Tisch decken und abräumen - eure Routine

Hallo,
da wir jetzt wegen Corona fast jeden Tag zusammen frühstücken und Mittag essen und manchmal noch ne Zwischenmahlzeit am Tisch wollte ich euch Mal nach euren Gewohnheiten fragen.
Frühstück: jeder bekommt Serviette, Teller, Glas, Gabel, Messer, Löffelchen und in die Mitte kommt Aufschnitt (in der Supermarkt Verpackung), Butter, Frischkäse, geschnittenes Gemüse, Brot, evtl. Eier, Saft, Wasser, Müsli, Milch usw.
Mittag: jeder wieder Serviette, Teller, Glas, Besteck je nach Gericht und in die Mitte kommen die Untersetzer mit Töpfen, Pfannen und Schöpfbesteck. Dazu Saft und Wasser.

Manchmal nervt mich dieses mehrmals tägliche Transportieren so vieler Gegenstände aus der Küche zum Esstisch (gleich nebenan, aber keine Durchreiche). In der Küche gibt es nur einen einzigen Stuhl und zu wenig Platz, als dass mehr als 1 Person an der Arbeitsplatte essen könnte).

Habt ihr Tipps? Macht ihr es genauso? Nehmt ihr Tabletts oder ähnliches?
Wir tragen fast alles einzeln rüber (nicht weit) und auch die schmutzigen Teller einzeln wieder auf die Arbeitsplatte neben der Spüle, über dem Geschirrspüler. Die Essensreste von den Tellern geben wir meist vor befüllen des Geschirrspülers in den Müll. Manchmal stapeln wir die Teller auch, wenn wir Platz brauchen und geben dabei alle Reste in den Müll.

Oft wird Besteck nicht verwendet und wandert dann trotzdem sauber in den Geschirrspüler, weil wir es beim Rücktransport auf die Teller gelegt haben.

Der leere Tisch wird dann abgekehrt (ein Besen ist nur dafür da, nicht für den Boden) und danach feucht abgewischt. Die Krümel unter dem Tisch saugen wir meist nur 1x pro Tag weg.

Wir haben 2 Kinder (5 und fast 3).

5

Also den Tisch deckt bei uns unsere Perle.
Die Brösel fressen die Mäuse.
Und das gebrauchte Geschirr fliegt unser Zehnjähriger mit der Drohne in die Küche und flippt es in die geöffnete Spülmaschine.
Nur dienstags lecken wir die Teller ab und benutzen sei dann nochmal für's Mittagessen.

6

🤣🤣🤣

1

Teller und Besteck trage ich für uns 5 in einem Stapel hin - und zurück? Warum einzeln?

Servietten sind hier nur Deko, wenn Besuch da ist. Die benutzt eh keiner.

Ich sauge unterm Tisch (& die Küche) eh jeden Tag, und vor allem hach krümeligem Essen. Der Tisch wird gewischt, Deko drauf - fertig.

Tisch ab- und aufdecken dauert keine 2 Minuten.

Das Tablett nutze ich, wenn wir im Sommer draußen essen. Allerdings sind das auch ein paar Meter mehr bis dahin (notfalls ist draußen auch eine Spülmaschine - für Parties oder viel Besuch).

2

Hallo,

Bei uns sieht es so aus:
Jeder trägt etwas zum Tisch (altersgerecht).
Unbenutztes Besteck wird separat zurückgetragen, damit es eben nicht schmutzig wird.
Es gibt eine Stoffserviette für alle, die wird alle 1-2 Tage gewaschen. Papierservietten gibts nur bei Besuch.

Würde dir ev. ein Servierwagen helfen? Gibts platzsparend und preiswert beim Schweden des Vertrauens :D

Lg Maren

3

Hallo,

euer Frühstück finde ich für den Alltag sehr aufwändig. So etwas gibt es bei uns nur an besonderen Feiertagen.
Bei uns gibt es meist Müsli oder Haferflocken. Dazu die Schälchen und Löffel, Milch, fertig.

Wir trinken auch nicht undbedingt während des Essens, es werden eher selten Gläser gedeckt.
Wer Durst hat nimmt sich tagsüber etwas in der Küche.

Ich verwende auch beim Abendessen ein Tablett. Aufschnitt, Butter, kleine Teller, Besteck etc. passt da drauf. Da spart man sich ein paar Gänge.

Servietten gibt es auch nur an Feiertagen. Ansonsten steht immer eine Küchenrollenhalter da.
Ich habe so einen dekorativen Korb auf dem Tisch stehen, welcher immer dort stehen bleibt. Da drin sind Pfeffer- und Salzstreuer, Untersetzer, Flaschenöffner etc.
An userem alten Tisch hattten wir eine Schuble für diese Dinge. Das war sehr praktisch.

Trotzdem stehe ich wärend des Essens öfter auf, weil ich noch etwas vergessen habe. Ich habe daher den Platz der am nächsten an der Küche ist.

4

Am Wochenende und Abends decken wir komplett den Tisch.

Wenn die Kinder und ich unter der Woche frühstücken beispielsweise, legen wir nur die Sets auf den Tisch und machen dann unsere Teller und /oder Schüsseln direkt in der Küche fertig und tragen nur das zum Tisch.

Jedes Kind holt seinen Teller, ich trage meinen und dann noch 2 Becher, eine Flasche Wasser und mein Kaffee....dadurch gibt es auch nicht viel abzuräumen.

Da werden dann auch nicht 3 Sorten Gemüse, Obst und Co aufgeschnitten, sondern es gibt eben Gurkenscheiben zum Brot oder einen geschnittenen Apfel in die Mitte.

Mittags gibt es auch nur eine Brotzeit, warm wird abends gegessen. Da tragen wir wieder alles zum Tisch. Das ist bei einer warmen Mahlzeit ja aber meist auch nicht allzu viel.

VG Isa

7

Hast du mal daran gedacht einen Besteckkorb oder Krug auf den Tisch zu stellen? Da kann sich jeder dann das nehmen was er an Besteck benötigt und der Rest steht bis zum nächsten Essen dort oder kommt sauber wieder in die Küche. So würde ich auch die Servietten lagern. Meine Eltern haben so ein Teil wo alle Servietten drin sind (gibt es beim Schweden) und jeder kann sich eine nehmen wenn er sie braucht. Ansonsten fände ich das eine ziemliche Verschwendung.
Wir haben ein Tablett womit die Sachen ins Esszimmer und zurück getragen werden. Wenn der kleine Mann größer ist darf er auch was tragen helfen, aber alles einzeln wäre mir viel zu umständlich.

8

Früher nur mit Kindern wurde bei uns genauso gegessen.Die Kinder haben den Tisch gedeckt und jeder hat sich dann bedient .

Jetzt habe ich eine riesengroße Küche und einen ellenlangen Esstisch wir sind 11 Erwachsene (Omi, meine Eltern, Schwiegereltern,Schwiegersohn, 3 Töchter, mein Mann und ich)Manchmal noch ein Schlafgast.

Ich stehe immer als erste auf und mache Frühstück .Würde jetzt wie bei dir alles auf dem Tisch stehen(lange Tafel) dann geht es nur so,"Gib mir mal die Butter/Brot/Marmelade/Käse" usw oder ich mache von allem 2 Teller fertig und stelle alles doppelt auf dem Tisch.Hatten wir alles schon.Aber alle wird nicht aufgegessen und mir gefällt das nicht wieder Tellerweise das Zeug in den Kühlschrank zu stellen.

Bei uns ist Kantine angesagt:
In der Woche mache ich Frühstück allein, am Wochennende hilft mein Mann,das heißt ich /wir bereiten alle Brote/Obst/Gemüse vor . Ich weiß was jeder möchte und mache alles fertig.( In der Woche stehen alle unterschiedlich auf.Wer nicht arbeiten musst kommt um 8,30Uhr zum Frühstück.
Ich stelle dann jeden seinen Teller , sein Getränk und seine Bentobox an den Platz.Nach dem Essen bringt jeder sein Geschirr an den Spüler.Die Boxen werden entweder mit auf Arbeit genommen und für meine "Rentner" bleiben Sie auf den Platz stehen.Die sind für den kleinen Hunger zwischendurch,spart mir den Aufwasch der dann rumsteht.

Mittags ist es ähnlich. Ich koche in Riesentöpfen müsste alles in mehrere Schüsseln/Platten füllen um es auf den Tisch stellen zu können.
Wir stehen dann zu zweit an der Arbeitsplatte Dort stehen alle 11 Teller nebeneinander Und wir packen die Teller nach Wunsch voll.Jeder holt sich sein Essen ab und setzt sich an dem Tisch. Da wir die Teller wie am Fließband füllen dauert das keine 3 Minuten und wir sitzen alle am Tisch und können Essen.Servietten gibt es bei uns nicht bei uns stehen zwei Küchenrollen auf dem Tisch und jeder der braucht nimmt sich (spart Papier)Besteck und Getränke werden vor dem Essen auf dem Tisch gestellt.
Möchte jemand nachholen steht Derjenige auf und holt sich etwas.

Zum Abendessen ist es ähnlich bei warmen Essen machen wir die Teller am Tresen fertig.
Bei Brot mit Belag machen die Schwiegereltern die Brote für alle mit Wunschbelag fertig, und meine Omi schnippelt Obst/Gemüse .
Wir gehen vor dem Abendbrot noch Gassi und machen kleinen Haus/Hofputz so das wir uns abenfds an den fertigen Teller setzen können.
Nur beim Grillen ist Selbstbedienung angesagt.

Das alles klingt unromantisch und einfach hat aber den Vorteil sobald alle gegessen haben braucht man nicht aufstehen und muss das Verderbliche wegräumen sondern wir haben an der Stirnseite des Tisches den Tresen und die Arbeitsplatte so geben wir die Teller durch und die landen alle am Tresen ohne das jemand aufstehen muss und können noch sitzenbleiben und unterhalten uns noch.

Als ich ein Kind war waren wir auch 6Personnen und meine Mutter und auch meine Omas hatten Servierwagen,BEI meinen Großeltern standen sie als Deko rum und wurden nur zu feiern genutzt.
Wir selbst haben unseren immer genutzt.Wir Kinder waren immer stolz wenn wir den Tisch abräumen durften und den Wagen zur Küche fahren durften.

Ich selbst habe einen kleinen Plastikkorb wie ein Einkaufskorb und damit sammel ich mehrmals alles ein was auf dem Esstisch liegt (bei uns spielt sich alles in der Küche ab.)auch Geschirr.So räume ich den Tisch ab und wische ihn feucht ab und brauche nur einmal laufen.
Gesaugt wird früh/Vormittags. Wenn Essen runterfällt haben wir vierbeinige Staubsauger(Hunde)diese beseitigen nach dem Essen alle Krümel.

9

Hallo,

Wir befüllen die Teller meist in der Küche und nehmen Sie dann mit zum Tisch. So müssen wir keine Töpfe tragen.

Zum Frühstück und Abendessen schmieren wir unsere Brote auch in der Regel in der Küche, sodass wir nur Servierten und Besteck decken.

Viele Grüße
lilavogel

10

Hallo,

Das Frühstück mache ich für die Kinder (8, 4,5 und 1 Jahr) und mich in der küche fertig. Der große und ich bringen die Teller ins Wohn-/Esszimmer. Dazu dann noch der trinkbecher für den kleinen und evtl eine Tasse Kaffee für mich. Obst/ Gemüse schneide ich entweder in der küche für jeden auf seinen Teller oder stelle einen Teller mit Obst und Messer auf den Tisch und schneide bei Bedarf auf. Sonntags oder an besonderen Tagen isst mein Mann mit, dann kommen Teller, Messer, bei Bedarf auch Gabeln, und Aufschnitt, auf Tellern oder in den aufbewahrungsboxen, auf den Tisch. Abends sieht es im Grunde genauso aus.
Mittags Teller, entsprechendes Besteck und das essen in Töpfen bzw Auflaufform. Sonntags kommen statt der Töpfe Schüsseln auf den Tisch. Ist irgendwie aus meiner Kindheit hängen geblieben. 😉
Gläser werden einmal täglich gewechselt und bleiben den ganzen Tag zur Verfügung stehen. Servietten gibt es nur zu besonderen Anlässen, sonst steht eine Tücherbox bereit.
Beim Tisch decken/abräumen machen die beiden Großen je nach Fähigkeiten mit.
Gesaugt wird einmal am Tag, je nachdem wann das höchste krümelaufkommen ist. 😉

Top Diskussionen anzeigen