Gartentrampolin

Hallo zusammen,

nach einiger Recherche im Netz sind bei uns zwei Kandidaten für ein Gartentrampolin übriggeblieben:

Ultrasport Jumper 366 http://www.amazon.de/Ultrasport-Gartentrampolin-366-inkl-Sicherheitsnetz/dp/B00N14O2V0/ref=pd_cp_200_1?ie=UTF8&refRID=1CSCP2KCZNPCJJ7FE4WP
und
Ampel24 Klassik 366 http://www.amazon.de/gp/product/B003DVDJKG/ref=ox_sc_sfl_title_3?ie=UTF8&psc=1&smid=A1MY2PHYXXDHEN

Wie der Name schon sagt, sind beide 366cim Durchmesser. Die nach außen zeigenden Füße beim Ultrasport finde ich nicht schlecht, aber wegen unserer Stürme hier am Feldrand würden wir sowieso Erdanker verwenden.

Die beiden geben sich wahrscheinlich nicht viel, deswegen würde ich vermutlich eher das etwas günstigere Ultrasport nehmen. Allerdings stört mich, dass man hier und da von angesammeltem Regenwasser unter der Randabdeckung liest, das dann beim nächsten Hüpfen auf das Sprungtuch läuft. Eine Regenabdeckung möchte ich vermeiden.

Hat jemand Erfahrung mit diesen Trampolinen? Besteht das Wasserproblem beim Ampel24 auch?

Unsere Anforderungen sind:
- robust genug zum dauerhaften Gartenaufenthalt (evtl. das Gestell auch über den Winter)
- groß genug für Erwachsene (deshalb lieber 366 als 305cm)
- Festigkeit des Sprungtuches auch für (leichte) Erwachsene geeignet
- möglichst zu zweit ein wenig verschiebbar (Rasenmähen)
- hohe Sicherheit ist ja klar ;-)

Welches würdet ihr nehmen oder habt ihr?

Danke euch!
Christiane

Hallo!

Wir haben zwar keines der beiden, aber die nehmen sich da - bis auf den Preis - alle nix denke ich.
Wir haben auch das mit 366 cm und in der Art mit den Füßen wie das von Ampel24, haben dafür im Angebot 159 € bezahlt (eigentlich 199 €).

Das mit dem Regenwasser: den Kindern ist´s egal, da werden die Socken ausgezogen und sich an den hochspringenden Tropfen erfreut #rofl
Man kann aber auch den Rand hochheben und mit einem Handtuch vorher mal drunterwischen.

Bodenanker brauchst du in jedem Fall, das Trampolin der Nachbarin ist Freitag umgekippt und das Netz ist jetzt kaputt (zum Glück nur das). Es stand in der Einfahrt auf Beton, da hätte sie Sandsäcke oder so gebraucht.

Wenn ich rasenmähe kann ich das Trampolin auch allein verschieben, so schwer ist das nicht.

Ich würde das zweite nehmen!

LG
sonntagskind

Wir haben uns vor ca. einem Jahr dieses Gartentrampolin geholt: http://www.akw-fitness.de/sonstige-geraete/trampoline/gartentrampolin-trimilin-fun-43-durchmesser-4-30-m.html

Wir wollen bewusst ein großes Trampolin, da wir auch einen großen Garten haben. Bereut haben wir es bislang nicht, da auch wir Erwachsene hin und wieder springen. )))

Trimilin ist auf jeden Fall eine sehr gute Marke, was Trampoline angeht.

Wir haben ein anderes, das bis 110 kg belastbar ist (bei 360cm Durchmesser). Uns war wichtig, dass das Netz nicht aussen befestigt ist, sondern innen an der Polsterung und somit gewährleistet wird, dass kein Springer mit den Füssen zwischen Netz und Polsterung rutschen kann.
Unser Gestell stand bereits ein Jahr auch im Winter draussen, alle "Weichtteile" samt Sprungfedern etc. haben wir trocken eingelagert, hat gut geklappt. Seit dem letzten Sturm haben wir es nun verankert, ein Albtraum, wenn es plötzlich hier abheben würde und durch die Gärten flöge...
Verschieben können wir unser Trampolin nicht so einfach, es ist zum Glück recht schwer. Sonst würde es unsere Kinder beim Springen nicht aushalten...
Wir mähen dennoch recht erfolgreich darunter, dazu braucht man nur ein wenig Übung und Geschick, dann klappt das. Je nach Rasenmäher, klar.

L G

White

Ich habe zwar keines der beiden Trampoline, aber so von den Bildern her finde ich das Ultrasport irgendwie stabiler, zumindest machen die Füße einen stabileren Eindruck. Bei dem Ampel24 hätte ich etwas Angst, dass es umkippt, wenn mal einer gegen das Netz springt #schock

Wir haben seit letztem Jahr das Trampolin von Lidl für 160 Euro (glaube ich). Für unsere zwei Kinder reicht es vollkommen aus!

Hallo!

Für Forumsdurchsucher schreibe ich mal, wie wir uns entschieden haben ;-)

Wir haben ein Ultrasport Trampolin "Jumper 300" in grün genommen, also mit den nach außen geschwungenen Füßen. Es steht sehr sicher, das Springen macht sowohl den Kindern als auch uns Erwachsenen Spaß und überhaupt sind wir bislang insgesamt sehr zufrieden.

Das Netz ist außen befestigt, aber bisher hatte ich nicht den Eindruck, dass da ein Fuß unter die Randabdeckung gelangen könnte. Der zusätzliche Platz wird sogar gerne genutzt, z.B. als Wartebereich, wenn zwei Kinder drin sind und abwechselnd springen.

Danke jedenfalls für alle Tipps :-)

LG
bluemerle

Danke für deine Antwort!

Findest du die 60cm mehr gegenüber einem 300er wichtig? Ich habe jetzt noch ein recht neues Modell gefunden, das mit wirklich gut gefällt, aber das gibt es nur in 300cm oder 400cm. Letzteres wäre für den Stellplatz zu groß.
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00LW20EEW/ref=mp_s_a_1_2?qid=1437381258&sr=8-2&pi=AC_SX200_QL40&keywords=hudora+family+trampolin&dpPl=1&dpID=51h2VbSGu2L&ref=plSrch

LG
Christiane

Größer ist für Kinder natürlich immer cooler, aber inzwischen denke ich, dass 3m auch gelangt hätten, aber das Angebot war nur für 3,6 m.

Danke! Was für eins habt ihr denn?

Trimilin ist bestimmt super, ist ja eine Liga wie Berg, glaube ich. Aber das ist uns schlicht zu teuer... ;-)

Ok ^^

Ich wollte dennoch einfach den Tipp loswergen ;-)

Ja, die Füße sind das große Plus des Ultrasports. In mehreren anderen Details gefällt mir das Ampel besser, aber ich glaube, das macht den Vorteil der kippsicheren Füße nicht wett...

Top Diskussionen anzeigen