besser mieterschutzbund oder rechtsschutzversicherung

wir wohnen seit anfang des jahres in einer neuen mietswohnung, jetzt sind leider die kellerräume feucht und wir sind in den mieterschutzbund (ohne zusätzlichen rechtsschutz) eingetreten um uns dort weiter beraten zu lassen. die meinten dort, dass die meisten fälle ohne gericht geklärt wären, und wir daher auch nicht unbedingt eine rechtsschutz brauchen.
mein nachbar hat das gleiche problem, er meinte nun aber er würde für den preis ja eine rechtsschutz kriegen und das sei ja viel besser, denn da hat man beratung UND im fall der fälle kann man auch vor gericht. ausserdem ist die ja allgemein und nicht nur bei mietsachen.
wir zahlen beim mieterbund 78 eur im jahr, was kostet denn die rechtsschutz.
was meint ihr dazu? hat er recht?
haben übrigens ne wohnung von ner wohnungsbaugesellschaft, also nichts privates oder so

1

Wenn Du keine Rechtsschutz hast, mußt Du im Klagefall 3 Instanzen vorstrecken vor Gericht. Viel Spaß !


ich habe ne Familienrechtsschutz OHNE Verkehrsrechtsschutz und zahle ca. 250 Euro p.a. (glaube ich wenigstens, vielleicht sind es auch nur 180 Euro)

Da ist aber insbesondere auch Vertragsrechtsschutz drin, und es ist ne Rechtsschutz, bei der nicht die Rechtsschutz entscheidet, ob der Fall übernommen wird (inzwischen üblicher Passus !) , sondern der Anwalt meiner Wahl

Für was kann man nen Rechtsschutz brauchen
- bei Vertragsgestaltung bei Anstellung
- bei Abfindungsverhandlungen (die Paragraphen SIND
knifflig, um wenig Steuern zu zahlen
- bei Kauf gebrauchter (!) Häuser
- bei Mängeln an Handwerkerleistungen bzw. zur Abwehr unberechtiger Forderungen
- bei der Aufsetzung von Testamenten und Erbstreitigkeiten

Ich brauche meinen Anwalt ca. einmal alle 2 Jahre
und der hat schon eine gewaltige Geldforderung vor einem Landgericht abgewehrt (Handwerkernachforderung)




Klaus

2

Hallo,

eine Rechtschutzversicherung sollte eigentlich jeder haben. Heute braucht man sie auch oft im Arbeitsrecht.

Wir waren auch im Mieterschutzbund und über den Beitrag von 78 Euro rechtschutzversichert.

Natürlich wägt der Mieterbund ab, ob es sich lohnt wegen feuchter Kellerräume vor Gericht zu gehen. Es kommt hinzu, dass der Schaden aufgetreten ist, bevor ihr dem Mieterbund beigetreten seid. Da wird auch eine Rechtsschutzversicherung, die erst jetzt abgeschlossen wird, nicht für eintreten.

lg Hanni

Top Diskussionen anzeigen