Gemüse anbauen

Danke dir, ich werde mal schauen, ob ich sowas bei uns finde... ;-)

Hab hier mal ein Link...

wer sich mit wem verträgt und wer nicht...

https://www.alternativ-gesund-leben.de/gemuese-das-sich-gut-vertraegt-und-gemuese-das-sich-nicht-gut-vertraegt-warum-man-unbedingt-auf-die-pflanzennachbarschaft-im-beet-achten-sollte/

Danke, der Link ist ja schon mal ein guter Tipp, da werde ich mich mal reinlesen, was womit harmoniert... #freu

Wenn du auf so kleinem Raum anbauen willst, dann kannst du dir ein Buch über "Urban Gardening" holen, die haben viele Tipps dafür.
Bei Zucchinis z.B. ist das Problem, dass sie "Starkzehrer "sind, Sie brauchen also Kompost oder viel Dünger.

Hallo,

es gibt auch Freiland-Gurken.
Die hatten wir schon oft auf unserem Beet und die wachsen ähnlich gut, wie Zucchini.
Allerdings haben die eine leicht stachelige Schale, die man nicht mitessen kann, und wenn sie zu groß sind, muss man die Kerne entfernen.

LG

Heike

Du hast es tatsächlich geschafft, sämtliches Gemüse aufzuzählen, was ich nicht esse... #rofl#schein

Danke für die Vorschläge, das Buch werde ich mir mal genauer ansehen! #freu

Am besten du schreibst für dich mal auf, was alles in den Garten soll und googelst jede Gemüsesorteanbau einzeln ...da ist immer gut erklärt wie man auch z.B. bei Gurken und Tomaten ausgeizt (blinde Triebe ausbrechen um den realen Trieben das Wachstum anzuregen)

Top Diskussionen anzeigen