Brauchwassernutzung für die Toiletten-Spülung - ja oder nein?

Hallo zusammen,

wir sind gerade dabei unser Häusle zu bauen und müssen nun entscheiden, ob wir unsere Toiletten an die vorhandene Zisterne anschliessen sollen.

Kennt sich da jemand aus? Macht das Sinn?

Eigentlich finde ich den Gedanken gut, Frischwasser zu sparen - auf der anderen Seite habe ich schon gehört bzw. mit eigenen Augen gesehen, dass man dann Steinchen im Klo hat und ständig Handwerker im Haus, da ständig irgendwelche Ventile kaputt gehen oder verstopfen (was ich eigentlich nicht verstehe, da die heutige Filtertechnik das ja verhindern müsste).

Wie auch immer - wie sind Eure Erfahrungen damit und würdet Ihr es wieder machen?

LG
Claudia

1

Huhu!!

Fürs Wasser sparen ist es sicherlich gut, aber denke nicht, daß Du auch Geld sparen wirsd. Die Zusätzlichen mehrkosten bei der Installation und die laufenden Wartungskosten werden höher sein.
Mein Nachbar hatte sich auch eine Zisterne in den Garten machen lasseb. Alleine der halbe Tag die der Autokran hier das halbe Ort plockiert hatte, kosten mehr als würde ich jahrzehntelang Frischwasser nutzen. Vorausgesetzt er hat keine laufenden Kosten.

Gruß

3

Hallo,

also die Zisterne haben wir sowieso - das war Pflicht von der Gemeinde.

Wir hatten anfangs es eben nur für die Gartenbewässerung machen lassen haben aber die Rohre für die Toiletten gleich legen lassen damit wir sie jederzeit anschliessen können wenn wir wollen. Das einzige, was wir noch brauchen ist ein anständiger Filter und eben die Entscheidung Anschluss ans Frischwasser oder an Zisterne.

LG
Claudia

2

Das Problem liegt in der Kostenrechnung.

Die Anschaffung der Anlage, sprich der Tank im Keller oder Garten. Die Rohrleitung und auch die Filteranlage. Die Filter muß je nach Verschmutzung gereinigt werden.
Und wenn du alles richtig gemacht hast mußt du est bei der Stadt, bzw der Gemeinde anmelden, weil du dafür auch die Abwasserkosten bezahlen mußt. Also auch eine Wasseruhr einbauen.

MP03

4

Hallo,

also die Zisterne haben wir sowieso für die Gartenbewässerung - das war Vorschrift der Gemeinde. Die Rohrleitungen haben wir entsprechend vorsehen lassen, so dass wir jetzt entscheiden können ob wir ans Frischwasser oder an die Zisterne anschliesesn wollen.

Naja und das einzige was eben noch eingebaut werden muss ist ein Filter.

Das mit den Abwasserkosten muss ich noch klären, bei uns ist das wohl so, dass es von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich ist.

LG
Claudia

8

Keine Gemeinde läßt sich gern Geld entgehen. Denn normal würdest du ja gezähltes Wasser( Stadtwasser) verbrauchen und danach auch dein Abwasser bezahlen. Nun brauchst du ca. 20 m³ Stadtwasser weniger, also muß die Stadt zwar deine 20 m3 reinigen aber du zahlst da nicht für. Also schreiben die dich an, weil die ja den Durchschnittsverbrauch der letzten Jahre kennen. Und du mußt eine Pauschale bezahlen, es sei denn du hast eien Wasseruhr.
Machst du alles schwarz und du wirst erwischt, wird hochgerechnet wie lange du das schon machen konntest und du zahslt dann nach.

5

Hallo Claudia,

da ihr sowieso schon alles fertig liegen habt, verstehe ich Deine Frage nicht so genau.
Klar Zisterne.
Die Kosten für den Filter und die Pumpe amortiesieren sich doch spätestens in einem Jahr.
Das mit den Steinchen ist Quatsch.
1) ist dafür der Filter da
2) was sollen Steinchen einem 10cm Fallrohr anhaben ?

Ich würde sogar die Waschmaschine dran anschließen.

Gruß

Martin

9

"was sollen Steinchen einem 10cm Fallrohr anhaben ? "

es geht wohl mehr um die Zuleitung. Evtl nen 15ner CU rohr?

6

Ich wuerde es nicht machen - und eine Waschmaschine wuerde ich schon gar nicht anschliessen! Schau mal in so eine Zisterne, was sich da alles absetzt!
Wenn Ihr eine habt, wuerde ich sie fuer die Gartenbewaesserung nutzen - da ist Regenwasser eh besser fuer geeignet.
Kathy

7

Hallo Kathy,

also die Waschmaschine kommt für mich auf gar keine Fälle in Frage *brr*- aber die Toilette - warum nicht?

Ich war/bin halt nur skeptisch wegen den Wartungskosten - aber mit einem ordentlichen Filter müsste es eigentlich doch klappen.

Wegen der Abwasserkosten warte ich noch auf Rückruf, da bin ich echt mal gespannt.

LG
Claudia

10

Die Hersteller empfehlen das sogar, denn das Regenwasser ist wesentlich weicher.
Du brauchst weniger Waschmittel und weniger bis gar keien Weichspüler mehr.
Die Maschine verkalkt nicht so schnell

Top Diskussionen anzeigen