Wir wollen etwas eigenes kaufen

Wir, das bin ich mein Mann und unsere drei Kinder, und wollen in 2020 etwas eigenes für uns kaufen. Wir wohnnen aktuell nur zur Miete und für die gleiche Summe bzw. etwas mehr können wir doch auch was eigenes abzahlen.

Wir suchen etwas Passendes ausserhalb. Die Zinsen auf fix 20 oder 22 Jahre sind zwar relativ niedrig, dafür sind die Preise für die eigenen vier Wände ganz schön gestiegen.

Wie habt ihr dieses Thema betrachtet und angegangen?

Eva

1

Hallo Eva,

mein Mann und ich hatten 2015 den gleichen Gedanken.
Wir hatten bereits ein Einfamilienhaus gemietet und dachten uns, für das Geld könnte man ja auch was eigenes kaufen.
Wir haben es "andersrum" gemacht. Manche sagen, man solle erst zur Bank gehen, um klären zu können, wie hoch der Kaufpreis sein kann.
Unser Bankberater sagte aber, die Bank müsste sehen, wofür sie das Darlehen ausgeben, also müssten wir erst Unterlagen zum potentiellen Haus einreichen.
Gesagt, getan. Wir haben ein Haus gefunden, Unterlagen eingereicht und über das mögliche Darlehen gesprochen.
Aber irgendwie hat uns das Haus nicht mehr richtig zugesagt und auch sonst haben wir kein passendes gefunden. Außerdem wollten wir unbedingt in unserem Wohnort bleiben.
Wir haben täglich alle bekannten Immobilienseiten durchforstet. Dann haben wir zufällig ein Baugrundstück etwas außerhalb des Ortes gefunden (wir wollten auf keinen Fall mitten in einer Siedlung in einem Neubaugebiet auf einem kleinen Grundstück wohnen ) und es sofort gekauft.
Wir wollten nie bauen, dachten immer dass das zu teuer sei.
Zum thema bauen schreibe ich jetzt nichts, ihr wollt ja kaufen :)
Lange Rede, kurzer Sinn. Was ich aus der ganzen Geschichte gelernt habe, ist folgendes: Man kann ein Haus zwar fast nach belieben umbauen, aber die Lage kann man nicht ändern. Ich bin so froh, dass wir kein Haus in einem anderen Ort gekauft haben, denn damit wären wir nicht glücklich geworden.
Ich weiß jetzt nicht, ob wir das geholfen hat :D
Aber ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche!

2

Wir sind beide Bankkaufleute, und haben mit Immobilienfinanzierungen zu tun. Da war klar, das wir nur kurz mieten, und zügig was kaufen. Wir waren allerdings auch noch jung und ohne Kinder.
Zuerst kam eine wunderschöne MaisonetteWohnung (100 qm), dann die Kinder (zuerst nur zwei)...& mir fehlte ein Garten, und mehr Platz.
Wir haben verkauft mit einer tollen Wertsteigerung und uns ein Haus gekauft. Eins mit einer Wohnung dazu (separater Eingang und alles),...mit einer Miete war das Ganze „erträglicher“ zu finanzieren. Wir haben uns somit langsam ans vermieten getraut, und werden dahingehend gerade auch jedes Jahr größer.

Angst hatte ich nie. Ich würde niemals einen Kredit aufnehmen, außer eben für eine Immobilie...& eben mit Eigenkapital.

Was uns damals wichtig war, dass wir nicht das ganze Eigenkapital verbraten, sondern eine Rücklage behalten. Das war auch gut so. Denn in Wohnung Nummer eins fiel kurz nach Einzug die Therme aus (Heizung und Warmwasser) - teure Angelegenheit. Und im Haus haben wir kurz nach Einzug Feuchtigkeitsprobleme gehabt und mussten ausheben usw. Ich hatte schon einige Leute am Tisch, denen dann eine große überraschende Reparatur das Genick gebrochen hat.

3

Darf ich mal fragen wie hoch eure rücklagen waren?

4

Hallo...

neben all den guten Tipps hier: Nebenkosten nicht vergessen.
Neben der Eintragung ins Grundbuch usw sind dauerhaft ja noch weitere Zahlungen notwendig:
Strom/Wasser/Gas oder Öl zB für ganzes Haus, Grundsteuer, alte Straße? Dann wird vielleicht eine Beteiligung im Falle einer neuen Straße seitens der Stadt gefordert, Müllgebühren, Schornsteinfeger, Versicherungen fürs Gebäude, etc. ...

LG

7

Strom/Wasser/Gas/Öl/Grundsteuer/Schornsteinfeger/Müllgebühren etc. zahlt man ja aber in der Mietimmobilie genauso. Hier wird es eigentlich nur dann merklich teurer, wenn sich die Voraussetzungen grundlegend verändern, also statt 50qm plötzlich 150qm. Statt Neubau ein Altbau mit schlechter Dämmung etc.

Ich würde hier eher auch auf die Nebenkosten beim Kauf achten. Ist die Immobilie ohne Makler zu haben? Wie hoch ist in meinem Bundesland die Grunderwerbsteuer? Der Notar möchte auch ein Stück vom Kuchen haben etc.

8

Also wir zahlen bei weitem mehr nach dem Kauf im Gegensatz zur Miete, wo wir nur anteilig gezahlt haben. Auch für Müll etc... ich finde der Kleinkram läppert sich auch

weitere Kommentare laden
5

Mindestens 30% Eigenkapital zur Verfüfung haben, denn eine Bank finanziert selten zu 100% und die Kaufnebenkosten finaziert die Bank gar nicht.
Kedirwürdigkeit bei der Bank abprpfen, wieviel kredit ihr grundsätzlich bekommen würdet.

Dann mit dem Markt beschäftigen, mögliche Gegenden festlegen, Objekte begutachten, Baustau prüfen etc.

In den 20 Jahren Fianzierung müssen auch Reparaturen etc abgedeckt sein.

6

Hallo,
bitte vergesst bei Euren Überlegungen nicht, dass die Miete nicht mit der Kreditrate gleichzusetzen ist. In Miete trifft es den Mieter nicht, ob das Dach neu gemacht werden muss, ob die Heizung kaputt ist o.ä. Das ist alles Sache des Vermieters.
Bei Eigentum habt ihr dann aber niemanden, der diese Kosten für Euch übernimmt. Ihr solltet also zusätzlich zur Rate und zu Euren normalen laufenden Kosten noch an die Bildung einer Rücklage denken, ganz besonders beim Kauf einer Bestandsimmobilie.
Gruß #stern

9

huhu

Wir bauen jetzt zum 3ten mal

vor 10 Jahren haben wir ein Haus gebaut. In dem wir jetzt Wohnen... wir haben mit über 5% Zinsen angefangen. Dafür war das Haus gegenüber heute Günstig.. Na ja nicht Günstig aber wir würden AKtuell 100.000 bekommen.

jetzt Kaufen wir eine Eigentumswohnung die bald angefangen wird zu Bauen und die Zinsen sind extrem niedrig.. dafür ist aber der Preis der Wohnung um 100.00 Teurer.. das ist der Hammer... gehen die Zinsen wieder Hoch werden die Wohnungen/Häuser günstiger.

Ihr solltet euch mal bei einer Bank Informieren ob Ihr Geld bekommt falls kein Eigenkapital da ist.. damit ihr erst mal wisst ob ihr euch umsehen könnt.

12

Wir haben als erstes bei der Hausbank angerufen und gefragt, wie weit sie beim Kredit maximal mitgehen würden. Danach haben wir diese Summe genommen und sind einen ziemlichen Betrag schon von uns aus runter gegangen. Kein Mensch will immer knapp am Bankrott leben. Dann haben wir gesucht...letztendlich haben wir gebaut.

Bedenke, dass du im Falle eines Kaufes (beim Bau ist das noch extremer) einige Monate alle Kosten doppelt hast - das musst du leisten können.

Unsere Zinsbindung ist 10 Jahre - ehrlich gesagt will ich einen Kredit immer so schnell wie möglich los sein. Bei 20 Jahren Kredit und einem HausKAUF musst du zwingend damit rechnen, dass noch während der Laufzeit des Kredits größere, teure Reparaturen auf dich zukommen. Du solltest dein Wunschhaus vorher von einem Gutachter anschauen lassen. Er soll Dir sagen, wie die Qualität von Dach, Heizung, Bausubstanz und das Alter der Rohre und Verkabelung ist.
Informiere dich vorher, was du am besten pro Monat auf ein separates Konto für Reparaturen zurücklegen solltest.

13

Das mit den doppelten Kosten muss aber nicht so sein. Als wir umgezogen sind hatte der Zeitpunkt, ab dem wir Zinsen zahlen mussten noch nicht begonnen und der Zeitpunkt, ab dem der monatliche Zins und Tilgungsbetrag fällig wurde, lag auch nochmal etwas später.
Hätte es aber längere Verzögerungen im Bau gegeben, hätten wir in der Tat mit entsprechender Mehrbelastung kämpfen müssen.

16

Hä? Zinsbindung heißt nur, dass der Zins für diesen Kredit so lange fest ist, das heißt nicht, dass dann der Kredit abgezahlt ist.

Jemand mit einer Zinsbindung von 20 Jahren kann seinen Kredit durchaus nach 22 Jahren abgezahlt haben, während derjenige mit einer Zinsbindung von 10 Jahren auch durchaus 35 Jahre zahlen kann.

14

Bitte beachten: die Abzahlung für einen Kredit kann man nicht gleich setzen mit den jetzigen Kosten für die Miete. Wenn man das ansatzweise vergleichen kann, dann nur die Kaltmiete nehmen

15

Wir haben uns erst überlegt, was wir wollen, und haben genau aufgeschlüsselt, welche monatliche Rate für uns machbar wäre.

Damit sind wir zu 4 verschiedenen Banken und haben uns Kreditangebote machen lassen und uns vorrechnen lassen, wie teuer die Immobilie sein darf.

Wir haben uns für eine Finanzierung entschieden und sind dann auf Haussuche gegangen. Als wir ein Haus gefunden haben, hatten wir quasi sofort die Finanzierungsbestätigung parat und konnten schnell zuschlagen.

Wenn man zu langsam ist, kriegt ein anderer den Zuschlag.

Ein halbes Jahr vorher hatten wir eine ähnliche interessante Immobilie gefunden. Nach 2 Tagen, war sie schon weg vom Markt.

Lg mcbess

Top Diskussionen anzeigen