzeln zu kaufen, aber es war unsere "Bauanleitung". So konnten wir auf hochwertigere/stabilere Hölzer zurückgreifen und und haben trotzdem weniger bezahlt, als für den fertigen Bausatz.

Die helle, lichtdurchlässige Eindeckung aus Kunststoff ist gleich nach dem ersten Sommer entsorgt worden, die Hitze hat sich darunter zu sehr gestaut und ein Unwetter hat uns die Entscheidung auch noch abgenommen. Ist ja nicht so, das mein Mann mich gewarnt hat#rofl. Ausgetauscht wurde sie durch Segelstoff, UV beständig. Bei Unwetter und im Herbst müssen wir "abplanen", aber die Mühe ist es wert udn durch die angebrachten Ösen und Haken kann das auch eine Person alleine. Es ist aber so locker gespannt, das der Wind gut durchgehen kann.
Nimmst du ein festes Dach, dann bedenke das der Regen ablaufen muß, also Richtung Garten und nicht Richtung Haus.
Einschlaghülsen alleine taugen nichts, das muß richtig fest im Boden verankert werden, also in Beton gegossen werden. Ich glaube das nennnt sich dann Pfostenträger, das war auch nicht nur ein einfacher "Spieß" der im Beton versenkt wurde. Es wurde halt die "sturmfeste" Variante gebaut.

7

Danke für die Tipps! Das feste Dach ist allerdings sehr wichtig, wir haben sonst keine Unterstellmöglichkeit für Gartenmöbel, Grill etc. im Garten. Ich überlege gerade, unterhalb des Daches Stoffbahnen gegen die Hitze zu spannen... Vielleicht geht das ja.
Weißt du noch, wieviel ihr insgesamt ausgegeben habt? So ein Carport ist ja wirklich verhältnismäßig günstig!

17

Wir haben damals so ungefähr 600€ausgegeben, das ist aber kein realer Preis, denn wir hatten viel Vitamin B bei der Beschaffung. Das Ständerwerk ist aus Eiche, Balken die beim Abriß eines Fachwerkhauses übrig blieben, mein Mann hat sie selber aufgearbeitet, zugeschnitten usw. Auchdas Tuch, da haben wir nur den reinen Stoff bezahlt und selber für uns passend "gepimpt", bei einem Freund in der Werkstatt, auch der Stoff selber war vorher ein Segel.
Hitze staut sich, wenn sie nicht ausreichend abziehen kann, wir hatten das bei der ursprünglichen Version unterschätzt und die Lüftungsschlitze zu schmal geplant. Trotzdem ist das Gefühl unter dem Segel viel schöner als unter dem Dach, luftiger halt.
Unsere Möbel stehen ganzjährig draußen, auch der Grill braucht keinen Schutz.

weiteren Kommentar laden
3

Erfahrungswerte habe ich keine, würde bei Kunststoff aber auch zu bedenken geben, dass es langfristig wahrscheinlich nicht besonders hochwertig wirkt (milchig, Kratzer) . Würde hier auf bruchsichereres Glas zurückgreifen.

6

Da hast du sicherlich Recht. Daran habe ich auch schon gedacht.

4

Aus welchem Grund darf die Wand nicht angebohrt werden?

5

Wir wohnen zur Miete und ich möchte die Fassade nicht beschädigen.

8

Dann würde ich die ganze Angelegenheit dringend sein lassen.

weitere Kommentare laden
9

besprich zunächst mit dem Vermieter, ob er es gestattet, schau in der Satzung eurer Gemeinde nach, ob so ein Bauwerk evtl. einen Bauantrag etc. braucht.
Wir haben ein komplettes gewächshaus ~ 4 × 4m aus Holz und doppelstegplatten gebaut. Waren so ca. 3000 Euro. Allerdings würde ich zu richtigen Fundament unter den pfosten raten. einschlaghülsen sind da nicht angebracht. ordentliche Stegplatten kannst du bedenkenlos nehmen, da muss man sich nicht glas raufmachen. bedenke dabei die Statik, glas ist immens schwer.

10

Wir haben unser Holzständerwerk neu machenmüssen, hatten aber schon einbeotnierte Metallteile für die Befestigung der Pfosten und haben die Kunststoffplatten gereinigt und wieder verwendet. Ebenso haben wir die Seilkonstruktion für die Sonnensegel wieder verwenden können. Trotzdem lagen die Kosten bei ca. 2 TEUR.

Wenn man alles neu machen / kaufen muss, würde ich hier locker das Doppelte schätzen und das würde ich bei einem Mietobjekt vermutlich eher nicht investieren.

12

Also, weil jetzt ein paar Beiträge diesbezüglich kamen: Der Vermieter ist einverstanden und eine Baugenehmigung wird nicht benötigt. Es gibt hier in der Nachbarschaft (baugleiche Reihenhäuser) auch ähnliche Überdachungen, die sind aber von Fremdfirmen aufgebaut und aus Alu oder mit festem Dach etc, also nicht komplett vergleichbar.

13

Ich habe eine Überdachung aus Alu, pulverbeschichtet Anthrazit. Das ist bei Miete natürlich zu teuer aber auf was ich hinaus möchte: Kunststoff sieht ganz schlimm aus. Das verdreckt ganz schlimm. Du putzt dich dumm und dämlich. Ich habe VSG Glasplatten. Teuer aber es reicht, im Frühjahr einmal reinigen.

15

Kunststoff sieht ganz schlimm aus, verdeckt ganz schlimm."
Also wir haben kunststoff, unsere Nachbarn glas. Wir beide putzen im Frühjahr gleichermaßen. Nur hat unseres nur einen Bruchteil dessen gekostet.

weitere Kommentare laden
20

Hallo,

wir haben letztes Jahr eine freistehende Überdachung gebaut und mit allem Drum und Dran ca. 500 Euro bezahlt.
Ich wollte gerne eine halbhohe Verkleidung haben, um ein wenig Sichtschutz zu bekommen.
Unter dem Dach wird es nicht so viel wärmer, trotz dass die Sonne den ganzen Tag drauf scheint.
Da das Dach recht lichtdurchlässig ist, werde ich noch ein Segel selber nähen, dass man mit Spannseilen befestigen kann.
Zu beachten beim Bau ist nur, dass man auf ein leichtes Gefälle achtet.

21

Danke für deinen Beitrag! Welche Größe hat eure Überdachung denn? Und womit ist das Dach gedeckt? LG!

22

Unsere Überdachung ist 3x4 Meter.
Für das Dach haben wir ganz normale Wellplatten aus PVC genommen.
Wir haben die Überdachung in einem Kleingärten zu stehen, daher haben wir uns für günstige Materialien entschieden.
Sind aber sehr zufrieden.

Bei weiteren Fragen kannst du mir auch privat schreiben.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen