Kosten kompl. Elektik im Haus erneuern mit Eigenleistung?

Hallo!

Also, wir haben ein Problem mit der Elektrik im Haus... Nun war zwar ein Techniker da, der uns sagte, wir sollte am besten alles neu machen, aber konnte keine Preise nennen.

Folgendes sollte gemacht werden:

13 Räume (incl. Keller, DG und aller Flure) Stromkabel neu verlegen, Steckdosen anschließen, Lichtschalter, Stromverteiler für jeden Raum einzeln, Sicherungskasten anschließen, neuer (?) Stromzähler.

Schlitze klopfen und die Kabel darin ohne Anschluss verlegen sowie hinterher das zumachen wollen wir selbst machen.

zur Info: bisher hängen bis zu 7 Räume an einer Sicherung... trotz 2 Sicherungskästen im Haus (1 alt, 1 ca. 10 Jahre alt). Bäder brauchen nicht gemacht zu werden, da diese bereits jetzt separat geschaltet sind.

Hat da jemand Erfahrungswerte? Ach ja, Haus hat gesamt ca. 160m² Wohnfläche.

Danke!

Kim

1

Hallo,

nicht einfach einen Preis zu nennen, aber geht doch die Sache mal in etwa so an, ich würde es bei mir so machen:

1. Zähle deine Lichtschalter und Steckdosen
2. Messe den Umfang jedes Zimmer, sowie die jeweilige Zimmerdeckenhöhe. Addiere zum Zimmerumfang die doppelte Zimmerdeckenhöhe. So hast du den Zirkawert für die Kabellänge pro Raum.
3. Zzgl. 13 Stromverteiler (naja, sog. Unterputzdosen).
4. Zzgl. 13 Sicherungsautomaten oder evtl. auch 26, jenachdem ob du Steckdosen und Licht trennen möchtest. Geh aber mal von 13 Stück aus

Diese Liste nimmst du und gehst in den nächsten Baumarkt. Dann kannst du dir schon mal eine grobe (!) Preisrichtung für das Material errechnen. Diese könnte z.B. so aussehen:

1.1 Rahmen je Schalter und Steckdose: 1,25 Euro
1.2 Schalter: 3,90 Euro
1.3 Abdeckung Schalter: 1,25 Euro
1.4 Steckdose: 4.20 Euro (mit integrierter Kindersicherung)

2. 0,50 Euro/Meter

3. Je Verteilerdose 0,45 Euro

4. Je Sicherungsautomat 4,50 Euro

Dann kommt halt noch die Arbeitszeit dazu, die ein Handwerker dafür brauchen würde. Schwer zu schätzen. Alte Leitungen raus, ebenso Schalter und Steckdosen, neue wieder rein. Da kommen schon ein paar Stunden zusammen. Keine Ahnung, aber mal so in etwa 40 Mannstunden (müsste zirka eine Woche sein) rechnen.

Alternativ: du kannst einen Elektriker dazu bringen, dir ein Pauschalangebot zu erstellen.

Selbermachen bestimmt kein Problem. Aber das ist ne Menge arbeit!

Ciao
Rob

2

hi!

danke für deine antwort!

werde erstmal deine liste abarbeiten! dann habe ich ja schonmal einen richtwert fürs material (den man ja auch aufrunden kann).

angebote holen wir noch ein, haben nur bereits einen termin (der schon seit wochen steht) für die umfinanzierung und da wollte ich das schonmal mit reinnehmen.

stundenlohn bekomme ich für unsere gegend auch raus. dann kann man schonmal grob schätzen...

#danke nochmal!

gruß
kim

3

Hallo Als erstes kaufst du dir so einen Baumarktschrott. Suche bei Ebay nen Händler der dir Gira oder Busch-Jäger verkauft. Anschauen kannst du dir das Vorher im Elektrohandel.

Bei den Preisen ist natürlich alles möglich, deshalb kann man vorher schlecht ein Angebot machen, wenn du nichtmal weißt ob du Standart weiß für 3,50 Euro oder Edelstahl gebürstet für 35 Euro haben willst.

Auch das Kabel bekommst du beim Ebay Händler. Mein Bekannter hat so etwa 800 Euro ( Achthundert) gegenüber dem Händler gespart.

Was die Steckdosen angeht, so kann man mit 160 m² nichts anfangen.

Bad: Vorschrift 30 MilliA Fi. Außenlichtschalter mit Kontrolle
Innen Rasiersteckdose, Fönsteckdose evtl Lichtschalter für Spiegelbeleuchtung
1 Wechsel/Aus mit Kontrolle + 4 Steckdosen


Flur: An jeder Tür/ Durchgang nen Lichtschalter ( Taster mit Eltako) und 2 oder 3 Steckdosen für den Staubsauger.
Steht ein Telefon da mit AB. Der braucht auch Strom. Die Flurgarderobe hat Licht?
4 Türen!!

4 Taster + 2 Steckdosen


Esszimmer: In jeder Ecke je min 2 besser 3 Steckdose am Fußboden. 1 oder 2 Türen? Je ein Lichtschalter + Steckdose
2 Türen!!
14 Steckdosen + 2 Wechsel/Aus

Wohnzimmer: in jeder Ecke 3/4 Steckdosen. Wo steht der Fernseher? Fernseher, Video, DVD, Sat-Reciever. Licht mit Dimmer? Halogenleuchten? Spezialdimmer!
Antennensteckdosen nicht vergessen! Telefonsteckdosen!
Evtl. Steckdosen für PC? Netzwerkkabel?
1 Dimmer
20 Steckdosen

Balkon vor dem Wohnzimmer?

Küche:

Herdanschlußdose wird mit 2,5 qm angeschlossen. Eigene Sicherungen 3 Stück!
Steckdose für Spülmaschine
Steckdosen an der Arbeitsplatte

2x 3/4 je nach Größe

Steckdosen für Dunstabzugshaube und Schrankbeleuchtung.
Kühlschrank + Gefrierschrank?
ca 20 Steckdosen

Schlafzimmer:
Rechts und links neben den Nakos je eine und die 2 evtl. schaltbar. Man findet den Lichtschalter über dem Bett einfacher als diese Schalter im Kabel an den Nachttischlämpchen.
Dein Schrank hat Beleuchtung?

Kinderzimmer:
Jede Ecke 2/3 Antenne und Telefon nicht vergessen. Internetzugang?


Wenn du so weiterrechnest kommst du dann etwa auf 100 Steckdosen.

Sicherungen
Wozi evtl.: 2
Flur : 1
Bad : 1
Schlafzi : 1
KiZi : 1
Küche: Spülmasch.1 Herd 3. und 2 oder 3 für den Rest

4 poligen 30 Milli FI für die ganze Wohnung.

Und jetzt der Schluß

Der Zähler ist verplombt!! Den darfst du gar nicht öffnen
sondern nur vom EVU( Energieversorgungsunternehmen) zugelassene Personen. Also nicht der Schwarzarbeitselektriker, sondern der Unternehmer.
Die Verteilung darf somit kein Anderer machen, es sei denn der arbeitet bei dem Unternehemer und ihr könnt euch einigen.

Wenn du einen neuen Zähler bekommst muß der Unternehmer die Freimeldung machen, damit alles in Ordnung geht.

Gruß Mauspapa




5

#danke

für die viele mühe!

also, selbst machen wollen wir nur schlitze klopfen und die kabel in die schlitze legen (ohne anschluß!!! und nach anweisung des elektrikers!). die anschlüsse muss auf jeden fall ein fachmann machen! wage mich ja schon an vieles :-), aber daran dann doch nicht...

gruß
kim

8

Huhu!!


Ich würde für die Küche an der Arbeitsplatte zwei getrennte Kreise machen. Friteuse und nen Tischgrill, da wirds schon eng mit nur eunem Kreis.

Und wenn man es henau nimmt, darf man auch einen Lichtschalter nicht mal selbst auswechseln. Jedoch würde ich das nicht so eng sehen.
Die Frage ist auch, sollen die zwei Unterverteilungen bestehen bleiben, oder soll es anschließend nur noch eine sein. Ist diese mit im Zählerschrank, oder ist der Zähler beispielsweise im Keller und die Unterverteilung im EG. Dann kannste bis zur Verteilung alles selobst machen und läst die Firma nur die Leitung im Zählerschrank und in der Verteilung anschließen. Dann stellt sich noch die Frage, ob die Zuleitung zum Haus ausreichend für heutige Vorschriften ist. Evtl. braucht ihr hier eine neue Zuleitung und einen neuen "Panzerkasten" in dem die "Panzersicherungen" sind. Dann noch eine neue Leitung zum Zählerschrank. U N D !!! Wenn das alles neu gemacht werden muß, stellt sich die Frage nach einem Potenzialausgleich. Ist der vorhanden????? Oder er muß dann auch neu gemacht werden.
Im übrigen mußt Du erst mal eine Firma finden, die das von Dir gekaufte Material verbaut und nicht sagtm wir verbauen nur unser eigenes. Hier stellt sich im Extremfall nämlich die Haftungsfrage. Ist übrigens bei Teilarbeiten auch so. Also will sagen, daß die nur zum Beispel den Zähler setzen und die, wie oben erwähnt nur die Leitung zur Unterverteilung legen sollen.
Wie man sieht, kann man das alles nicht von der Ferne aus sagen. Deshalb, Firmen kommen lassen und Kv erstellen lassen.

Ach, und wenn ihr schon dabei seid. Wie siehts aus mit Telefon und Antenne. Ich mein ja nur. Wenn ihr eh die Wände aufstemmt.

Gruß

weitere Kommentare laden
4

Hallo kim,

wie schon gesagt wurde, spar nciht am material! Wir haben nur Jung eingebaut! Da bekommste auch immer was nach wenn was kaputt gehen sollte!

Wir haben 125qm und besitzen 130steckdosen in unserem Haus.

Wenn ihr nicht vom fach seit, dann solltet, DÜRFT! ihr es nciht alleine machen. Also nichts anschließen!

ich würde auch generell, wie schon erwähnt wurde, steckdosen und lichtschalter sep. sichern! Ist einfach besser. Laß dein mann mal eine lampe aufhängen, es aber schon dunkel ist, so kann er ne lampe anschließen und bohren und braucht keine meterlangen verlängerungskabel! Ist schon ne feine sache!

Ich denke, da das ganze material ja noch entfernt werden muß, kommste so auf 4000-4500Euro, ohne am material zu sparen!

Wie wäre es mit bewegungsmelder im flur? wir haben welche angebracht und ich möchte sie nimmer missen! Es ist einfach gut wenn man mal keine hand frei hat. und man vergißt (was kinder gerne tun!!!) nicht das licht auszuschalten, da es ja automatisch geht!

Wir haben unseren strom selbst gemacht, meinem mann sein kollege ist Elektrikermeister und mein mann kommunikationselektroniker. er hat also alles an edv ( in jedem zimmer) und telefon gemacht!

Du kannst ja mal bei Myhammer en inserat aufgeben. Würde reinschreiben das DU das material besorgst und der rest gemacht werden muß, aber es MUß ein fachmann sein!!!

Es gibt eine gute internet seite, wo man direkt vom händler die jung sachen viiiiel günstiger bekommt wie im laden. teilweise, aebr nicht immer ist auch ebay günstig! Gibt es ja auch neuware!

GRuß
Diana mit Florian (13Monate) und Minimuggele 34SSW

7

#danke!

für die viele mühe!

wir werden ausser schlitze klopfen und kabel nach anweisung verlegen und die schlitze später wieder verschließen nichts selbst machen. anschlüsse und zähler müssen auf jeden fall vom fachmann gemacht werden!

steckdosen müssen auf jeden fall mehr in die räume als bisher. sind teilweise völlig unpassen verlegt...

und an telefon hab ich noch gar nicht gedacht.... der tipp ist echt gut! muss nämlich auf jeden fall 1 anschluß auf jeder etage sein...

hast du erfahrung mit myhammer? hab da nämlich auch schonmal dran gedacht, aber mich bisher nicht rangetraut...

gruß
kim

6

Hallo Kim,

lass um Gottes Willen die Finger von der Elektrik.

Hol Dir 2-3 Elektriker ins Haus und die sollen sich das anschaun, mit Dir durchsprechen und Dir einen ordentlichen Kostenvoranschlag machen. Das ist doch eine ganz übliche Sache.

LG
Claudia

10

hi claudia!

ich glaube, du hast da was falsch verstanden#kratz.... ich will nicht elektrischen anschlüsse selbst machen sondern nur die vorarbeiten u. nacharbeiten;-). und auch diese nur nach anweisung eine elektrikers. beim nachbarn kam der z.b. schaute sich alles an, fragte wo steckdosen, lichtschalter, etc hinsollen, sprühte striche und kringel auf die wände und dann konnte nachbar an diesen stellen mit schlitze klopfen loslegen.
dann kam der nochmal, sagte welche leitung wo hin gelegt werden muss und nachbar "tackerte" die leitungen in die schlitze. elektriker kam nur noch für die anschlüsse der leitungen an die schalter und steckdosen / verteiler sowie an den sicherungskasten.

trotzdem #danke für deine warnung! :-)

gruß
kim


Top Diskussionen anzeigen