Nachbarn feiern ständig Partys... Nachtruhe?

Hallo!

Ich habe ein echtes Problem mit meinen Nachbarn die über mir wohnen.
Dort wird heute zum dritten Mal innerhalb von zwei Wochen eine Party gefeiert.
Vorher Bescheid sagen kennen die nicht. Das Problem ist das das Kinderzimmer von meiner Tochter und deren Wohnzimmer liegt.
Jedesmal haben wir die Situation das meine Tochter weinend im Flur steh wegen dem Krach und ich dann zu den Besoffenen hochstiefeln darf um freundlich zu fragen ob es evtl ein bißchen leiser geht. Nein, geht es nciht kommt dann meist.
Tja, und dann kann ich mir die Matratze schnappen und ins andere Kinderzimmer tragen. Dort ist aber auch nicht leise weil da drüber das Kinderzimmer von den Nachbarn ist. Die haben zwei Söhne. Schätzungsweise 3 und 4 Jahre alt die bei de Partys kräftig mitfeiern und auch shconmal bis nach 24 Uhr hüpfen, kreischen usw. Tagsüber hab ich da ja auch nichts gegen, aber eigentlich muss ja irgendwann abends mal ein bißchen Ruhe herrschen. Naja, darüber rege ich mich gar nicht mehr auf. Ich war letztens mal um halb eins Nachts oben weil meine Kurze von dem getrampel und gekriesche ewig wach geworden ist, da sagte mir die Mutter nur das sie da nichts machen könnte, die Kinder wären eben ein bißchen schwierig....
Ach so, erwähnen soltle ich auch noch das über meinem Schlafzimmer das Kinderzimmer von ihren großen Kindern liegt. Da fängt der Sohn grundsätzlich immer erst um 23 Uhr an laut Hip Hop Musik zu hören. Aber meist nur ne halbe Stude, also das ist auszuhalten. *ggggg*
Nun gut, heute war es auf jeden Fall wieder soweit. Vorhin klingelte es und mein Nachbar stand total betrunken vor der Tür und fragte ob es zulaut wäre, sie würden feiern. Das lustige ist das zu dem Zeitpunkt och gar keine Musik an war.
Ich hab ihm dann versucht zu erklären das meine Tochter (deren Zimmer betroffen ist) heute bei der Oma schläft und es deshalb heute nicht so dramatisch ist. Das hat er aber schon nicht mehr verstanden...
Als dann vorhin die Musik angemacht wurde dachte ich das Haus stürzt gleich ein. Nicht nur über dem Kinderzimmer, nein eigentlich überall darf ich mir das jetzt anhören.
Ich hab ehrlich gesagt keine Lust da jetzt hoch zu gehen. Keine Ahnung in was für einem Zustand die jetzt sind.

So, jetzt bin ich ein bißchen vom Thema abgekommen.
Ich will ja niemandem seine Geburtstagsparty vermiesen, nur jede Woche Geburtstag feiern ist ja ein bißchen unglaubwürdig.
Wie häufig muss ich denn diese Partys akzeptieren?
Und hat mein Nachbar nicht zumindest die Pflicht mich vorher zu informieren damit ich die Möglichkeit habe meine Kinder zur Not bei der Oma schlafen zu lassen?
Ich kenne das mit der Nachtruhe nur so das die ab 22 Uhr gilt.
Das würde je theoretisch heißen das die jeden Abend bis 22 Uhr Krach machen können wie sie lustig sind. Das ist nämlich meine Befürchtung wenn das ganze jetzt in einen Streit ausartet. Das die dann sauer werden und erst recht bis 22 Uhr Krach machen.
Dann habe ich ein echtes Problem wiel meine Kurzen spätestens um acht ins Bett gehen und die Große wird auch nächste Woche eingeschult, die benötigt ihren Schlaf schon.
Vielen Dank schonmal für das lesen dieses halben Romans!

Liebe Grüße,

Calypso

1

nun,
wer mit Asozialen unter einem Dach lebt
zahlt entsprechend wenig Miete

und braucht sich dann über dort normale Vorkommnisse nicht zu wundern

zu Deiner Frage:
letztendlich wirst Du es nicht abstellen können
ausser : DU ziehst aus


Klaus

2

Danke für deine Antwort.
Also die Nachbarn über mir sind auf jeden Fall nicht ganz normal, aber die restlichen Mietparteien schon.
Nur "leiden" wir am meisten unter diesen Partys weil wir ja direkt unter denen wohnen und die Wohnung neben deren Wohnung ist leer im Moment.
Ich ärger mich inzwischen total das ich hier überhaupt eingezogen bin. Denn so günstig ist die Miete auch nicht. Wir zahlen momentan 520 €. Ich hab schonmal bei Immobilienscout geschaut, da gibt es alleine in unserem Stadtteil (wir wollen im gleichen Stadtteil bleiben weil die Große ja in die Schule kommt und mit ein paar Kindergartenfreunden in eine Klasse) bestimmt sechs Wohnungen die in Frage kommen würden. Die sind vom Preis her fast gleich und auch schön geschnitten, top in Schuss. Also echt super. Am liebsten hätte ich direkt angefangen Kartons zu packen. *g*
Ein bißchen ärgerlich ist es schon weil wir erst vor einem Jahr hier eingezogen sind und für 4000 € renoviert haben...
Aber im Endeffekt stimmt es schon. Die Nachbarn werden ihren Lebensstil vermutlich nicht ändern und so kann es ja auch nicht weiter gehen.

3

ich frag mich halt, ob man rechtlich echt so wenig Handhabe hat..in einem Mietvertrag steht ja auch sowas wie ne Hausordnung drin, welcher mit unterschrieben wurd von denen..vielleicht kann man da bei der Polizei nachfragen oder die vermieter mal anklingeln?

4

Wow, du erlebst das Gleiche wie ich seit 2 Jahren.
Unter mir wohnt eine Familie mit 3 Kindern. Und bei uns im Haus ist Party rund um die Uhr.
Insgesamt wohnen wir mit 3 Familien dort. Aber keine Wohnung ausser deren ist länger als 1-2 Jahre vermietet, weil es niemand mit denen zusammen im Haus aushält. Von denen arbeitet niemand, das heißt die haben ja sowieso schon einen anderen Lebenrythmus als mein Freund und ich, die jeden Morgen früh aufstehen müssen. Rund um die Uhr ist Geschrei, das geht jeden Abend bis mindestens 23 Uhr. Und am Wochenende, wenn wir mal ausschlafen könnten, dann geht´s bei denen morgens um 07 Uhr mit Krach weiter. Habe schon alles dagegen probiert, regelmäßig Vermieter Bescheid gesagt, Unterschriften der kompletten Straße gegen diese Familie gesammelt (fühlen sich alle durch diesen Krach belästigt, da könnt ihr euch in etwa die Lautstärke vorstellen). Und anfangs war ich auch immer noch runter klingeln nachts, weil ich einfach nur mal schlafen möchte. Dann haben mir jedes Mal ca. 10 türkische Männer die Tür geöffnet und mich gefragt, was ich für ein Problem habe. Nicht das jemand denkt ich sei ausländerfeindlich, aber was da abgeht ist nicht normal. Niemand arbeitet, aber jeden Tag stehen da ca. 5 BMW vor der Tür, und in der Wohnung halten sich auch rund um die Uhr immer mindestens ca. 10 Kinder und 15-20 Erwachsene auf (das erkenne ich an den Schuhen, die sie immer im Hausflur asuziehen, und mir in den Weg stellen, so dass ich kaum noch zu meiner Wohnung durchkomme). Auch die Kinder sind rotzfrech, fragen nur "Was willst du?", und gehen selten mal in die Schule. Das Treppenhaus ist total versifft und dreckig, weil die einfach jeden Dreck hinschmeissen (Kaugummi...).
Meine Vermieterin meinte sie könne nix machen, sie dürfe sie nciht rausschmeissen. Polizei bringt nix, bis die anrücken, ist die ganze Bande weg, die Frau weint dann wieder, und ich bin die Böse.
Ich halt´s nicht mehr aus, kann nur noch mit Baldrian schlafen.
Unsere einzige "Rettung" ist eine andere Wohnung. Nur noch 4 Wochen, ab 01.09.06 bin ich weg dort.
Was mir im Moment gut tut: Ich stehe ja jeden Morgen um 06.30 Uhr auf. Und dann bekommen meine Mitbewohner mal schön meine Mittelalter-Musik zu hören, die ich bis hinten hin aufdrehe. Bitte verurteilt mich jetzt nicht, aber das ist wenigstens eine kleine Genugtuung, dass sie sich nicht mehr von ihren nächtlichen Feiern erholen. Ich hab dabei Null schlechtes Gewissen, ist ja mein Recht genauso, wie deren.
Wow, das hat gut getan, sich den ganzen Frust mal von der Seele zu schreiben.:-)
*LG*
stubsinaeschen

5

Hallo Calypso!

Du bist ja sehr geduldig mit Deinen Nachbarn, muss ich schon sagen!
Dass Du sogar Dein Kind ausquartieren möchtest, damit die ihre Parties feiern können.... Hmmm, also so nett wäre ich nicht zu denen, definitiv!

Mal feiern istt ja okay, aber wenn das zum Dauerzustand wird!!!


Wenn Du möchtest, dass dauerhaft Ruhe einkehrt, musst Du jedes verdammte mal die Polize rufen, ansonsten hast Du keine Chance!
Gar nicht erst bitten und drohen - Polizei herbei und die für Ruhe sorgen lassen, das ist ihr Job!
Und jeder, egal wie alt, egal ob mit oder ohne feste Arbeitszeiten, hat das Recht auf Nachtruhe.

an Klaus:
wer solche Nachbarn hat, zahlt entsprechen weniger Miete - so Deine Aussage sinngemäß.
Ich wohne hier in unserem Familienegientum, und nachdem vor 10 Jahren hier ziemlich aufwändig Stadterneuerung betrieben wurde (Altstadt) ist in einigen Nachbarhäusern gar nichts mehr passiert! Die Buden verkommen, es findet sich dementsprechend auch nur noch Assigesocks als Mieterschaft, und die haben alle Zeit der Welt, hier ständig Party zu machen .... und trotzdem sie nicht arbeiten gehen, ist auch genügend Kohle da #augen

Die Feierlichkeiten starten werktags wie wochenendes gegen 15 Uhr mit Musik und Freibier, bei schönem Wetter natürlich draussen vorm Haus, die Kinder schreien und toben und plärren dazu vorm Haus rum bis spät in die Nacht. Wird drinnen Party gemacht, stehen die Fenster natürlich immer weit weit offen. Dann wird gefeiert und gelacht bis mindestens 0 Uhr.... dazu ein Kommen und gehen wie im Taubenschlag - Autos, Mopeds, besoffene Fußgänger.
Höhepunkt des Abends ist regelmäßig eine handgreifliche Auseinandersetzung zwischen den Anwesenden. Manchmal verdrischt auch mal einer der Typen seine Alte, auch umgedreht hatten wir schon. Zudem treffen laufend weitere Gäste ein - laut wird es dann nochmal, wenn ungebetene Gäste oder sich unbeliebt gemacht habende Anwesende abgewiesen werden. Die stehen dann laut brüllend vorm Haus und machen ihrem Umnmut Luft oder werden von den Veranstaltern unter erheblicher Lärmerzeugung von der Feierlichkeit entfernt.

Die Hausbesitzer / Vermieter machen aus gutem Grund einen großen Bogen um ihr "Renditeobjekt".

Und was macht der gearschte Besitzer von selbstgenutztem, kernsanierten Wohneigentum in ehemals bester, uriger Altstadtlage???

Der schläft und arbeitet nur noch mit Oropax und betet Nacht für Nacht, dass die Hütten irgendwann mal einfach in sich zusammenstürzen mögen wie seinerzeit Jericho durch die zu lauten Trompeten!

6

Eure Antworten haben mich jetzt doch zum grinsen gebracht.
Aber ist schon mal beruhigend zu hören das es nicht nur uns so geht.
Ich will ja meine Tochter nicht ausquartieren damit die ungestört feiern können. Feiern tun sie so oder so. Deshalb würde ich sie dann eher, falls die Party am Wochenende statt findet, bei der Oma schlafen lassen als ihr und mir diesen Stress anzutun.
Ich habe es auch schon mehrmals ausprobiert sie mit in dem anderen Kinderzimmer schlafen zu lassen.
Die Situation ist dann meist so das Angelina um acht Uhr schlafen geht und alles o.k. ist. Urplötzlich wird dann um halb zehn oder so die Musik aufgedreht und eine Minute später steht sie im Flur und weint das sie nicht schlafen könnte. Ich dann erstmal hoch zu den Nachbarn und freundlich gefragt ob sie die Musik evtl leiser drehen könnten weil meine Tocher unten drunter schlafen möchte. Nein, das könnten sie nicht sie wüden Geburtstag feiern (jedesmal wird da ein Geburtstag gefeiert). Ich dann also wieder runter und erstmal die Matratze ins andere Kinderzimmer geschleppt. Nur leider findet sie da dann oft auch nicht mehr in den Schlaf weil da drüber ja die anderen Kinder kärftig am mitfeiern sind. Die Kleine hat da einen festeren Schlaf. Vermutlich weil sie den Lärm ja tagtäglich hört. Aber auch die wird dann häufig wach und schreit natürlich. Irgendwie geht mir das auch an die Nerven wiel man halt nie wissen kann wann es wieder soweit ist.
Gut, die Polizei könnte ich rufen. Aber ich denke mal das die dann zukünftig bis 22 Uhr erst Recht aufdrehen weil man ja scheinbar bis dahin Narrenfreiheit hat.
Ich hab mir gestern auch überlegt (als ich hier wütend in der Küche saß) das ich mir erstmal den Wecker auf sechs Uhr stelle und dann spätestens um sieben Uhr mal hier die Musik total aufdrehe. Das mache ich nämlich sonst nie. Nur leider konnte ich gestern auch erst schlafen als die oben fertig waren mit ihrer Feier.
Da war dann auch bei mir nix mit sechs Uhr aufstehen...
Ich fürchte es führtecht kein Weg dran vorbei das wir hier schnellstens wieder ausziehen. Ist schon schade. Die Wohnung hier ist sehr schön und der Rest der Nachbarn ist auch sehr nett.

7

Huhu!!

Das hilft Dir aber alles nicht weiter. Das mit den 22°° Uhr ist auch ein Irrglaube. Teilweise gilt die Ruhezeit zum Beispiel mit Rasenmäher schon ab 19°° Uhr. Im übrigen ist vermeidbarer Lärm, wie die Bezeichnung schon sagt, immer zu vermeiden. Also auch um 16°° können die die Musikanlage nicht täglich in einer solchen Lautstärke betreiben, daß andere, dritte sich gestört fühlen. Mal ne Geburtstagsfeier im Jahr ist ok, aber nicht so wie Du es beschreibst. Nachts würde ich jedesmal die Polizei rufen. Wenn die oft genug kommen müssen, haben die Maßnahmen, wie zum Beispiel Beschlagnahmen der Musikanlage, um Dir zu helfen. Das ganze auch jedesmal dem Vermieter melden. Protokol der Polizei wäre im Extremfall vorhanden.

Gruß

8

Ja das mit den " lieben" Nachbarn kenne ich auch .Wir haben bis vor zwei Jahren in einer Wohnung gelebt wo genüber ein Haus mit fawst nur assozialen gewohnt haben.Die einen haben sich nur brüllend unterhalten auch die 5 Kinder + Oma .
Die anderen haben in der Nacht bis zum frühen Morgen Fernsehen geschaut irgendwelche " Ballerfilme " + Fenster dazu auf da es der erste Jahrhundertsommer war.Die Schüsse ( aus dem Fernseher ) Habe ich sogar bei geschlossenem Fenster gehört .Meine Tochter war damals1,5 jahre alt und ich war mit meinem Sohn schwanger ich hab echt geheult so ferig war ich mit den Nerven.
Jetzt haben wir ich glaube Griechen gegenüber wohnen und als es jetzt so warm ear haben die auch laut gefeiert 2x innerhalb einer Woche ich mußte Fenster auflassen da wir sonst hier einen hitzschlag bekommen hätten.
Zum Glück ist das nicht so schlimm mit denen Nachbarn. Einmal war ich drüben weil ich echt nicht schlafen konnte 23 h und ich hatte Angst das meine kinder von den Lärm aufwachen.Die haben nur gesagt .Oh tut ihnen leid sie haben nicht bemerkt das es schon so spät geworden ist.Aber wenn es doch schon Dunkel ist bin ich der Meinung muß man doch mal an die anderen denken und leiser machen.

Aber einige Ausländer wollen hier nur so weiterleben wie da wo sie herkommen und sich nichtanpassen.
Und von rücksichtsnahme haben einige auch noch nicht gehört.( Auch Deutsche ,gegen Ausländer die sich integrieren und sich bemühen habe ich nichts)

Elli81

Top Diskussionen anzeigen