Endlich ein neues Bad

Hallo, wir leben seit 20 Jahren in einem Haus meiner Schwiegereltern und wollen jetzt das Bad in Angriff nehmen. Es sind zwei kleinere Bäder, die mit einem Wanddurchbruch verbunden werden. Zwischen den Räumen gibt es eine Absatzhöhe von ca. 20 cm.
Wir sind noch in der Findungsphase und bald kommt der Badplaner.
Jetzt meine Frage:
Was würdet ihr heute in eurem Bad anders machen und was sind eure Must-Haves?

Achso, mein Mann und ich sind uns bis jetzt uneinig, ob es unbedingt ein hochpreisiger Markenhersteller sein muss. Wie sind da eure Erfahrungen?
Danke für eure Hilfe. 😍

1

Also vorab Badausstattung ist seeeehr teuer. Kommt also auf euer Budget an. 😅

Was wir haben und ich immer wieder machen würde: Eine große Dusche - bodengleich oder nur mit kleiner Schwelle.
Sollten wir irgendwann unser zweites Bad umbauen würde ich da auf die Badewanne achten. Entweder man ist da mit dem halben Oberkörper oder den Knien aus dem Wasser. Und Ablauf definitiv in der Mitte.
Uns hat mal ein Installateur gesagt, dass Aufputzarmaturen besser seien. Unterputz ist zwar moderner, aber wenn da mal was dran sein sollte wird der Austausch größer.
Unsere Toiletten sind randlos. Ideal zum sauber machen. 😉
Generell würde ich schauen was euch gefällt und dann auch nach Alternativen fragen. Wir haben beim WC für 1000 € gestreikt, aber die Waschschale und die rahmenlose Duschwand wollten wir unbedingt haben. Beim Waschtisch und der Duscharmatur haben wir uns günstigere Alternativen gesucht, die in der Optik ähnlich waren und beim WC gab es am Ende das 0815-Standardmodell.

Viel Spaß beim planen

2

Must have: WC Sitz mit Soft Close.
Sollte meiner Meinung nach eigentlich mittlerweile selbstverständlich sein, aber ich war jetzt bei einigen Freunden die neu gebaut haben und der Klodeckel knallte einfach runter als ich ihn los gelassen hab 🙈.
Tja ansonsten bodengleiche Dusche, Unterputz Armaturen, Badewanne mit Mittelablauf und Einlauf über die Ablaufgarnitur find ich gut und haben wir alles gemacht bei der Renovierung. Ich mag es gerne möglichst minimalistisch, denn je weniger Kram da ist, desto weniger muss ich putzen 🤷🏽‍♀️🙈.
Wir haben den Fehler gemacht und günstige Badmöbel gekauft. Das würde ich nicht mehr machen und wir werden sie über kurz oder lang auch austauschen müssen.

Unser Bad ist recht klein und so waren wir in der Badeausstellung und haben die WC Probe gesessen. Die kompakten sind teilweise 10 cm kürzer als mach normales Klo und manche waren echt unbequem für unseren Hintern 😂. Daran hätte ich vorher nie gedacht und fand es im ersten Moment als ich davon hörte, auch ziemlich bescheuert. Im Nachhinein bin ich froh dass wir's gemacht haben.

Marken haben wir "normale". Villeroy & Boch, Keramag, Geberit, Grohe und Hansgrohe.

3

Ach so, und ein spülrandloses Klo mit Beschichtung. Ist deutlich einfacher sauber zu halten

6

Was bedeutet denn "Einlauf über die Ablaufgarnitur"?

weitere Kommentare laden
4

Hallo,

ich würde einen Markenhersteller nehmen.
Wenn die Sachen nach wenigen Jahren kaputt oder nicht mehr schön sind, ärgert man sich, dass man sie schon wieder rausreißen muss. In Bereich Sanitär hat Qualität seinen Preis.

Ideal Standard Armaturen würde ich allerdings nicht nochmal nehmen. Die Wasserhähne, die wir davon haben, haben Plastikringe unterhalb der Hebel, und die sind jetzt schon teilweise gebrochen. (Unser Bad ist 5 Jahre alt.)

Wenn Ihr eine Badewanne wollt, würde ich auf keinen Fall Plastik nehmen. Das verkratzt total schnell. Mit Kindern finde ich eine Badewanne übrigens praktisch.

Wir würden auch keinen Klodeckel mit Absenkautomatik mehr nehmen. Die halbe Zeit ziehen Leute/Kinder daran herum, und unser Deckel fing daraufhin an, fürchterlich zu knarzen. #schwitz
Wir haben jetzt wieder einen normalen.

Praktisch finde ich unser Waschbecken mit zwei Hähnen (wir sind 4 Personen), oder man nimmt zwei Waschbecken. Das passte bei uns aber nicht.

Ich würde auf jeden Fall darauf achten, dass genug Unterbringungsmöglichkeiten für Handtücher, Kosmetik usw. vorhanden sind. Davon hat man doch einiges.

LG

Heike

16

Leute ziehen am Toilettendeckel herum, wenn diese eine Absenkfunktion haben?

Ich kenne es nur andersherum 😉 als wir noch keine Toiletten mit Absenkfunktion hatten, haben 90% der Leute unsere Deckel so runtergeknallt, dass wir dachten, der Deckel ist gebrochen.

28

Ich lasse wo anders jetzt sich immer den Deckel knallen, ups! Bei uns knarzt da nichts.

Das mit der Kunststoffwanne ist ein guter Hinweis. Wir brauchten einen spezielle kleine Form, gab es nur in Kunststoff, und die ist schon nach wenigen Jahren total mit feinen Kratzern übersät, trotz sehr vorsichtigem Putzen.

5

Hallo,

ein Bidet! Nicht nur für nach dem großen Geschäft - während der Periode kann man sich schnell frisch machen und - bitte kein Aufschrei - ich mache da auch gerne Fußbäder oder rasier mir schnell die Beine mit dem Nassrasierer.

Viele Grüße
lilavogel

8

Ich würde da auf jeden Fall etwas tiefer in d.Tasche fassen u. Marke kaufen,man ärgert sich sonst hinterher.
Wir haben einen großen Waschtisch ,weiß ,2 große Schubläden ....der hat echt ein Vermögen gekostet,aber der musste es sein ...
Toil. musste spülrandlos sein ,Wasserhähne mit Infrarot ,Klodeckel mit Absenkautomatik,Unterputzarmaturen.
Was ich gar nicht mag,wenn der Ablauf mittig der Wanne ist ....ich brauche auch kein 2.Waschbecken.
Große offene Dusche (mit Regendusche) war ein muss.
Wir haben große Fliesen 60x60 gewählt.Unser Bad ist in betonoptik....alles schlicht,nicht viel Gedöns sichtbar....

Verbaut ist hier viel Grohe,HansGrohe,villeroy und boch...wir sind sehr zufrieden.
Fußbodenheizung musste für meinen Mann auch sein,aber d. läuft nur bei Bedarf (ist programmierbar)...

Viel Spaß !

LG Kerstin

12

Ich wollte z. B. auf gar keinen Fall eine Regendusche. Ich mag es nicht wenn Wasser direkt von oben kommt

18

Und der Druck bei einer Regendusche ist viel zu gering. Da bekomme ich das Shampoo nie gescheit aus meinen Haaren raus.

weiteren Kommentar laden
9

Was ich immer noch wunderbar finde und auch wieder machen würde:

-ebenerdige Dusche mit Regenfunktion
-2 Waschbecken auf dem großen Waschtisch
-Fußbodenheizung (wobei die im gesamten Haus ist)
-Bidet (himmlisch)
-Freistehende Badewanne, optisch der Hammer (falls ihr Platz habt)
-Bodentiefe Fenster (Ausblick beim Baden)
- Qualität kaufen, man ärgert sich sonst nur
- Ich habe weiße Armaturen. Auch ein Hingucker

Viel Erfolg 😊

15

Ich würde eine getrennte Badewanne und Dusche machen. Die Dusche ebenerdig, falls möglich und ausschließlich Glaswände für die Dusche nutzen. Der Raum wird so nicht künstlich verkleinert.

Markenprodukte würde ich nehmen bei z.B. Armaturen. Alles Andere ist Ansichtssache. Es muss keine Geberit Aqua Clean für ein paar Tausender sein - es gibt auch preiswertere Toiletten.

17

Hi,

wir haben eine sehr große Dusche 1.20 x 0.80 und eine Glasduschtür, außerdem eine Badewanne daneben einen gemauerten Sockel, dass ganze ist einheitlich mit Mosaikfliesen einfließt.

Unser WC sieht man nicht direkt beim "Reinkommen" denn es ist hinter einer halbhohen Schamwand versteckt.

Würde ich immer wieder so machen.

Als Ablagefläche haben wir einen Vorsprung mauern lassen.

Wir lieben unser Bad nach 5 Jahren immer noch und wir haben statt Fußbodenheizung Wärmerücklaufschlaufen.

Mir fehlen nur gemauerte Auslässe bei der Dusche, wo man z.B. Shampoo abstellen kann.

19

Wir haben eine gemauerte Ablage in der Dusche. Wunderbar für Duschgel und Shampoos!

Top Diskussionen anzeigen