Badezimmer: duschen in Badewanne?

Hallo,
Uns stellt sich gerade die Frage:
Duschen in der badewanne und dafür mehr Orga-platz im bad (platz für Handtuchheizkörper und trockner) oder aufteilung so lassen? (Badewanne neben mini-Dusche)
Nur eine dusche ohne badewanne möchte ich nicht.

Bin gespannt auf eure Meinungen

1

Hallo,

Das Duschen in der Badewanne ist in Mietwohnungen ganz normal. Der Pluspunkt ist ja auch eine Dusche weniger putzen zu müssen und dazu mehr Raum für anderes.
Ich denke wenn du dir das vorstellen kannst wirst du gut damit leben können.

LG marci

2

Definitiv getrennt!
Wir haben beides, ein Bad mit nur Dusche für Gäste und oben Dusche und daneben Wanne.
Ich würde nie mehr in der Badewanne duschen wollen.
Beispiel? Ich hatte 3 Operationen, nach der Ersten konnte ich ein Bein nicht mehr heben. Ohne Dusche hätte ich nicht mehr duschen können, nur noch Katzenwäsche.
Was das Reinigen angeht hat man auch keine doppelte Arbeit. Badewanne ist eher Wellness und nur ab und an in Benutzung. Danach wird sie eben saubergemacht, geht schnell und fertig. Die Dusche wird täglich genutzt und muss öfter gereinigt werden, das geht leichter als ne Badewanne zu putzen.
Finde es auch optisch nicht schön die Badewanne mit nem Vorhang zu versehen.

Ist aber nur meine Meinung ;)

3

Kommt drauf an, wie groß das Badezimmer ist, aber grundsätzlich auf gar keinen Fall

4

Wir haben beides u. beides wird gleichmäßig oft von uns 4 genutzt.
Wir hatten zuvor eine ETW mit Wanne & Dusche u. jetzt im Haus haben wir es auch so geplant ...die Dusche ist jetzt noch größer u. offen.Das ist perfekt.

LG K

5

In meiner ersten eigenen Mietwohnung hatte ich nur Badewanne und in dieser dann eben geduscht.
In der zweiten Wohnung dann Wanne und daneben separate Dusche. Die Wanne musste ich putzen, da sie regelmäßig einstaubte - schnell unter die Dusche hüpfen war einfach bequemer. Erst als wir ein Kind bekommen haben, wurde die Wanne genutzt - und zwar nur vom Kind.
Jetzt im neuen Haus (haben ein Haus aus den 1950ern umgebaut) haben wir uns gegen eine Wanne entschieden, dafür eine 1,50 x 1,50 Dusche mit gemauerter Sitzbank.
Ich vermisse die Badewanne überhaupt nicht, habe sie ja auch vorher nie genutzt.
Wenn Du aber auf keinen Fall auf die Wanne verzichten möchtest, würde ich trotzdem zu einer separaten (wenn auch kleinen) Dusche raten.
Meine Schwiegermutter hat das Haus in dem wir leben bewohnt und hatte nur dieses typische Minibad mit Wanne. Für sie war es, obwohl sie sich sonst noch vollkommen alleine versorgt hat, ab einem gewissen Alter nicht mehr möglich, in diese Wanne zu steigen. Dafür müsste dann ein Badewannenlift installiert werden.

6
Thumbnail Zoom

Huhu,
grundsätzlich finde ich Dusche und Badewanne getrennt zwar besser aber in einem kleinen Bad finde ich nur Badewanne absolut ok, gerade weil man dann ja auch mehr Staumöglichkeiten hat.
Was mir beim lesen noch eingefallen ist: es gibt doch auch solche Kombi-Badewannen (häng dir mal Bild an), vielleicht wär das noch was für euch. Gerade mit dem tieferen Eingang auch für später angenehmer und eine Glaswand fände ich auch praktischer als Duschvorhang.

Liebe Grüße und alles Gute.

Arlia

7

Hallo! In meiner Studentenwohnung hatte ich nur die Badewanne zum duschen und fand das vollkommen ausreichend.
LG Dian

8

Wie oft wird denn gebadet? Es gibt nämlich auch super aufblasbare Wannen

9

Ich hatte es lange so und mich hat es nicht gestört.

Ich würde nur keinen Duschvorhang mehr nehmen, sondern eine feste und möglichst fugenlose Lösung aus Glas wählen aus hygienischen Gründen.

Duschvorhang wird irgendwann zwangsläufig eklig.

Top Diskussionen anzeigen