Haus oder Eigentumswohnung?

Guten Abend,

Mein freund und ich überlegen uns ein Haus oder eine Eigentumswohnung zu kaufen.
Momentan leben wir in einer Mietwohnung.

Zu unserer Person, er ist 28 und ich bin 26 Jahre als und wir sind seit 7 Jahren zusammen.
Zusammen haben wir ein Einkommen von ca. 6500 Euro.
Ich habe bereits eine Eigentumswohnung geerbt allerdings in einer anderen Gegend. Die Wohnung ist auch vermietet.

Wir haben insgesamt 65000 Euro Eigenkapital und rechnen für das Haus mit knapp 500000 Euro. Meint ihr das wir bei der Bank gute Chancen haben einen Kredit zu bekommen?

Danke für eure Erfahrungsberichte.

1

Falls das euer Haushaltsnetto ist und nicht -brutto, ist das kein Problem. Wir hatten quasi ähnlich Voraussetzungen, nur etwas mehr EK und hat problemlos geklappt.

2

Das ist unser Netto einkommen.

3

Ihr seid ja noch jung und ich würde erst Mal eine Liste mit allen Einnahmen und ausgeben machen und überlegen ob ihr auch mal Kinder möchtet und das ganze dann mit weniger Einkommen durch rechnen.
Ich denke aber, das sollte schon klappen wobei wir ein höheres netto hatten und ganz deutlich weniger finanziert haben. Wir haben lieber auf etwas verzichtet und Leben dafür jetzt mit einem Gehalt immer noch sehr gut ohne uns einschränken zu müssen.

4

Das ist eine gute Idee, danke für den Tipp.

5

Huhu

ja das klappt... Wir haben nicht so viel Netto gehabt..

Haben mit einer Eigentumswohnung angefangen, Diese haben wir damals Verkauft und ins Haus gesteckt... nebenbei haben wir noch eine kleine Eigentumswohnung gekauft die sich schön selber bezahlt :) und Bauen mit/für meine Eltern noch mal eine Eigentumswohnung. Und leisten uns dennoch viel. :).

6

Haben unsere Finanzierung über einen vermittler.. Die Zinsen sind wohl noch mal gesunken.. es lohnt sich. LG

7

Sehe ich absolut problemlos, vor allem, weil ihr noch so jung seid und noch viel Arbeiten könnt bis zum Renteneintritt. Und Eure ohnehin guten Gehälter werden sich ja noch entwickeln. Und ich gehe davon aus, dass ihr dann nicht Typ „Kinder und dann Hausfrau“ seid.

8

Oh nein, ich habe vor weiter arbeiten zu gehen nach der Elternzeit :)
Falls das dann hoffentlich bald so weit ist.

9

Eben, war bei mir ähnlich. Bin nach einem Jahr wieder arbeiten gegangen. Deshalb finde ich Empfehlungen wie „Schaut, dass es sich mit einem Gehalt rechnen lässt“ total albern.

10

Hi,
Ja, das wird klappen, du hast ja auch die ETW als Sicherheit für die Bank (ich gehe davon aus, dass sie abbezahlt ist).
Ich würde eher keine ETW mehr kaufen...man muss doch viel mit den anderen Parteien aushandeln und oft werden Aufträge an Firmen vergeben, die man im Haus selbst machen würde - also teurer.
Viel Spaß und Erfolg bei der Suche

11

Geht mir genau anders. Ich bringe mich in unserer kleinen WEG einfach trotzdem aktiv ein und erledigte Dinge (gratis für die anderen bis auf Material) anstatt für jeden Kleinkram eine Firma zu beauftragen. Wir sind aber auch nur zu zehnt.

Das Dach von einem EFH ist schnell genauso groß wie das von einem 5-Parteien-Haus, da ist man schonmal dankbar, wenn man da Reparaturen teilen kann,... Nebenkosten das gleiche. Aber kalt, es hat auch schon mal Nachteile, dass man nicht alles machen kann wie man will.

Ich bin ein Fan von der ETW, aber auch einfach nicht der Typ für ein freistehendes EFH. Da bin ich irgendwie anders gepolt als die Mehrheit.

12

Das ist super, dass es bei euch so toll läuft. Bei uns leider nicht...es gab sogar schon (absolut unnötige) Gerichtsauseinandersetzungen...wobei die es auch mit Grundstücksnachbarn geben kann.

13

Ich würde mir nie zum selber bewohnen eine Eigentumswohnung kaufen. Letztlich ist man „Mieter in den eigenen vier Wänden“ und ist an die WEG gebunden.

Ich möchte mir die Freiheit nicht nehmen lassen, das alte hässliche Holz meines Balkons jederzeit durch eine moderne Metallverkleidung tauschen zu können. Ich möchte mir nicht jedes Protokoll der Eigentümerversammlungen durchlesen müssen, um heraus zu finden, ob in irgendeinem Unterpunkt meine Hunde verboten wurden (bei Bestand zwar nicht so einfach möglich, wird es dennoch beschlossen muß man in recht knapper Frist dagegen vorgehen, sonst Rechtsgültig).

Ich möchte meinen Garten haben und eben alleine wohnen, nicht in einem Kaninchenstall.

Doofe Nachbarn kann man immer haben, ich habe sie aber lieber auf dem Nachbargrundstück, anstatt Tür an Tür.

14

Darf ich mal so frech fragen was ihr arbeitet dass ihr so verdient.
Wir haben ca 4000 netto und verdienen ganz ok

Top Diskussionen anzeigen