Meine Balkonpflanzen gehen ein, was tun?

Hallo zusammen,

im Mai habe ich für unseren Balkon ein paar Pflanzen gekauft. Sie wurden regelmäßig gedüngt und gegossen, wobei ich darauf geachtet habe, dass die Erde nicht zu ist, aber auch nicht zu trocken.

Trotzdem sind mir einige Pflanzen eingangen - zwei Verbenen, die Fuchsie, und bei dem blauen Lieschen fängt es jetzt auch an. Es ist jedesmal so, dass die Pflanze erst müde und schlapp aussieht, als hätte sie zu wenig Wasser bekommen, und dann werden die Blätter immer trockener und brauner, bis die Pflanze völlig verdorrt aussieht. Die schöne Fuchsie ist mir regelrecht weggetrocknet, obwohl sie genug gegossen wurde. Im selben Topf ist auch eine Begonie, die immer noch sehr schön grünt und blüht, also kann es am Wasser wirklich nicht liegen. An den Lichtverhältnissen eigentlich auch nicht. Die Pflanzen sind nicht zu sehr der Sonne ausgesetzt, stehen aber auch nicht rund um die Uhr im Schatten. Also eigentlich optimal. :-(

Hat jemand eine Idee, woran es liegen kann, wenn die Pflanzen ohne erkennbaren Grund vertrocknen? Das blaue Lieschen hat nur noch ein paar grüne Stängel, ansonsten ist schon alles braun, und ich hoffe, dass ich die Pflanze noch durchbringe... aber wie?

Vielen lieben Dank für Eure Tipps!

andreina

1

Wenn Du einen richtig schönen Südbalkon hast und Deine Pflanzen den ganzen Tag in der prallen Sonne stehen, dann geht Ihnen irgendwann die Luft aus.

Der Sommer war einfach zu heiß!

2

Du hast einfach die falschen Pflanzen, warum bleibst Du nicht bei den Begonien, sie scheinen doch für Deinen Balkon ideal zu sein?

Top Diskussionen anzeigen