Neubauwohnung Raumaufteilung Tipps

Thumbnail Zoom

Hi :-) würdet ihr auf ein Gäste WC verzichten und lieber den Abstellraum mit Gäste WC tauschen und die Dusche ins Hauptbadezimmer planen? Wir sind 2 Erwachsene und ein Kleinkind. das Büro wird irgendwann mal ein Kinderzimmer...

1

Auf ein Gäste WC würde ich auf keinen Fall verzichten 😊
Ein größerer Abstellraum ist auch sehr praktisch, allerdings finde ich euer Badezimmer zu klein, um da Dusche und Badewanne unter zu bekommen. Von daher können die beiden Räume, also Abstellkammer und Gäste WC, wohl nicht getauscht werden können

2

Hi,
2 Toilette sind so wichtig!

Ich würde Küche, Wohnzimmer, Eßbereich alles zusammen machen.

Hauptbad zwischen 2 Schlafzimmer, ohne Badewanne. Aber mit 2 Waschbecken. Wenn ihr eigentlich keine braucht. Meine ist noch fast jungfräulich und für die 5x, hätte man sie nicht gebraucht.

Gästeklo mit Dusche so klein wie möglich und aus dem Rest ein Abbstellraum mit Deckenhohen Regalen und Gefrierschrank.

Ist schwierig was zu raten, aber 2 x WC, ist so wichtig #verliebt

Gruß

4

Ich bin auch für eine Wohnküche. Wir haben seit 10 Jahren eins und ich mag nicht drauf verzichten! Vor allem mit Kindern extrem praktisch!

Ich bin mit einen Bad mit 2 Waschbecken aufgewachsen und ehrlich gesagt, vermisse es überhaupt nicht. Meiner Meinung nach, könnt ihr euch den Platz des 2. Waschbecken sparen.

5

Hi,
ich bin auch mit Doppelwaschbecken groß geworden, waren aber auch 7 Leute, mit einem Bad und 2 extra Toiletten.

Die jeweils Eltern, jeweils Großelternpaar haben sich morgens und abends zusammen im Bad fertig gemacht.

Abends meine Schwester und ich. Morgens bestimmt auch eine Zeitlang, aber ich wollte schon flott morgens alleine sein.

Und jetzt sind wir zu 4.

Die ganzen Jahre haben die Jungs sich gleichzeitig fertig machen können. Jetzt ist abends auch das Bad doppelt beleg.

Aber es ist so praktisch, das ich nicht drauf verzichten wollte, und immer Kopfschütteln geerntet habe. Vom 1. Freund, mit dem ich den Bauplatz kaufte, mit dem 2. als er die Zeichnung vom Haus sah, der 3. der dann kam, als der Estrich im Haus trocknete.

Ich hätte es vermisst. Und jetzt vermisse ich auch eine Dusche im Gästeklo, aber noch bekommen wir es geregelt, und wenn es Probleme gibt, bin ich halt der, der früher aufstehen muss ;-)

weitere Kommentare laden
3

Unbedingt Gäste WC! Wir waren bis vor kurzen auch zu Dritt (na ja, immernoch was Bad angeht) und vermissen einen Gäste WC sehr. Das ist für uns ein wichtiger Muss-Punkt jetzt auf die Wohnungssuche.

6

Ich glaube, mein Mann wäre heute nicht mein Mann, wenn wir nur eine Toilette gehabt hätten...

Und wenn ich mir vorstelle, dass alle Gäste (auch der Versicherungsheini) unser Familienbad benutzen müssen... ne danke!


Ich finde übrigens auch eine Wanne echt wichtig. In der einen Mietwohnung nur mit Dusche, die ich mal hatte, war es okay. Aber bei Eigentum ist das echt eas, auf das ich nicht verzichten würde!

7

Nein, wir würden es nicht machen. Haben auf der Suche nach Eigentum auch darauf geachtet, zwei Toiletten zu haben. Mein Mann und ich kommen uns doch mal ab und zu in die Quere😅 Unsere Kleine geht auch immer öfter aufs Klo.

In unseren beiden vorherigen Mietwohnungen hatten wir auch nur ein WC und haben es gehasst. Bei Eigentum war es daher ein absolutes MUSS für uns😄

8

Ich finde eine extra Toilette auch total wichtig! Wir haben zwar keine zwei Toiletten, aber eben ein separates WC. Sonst kommt man sich viel zu leicht in die Quere, wenn beispielsweise gerade jemand duscht. Ich glaube auch, dass im Hauptbadezimmer nicht genug Platz ist für Dusche und Badewanne, entweder ihr kombiniert das oder ihr lasst es doch so, wie es gerade ist.

23

Eine Bekannte hat und einen Plan erstellt. Die Dusche würde gerade so rein passen.

9

Ich würde auf jeden Fall ein zweites WC nehmen. Das ist so viel praktischer.
Evtl. würde ich die Tür vom WC versetzen und zwar dort wo das WC ist (falls man die Tür Richtung Rohrschacht öffnen kann), WC dann neben die Dusche und Waschbecken wo die jetzige Tür ist. Die Tür von der Abstellkammer würde ich nach außen aufgehen lassen. Ist das im Bad der einzige WM-Anschluss? Ansonsten könnte man das Bad evtl. kleiner machen, WB neben WC und den Abstellraum dafür vergrößern.
Je nach Größe Büro und Schlafzimmer könnte man auch die beiden Räume tauschen und das große Bad zum Elternbad machen (Tür versetzen). Oder prüft mal ob man das zweite Bad in die Küche machen kann und dort wo das Duschbad ist die Küche macht...

10

Ich mag es nicht wenn Dusche und Badewanne in unterschiedlichen Räumen sind. Ich würde aus dem Gäste WC die Dusche raus nehmen und das stark verkleinern zu Gunsten des recht kleinen Wohnzimmers.

Gibt es im Keller noch eine Möglichkeit für die Waschmaschine? Dann würde ich ins Hauptbad noch die Dusche quetschen oder ggf. sogar eine Duschwanne machen. Im Zweifel noch etwas vom Büro abknapsen.

Abstellraum in der Wohnung, wenigstens klein, ist wichtig.

Wir haben nur ein 5,5qm Tageslichtbad, sogar auch mit Raumsparwanne und 90x90 Dusche und es wirkt nicht sehr klein. Wir haben dann auch - entgegen der „Regel“ - die Badezimmertür nach außen aufschlagen lassen um das zu ermöglichen.

11
Thumbnail Zoom

so

13
Thumbnail Zoom

Wobei das mit einem Waschbecken vorm Fenster natürlich nicht geht...

Dann dachte ich so, mit Raumsparwanne orange markiert. Aber das wird auch nicht gehen. Denn Duschen (insb. bodengleich) und WCs müssen relativ nah am Schacht sein, können nicht so weit weg sein wie ein Waschbecken oder die Badewanne.

Tricky die Situation.

weiteren Kommentar laden
19

Dass die Gäste wc Tür praktisch im Wohnzimmer liegt find ich mehr als ungünstig. Der Flur zum Wohnzimmer hin ist so offen gestaltet dass die Tür meines Erachtens nach keines falls da bleiben sollte 😅

20

Würde sie auch verlegen zum anderen Flur Richtung Wohnungstür

21

Ich weiß nicht ob das einfach so geht...

Top Diskussionen anzeigen