Fahrradschloss

Hallo
Wir haben seit einiger Zeit neue Fahrräder, die wir auch mal kurz abstellen wollen. Ich habe ein gutes Rennrad, das ich aber nie alleine irgendwo stehen habe und die Schlösser von unseren alten, nicht so tollen, Fahrrädern. Das sind einfache Zahlenschlösser. Um unsere alten Räder haben wir uns nie so Gedanken gemacht und es war auch nie etwas. Jetzt sind es neue Fahrräder von einer deutlich bekannteren Marke (dennoch immer noch im günstigeren Bereich, zwischen 500-700€ haben sie gekostet)
Jetzt wollen wir uns gescheite Schlösser kaufen und sind uns sehr unsicher, was Sinn macht. Von 20€ geht es ja ins unendliche. Abgestellt werden sollen sie zB. zum einkaufen, bei größeren Spielplätzen, an der Schule,... und vielleicht auch mal für ein paar Stunden mehr an einem kleineren Bahnhof.
Was habt ihr für den Alltag und was könnt ihr empfehlen?

LG

1

Man sagt, das Schloß sollte 10% vom Fahrrad kosten.

Wir nutzen Falt- und Bügelschlösser. Dazu bei Schnellverschlüssen noch Kabel um die Felgen zu sichern. Ist halt etwas schwer und sperrig.

5

Genau das wurde mir im Fahrradladen auch gesagt. Wir nutzen Kryptonyte Bügelschlösser mit den dazugehörigen Kabeln. Schwer, aber sicher. Leicht und sicher geht leider kaum.

2

Wir haben ein Schloss von AXA und eins von Abus. Beide haben um die 60€ gekostet. Unsere Fahrradversicherung gibt vor, dass das Schloss mindestens 50€ kosten muss.
Ich muss sagen, wir nehmen die Schlösser kaum mit weil sie ungläubig schwer sind. Hatte es Mal im Rucksack mit aber das ging gar nicht. Wir haben allerdings auch Mountainbikes und fahren durch den Wald.

3

Ich habe ein mittelpreisiges stabileres Schloss (40 euro) von Abus, alles andere ist mir zu doof zu transportieren. Aber mein Rad ist versichert...wenn es trotzdem jmd klaut, gibts ein neues. Die Gefahr bei zu guten Schlössern ist auch, dass aus "Wut" das Rad dann demoliert wird (und das ist nicht versichert).

4

Hallo!

Wir haben Faltschlösser von Abus (Bordo). Die haben ein Sicherheitslevel von 10, Maximum ist bei Abus 15 (jeder Schlosshersteller hat hier leider seine eigene Klassifizierung). Unsere Faltschlösser sind 90cm lang, das ist allerdings schon grenzwertig. Es gibt das Bordo auch als Big mit 120cm Länge, damit kommt man im Zweifelsfall besser um die Straßenlaterne. Da wir aber meistens zusammen unterwegs sind, können wir die Schlösser kombinieren und sie so anschließen (ein Schloss kettet die Räder aneinander, das andere kettet ein Rad an einen Pfahl o.ä.).

LG

6

Nur die richtig schweren Bügelschlösser helfen zumindest teilweise (Schwachpunkt ist dann das Schloss - jedes Schloss kann durch Verreisen geknackt werden) , alles unter 50€ ist eine Geschenkverpackung.

Nimm am besten 2 Schlösser (eines kann dann ja leichter sein) , dass macht's dann wirklich unattraktiv für Fahrraddiebe.

Top Diskussionen anzeigen