Schimmel an der Eingangstür, Vermieter ist es wohl egal

Hallo

ich hab ein ziemlich grosses Problem und ich kann jetzt schon sagen, mir graust es schon vor den kalten jahreszeiten.
Im winter haben wir leider das Problem, das sobald die Aussentemperatur unter 0 grad ist, sich wasser an unserer eingangstür bildet(Metalltür mit Glasscheibe) und uns in der Wohnung das wasser an der Glasscheibe regelmässig runterläuft, da anscheinend die tür u.a nicht richtig isoliert ist.
Das problem allerdings ist, wir wohnen in einem 8-stöckigen-Mietshaus, und laut aussage vieler nachbarn, hat wohl jede Wohnung dieses Problem.
wir haben im winter echt versucht immer gut zu lüften und auch zu heizen, aber durch die Feuchtigkeit setzt sich natürlich auch immer wieder Schimmel an der Scheibe ab. Im frühjahr und im sommer haben wir nicht das problem, nur zum winter halt. Ich find es ehrlich gesagt eine Sauerei, denn laut unserm Hausmeister weiss unser Vermieter Bescheid über den Zustand der Eingangstüren von den Wohnungen.
Jetzt frag ich mich ob ich dagegen rechtlich irgendetwas machen kann wie z.b erst anschreiben bei null reaktion miete kürzen usw.
Klar jetzt würden einige sagen, ok zieht doch einfach um, nur leider funktioniert das finanziell momentan leider überhaupt nicht.
Wir haben ausserdem noch einen kleinen Sohn und ich krieg echt panik vorm winter wenn diese Sauerei mit dem Wasser an der wohnungstür wieder anfängt........er war letzen winter schon viel krank.

lg
sandra

1

Schimmel auf der Glastür?
Kann kaum passieren, wenn man die Tür regelmäßig säubert - aber naß ist es natürlich trotzdem.

Es geht hier um die Wohnungstür? Ich würde die richtig säubern und dann von innen mit Styropor bekleben - am besten mit doppelseitiger Klebefolie, damit Ihr das Zeug im Falle eines Umzuges wieder runter bekommt ohne die Tür zu beschädigen. Es geht hier ja nicht allein um den Schimmel, sondern Euch geht ja auch total viel Wärme aus der Wohnung verloren. Ihr heizt ja nun den halben Hausflur mit - oder?

2

Huhu

doch wirklich,ich mach die tür einmal die woche sauber und im winter hatten wir trotzdem schimmel.
jedenfalls läuft wirklich das wasser die tür runter so dass der teppich sogar nass wird, wisch dann im winter zweimal trocken.

Ähm also unsere wohnung befindet sich auf so ne art aussenflur, d. h. das man wenn man zu unsere wohnung will erst zu nem Zwischentrakt kommt der sich mehr oder weniger im freien befindet, und davon gehen dann die wohnungstüren ab, (ohman ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll) also es ist so, als wenn man ein haus hat, wohnungstür ist halt im freien, also kriegen wir immer kälte ab durch die Tür

lg
sandra

3

Schau bei der Alutüre ob es sich um ein Profil mit thermischer Trennung handelt. Dies siehst du wenn du die Türe öffnest, so muß eine Kunstoffleiste die Außen und Innenseite trennen. Ist dies nicht der Fall so handelt es sich um eine Türe der ersten Generation von Alutüren, die schwitzen. Hier gibt es dann nur die Möglichkeit das komplette Türelement zu erneuern. Diese Türen sind von ihrer Isolierung her eine einzige Katastrophe.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen