Wohnungsverkauf mit Inventar?

Hallo zusammen!
Wir ziehen Ende des Jahres in unser Haus und derzeit wohnen wir in einer Wohnung, in welcher ich schon mit meinen Eltern gewohnt habe.... nun haben sich ziemlich viele Altlasten angesammelt! Im Haus möchten wir dann endlich mal unser eigenes Geschirr, Neue Töpfe/Pfannen, usw!
Ich würde somit gerne einen neuen Wohnungseigentümer finden (Genossenschaftswohnung), der unsere Wohnung so übernimmt mit allem Krimskrams was wir quasi nicht mehr brauchen - und was er nicht braucht soll dann von ihm entsorgt werden!
Ist das irgendwie komisch oder kommt sowas öfter vor? Eure Meinung dazu würd mich interessieren

Solange du für die Altlasten kein Geld mehr verlangst, werden sich manche finden.
Geschenkt nehmen manche alles.

Nein, das würden wir nicht verlangen! Aber die Sachen sind hald alle schon ziemlich alt und vlt für andere auch unbrauchbar, deswegen die Zweifel ob der Plan aufgehen würde 🤔

Ich habe das auch so gemacht, als ich meine Eigentumswohnung vermietet habe. Allerdings waren die Sachen maximal 4 Jahre alt und ich habe einen Obolus dafür verlangt.

Bei dir hört es sich so an als wärst du einfach zu faul zum ausmisten. Da würde ich als Mieter dankend ablehnen.

LG

Entschuldige bitte die Fehler in meinem Text - habe leider vor dem Abschicken nicht mehr drüber gelesen.

Was mir nicht ganz klar ist: Wenn es eine Genossenschaftswohnung ist, dann werdet Ihr doch nicht verkaufen, sondern eher einen Nachmieter suchen. Und das macht ja im Zweifel auch eher die Genossenschaft.

Verschenke die Sachen doch einfach oder spende sie.....eine Wohnung voller Kram würde ich nie nehmen. Es klingt, als würdet ihr euch nur im die Entsorgung drücken wollen.......macht bestimmt kein anderer für euch. Ich würde sie gut sortieren und dem Sozialkaufhaus geben. VG

Hallo.

Bis Ende des Jahres werdet ihr es doch selbst entsorgt haben können.

<<<Ist das irgendwie komisch oder kommt sowas öfter vor? >>>

Mehr als komisch.

LG

Top Diskussionen anzeigen