Haus zur Miete/Nebenkosten

Also wir würden ab Januar ein Haus zu miete bekommen kalt 1100€ das is 20 Jahre alt und is ein Energie Haus...wir haben 4 Kinder und dementsprechend viel Strom etc
..es ist in Fürstenfeldbruck...jetzt is Natürlich die frage ob wir es uns tatsächlich leisten können...mehr als 1400€ wäre für uns schwierig...wisst ihr wie man sowas raus bekommt dass man die Nebenkosten ausrechnen kann? Lg

1

Frag beim Vermieter an, ob er die Verbrauchswerte des Vormieters kennt. Zumindest was das Thema Heizen angeht, ist es sonst schwer da einen Eindruck zu bekommen, je nachdem was genau das für ein „Energie Haus“ ist.

Es wäre ja vor allem wichtig welche Kosten für Müllabfuhr auf Euch zukommen und welche Kosten für Straßenreinigung, Versicherung, etc. der Vermieter auf Euch umlegt. Was hat er denn als Nebenkosten angegeben und was käme noch an eigenen Verträgen dazu?

Euer Stromverbrauch wird sich nicht wesentlich ändern, wenn ihr weiterhin die gleichen Geräte benutzt, nicht plötzlich 3 Gefriertruhen zusätzlich habt und sich Euer Nutzerverhalten nicht ändert. Gleiches bei Wasser, da kommt halt ggf. noch etliches an Gartenbesserung dazu.

Also zusammengefasst:
- Welche Themen sind in den NK, die der Vermieter Euch berechnet mit drin?
- Wofür müsst ihr noch eigene Verträge machen?
Das kann bei einem Haus viel mehr sein als bei einer Mietwohnung, oft muss da der Vermieter eben nicht nur Strom und Gas (oder Fernwärme, o.ä.) selbst abschließen, sondern auch Müll und Wasser. Und natürlich Hausratversicherung, ggf. Gebäudehaftpflicht,...

2

Bei den örtlichen Versorgern sind oft Rechner auf der Homepage...

3

Hast du mal gegoogelt? Da habe ich jedenfalls sofort einen ungefähren Wert zum Rechnen gefunden.
Ansonsten kann dir natürlich niemand voraus sagen, was ihr bezahlen werdet. Heizt ihr viel/viele Räume? Wie ist euer Wasserverbrauch derzeit? Werdet ihr einen Garten haben, der bewässert werden muss? Teilt ihr euch die Müllgebühren/Gebäudereinigung/Hausmeister/... derzeit in einer Wohnung mit anderen Einheiten?

Falls es dir etwas bringt, was wir bezahlen (2 Erwachsene, 1 Kind):
- In unserer letzten Wohnung (Neubau, etwa 20 Jahre alt gewesen) haben wir 150€ Nebenkosten (ohne Strom) für 67qm gezahlt. Allerdings haben wir immer etwas zurückgezahlt bekommen
- Jetzt wohnen wir in einem Haus (auch etwa 20 Jahre alt) und zahlen 170€ für 117qm. Wir haben jetzt allerdings auch einen Garten zu bewässern und müssen zwei Bäder heizen usw.

Es kommt eben auch darauf an, wie groß das Haus ist. Bei 6 Personen und vielleicht 150qm würde ich schon mit 400€ rechnen, um ganz sicher zu sein. Bei vier Kindern werden ja wahrscheinlich auch 4 Kinderzimmer beheizt

Ansonsten orientiert ihr euch an den Vormietern. Bei uns haben vorher zwei Erwachsene in dem Haus gewohnt und haben monatlich 20€ weniger an Nebenkosten gezahlt als wir. Aber unser Kind badet auch 2x die Woche und die Vormieter haben nicht gebadet, sondern nur geduscht. Im Sommer läuft 1x am Tag der Rasensprenger für unser Kind, es wird gerne mal beim Hände waschen etwas länger am Wasserhahn gespielt, durch die Windeln müssen wir denke ich mal auch öfters die Mülltonnen rausstellen etc.

4

Wow da hab ihr ja was Billiges gefunden, hätte nie gedacht dass man für den Preis hier was bekommt ( wir wohnen in München). Wir zahlen für 3 Personen monatlich 180 € Nebenkosten, da ist aber die Versicherung noch nicht dabei. Ihr wisst ja was ihr im Moment an Wasser und Strom verbraucht, das sollte schonmal eine Orientierung sein, ich würde beim Vermieter nachfragen was im Moment anfällt. Ich weiss nicht wie in FFB der Müll berechnet wird, hier in M geht es nach Größe der Tonne und je nachdem wie oft die Tonne geleert wird, das kann man bei den Stadtwerken erfragen.

Für diesen Preis bekommt man hier ja eigentlich kaum eine 3 Zimmer Wohnung, wenn sie von der Größe passt nimm sie, so einen Preis hab ich hier ehrlich noch nie gefunden.

LG
Visilo

5

Ich würde auch die Kosten der Vormieter erfragen aber dann unbedingt mit eurem jetzigen Verbrauch verglichen.
Unsere Vormieter hatten extrem niedrige Nebenkosten. Letztendlich lag es daran, dass sie zb sehr wenig geheizt haben. Hier wurde ausschließlich das Wohnzimmer und das Bad geheizt,also lediglich 2 von eigentlich 12 Räumen. Somit konnten wir uns natürlich nicht an den Werten orientieren.
Aber ich denke auch, dass die angepeilten 300€ sehr knapp berechnet sind.

Top Diskussionen anzeigen