Pool im Garten! Pflegeintensiv oder ein Hit?

Hallo!
In sämtlichen Baumärkten wird man mit tiefen Preisen verführt, sich Pools in durchaus annehmbaren Größen zu leisten (aufstellbare). #huepf
Doch dann braucht es auch ein "Starterset" und einige Wartung.

Wer hat Erfahrung damit, wer würde es uns empfehlen oder davor warnen!

Vielen Dank für alle Tipps bzw. Erfahrungsberichte....:-D

Wir haben einen von intex 3,05x76 ,

Haben ihm gefüllt und haben direkt uns Tabs gekauft für ph wert und Chlor wo alles drin ist, diese direkt mit in die Filteranlage rein getan und das wars.

Das Wasser ist super klar und von den Werten her top, muss halt zwischen durch nur mal neue tabs rein tun aber sonst keiner Leih Arbeit damit , wir können es nur sehr empfehlen

Ja, für so ein Pool in einer dieser Größen interessieren wir uns auch... also vielen Dank für Deine Ermunterung...

Ich finde es besser, Meinungen zu erfragen, denn vom Verkäufer höre ich natürlich nur Gutes...;-)
Noch viel Spaß mit dem kühlen Nass#danke

Hi,

wir haben ph-Streifen, je nachdem wir der Stand ist, dann wird Chemie zugekippt und fertig.
Kein Hexenwerk!

lisa

weitere 3 Kommentare laden

Wir haben einen Intex 457x107. Wir messen 2x die Woche den Ph wert. 1x die Woche wird nach gechlort und Algenschutz zugegeben. Je nachdem was die Wasserproben ergeben. Dauer ca. 5 Minuten, wenn überhaupt

Unsere Kinder fast 5 und fast 9 lieben ihn und wir auch.

Meine Eltern hatten früher auch einen.

Pflegeintensiv war es nun wirklich nicht.

Man muss halt mal Viehzeugs rauskechern, den Filter wechseln und chloren und winterfest machen.
Wir hatten damals Überwinterrungsmittel drin und eine Abdeckplane.

Bei SchwiMu sieht die Sache anders aus...
Da wird sich am Ende vom Sommer nicht mehr drum gekümmert und das Teil gammelt dann vor sich hin.
Jedes Jahr die selbe kacke...
Wasser ablassen, das Teil schrubben, neu befüllen etc...
Dadurch das es nicht so kalt war, hat sie da Mückenlarven ohne Ende "gezüchtet", HEUTE!! Hat sie ihn sauber gemacht. Konnte ja keiner ahnen das es sooo heiß wird ;-p

Wir werden uns nächstes Jahr sicher auch einen anschaffen.

LG bellis #winke

Hallo,
Unser Pool hat sich definitiv bezahlt gemacht - bei den Temperaturen gibt es nichts besseres.
Viel Arbeit ist es nicht. Wie die anderen schon sagen...ab und zu Chemie rein und dann geht das schon.

Ich besitze einen Stahlwandrundpool mit 4,5m Durchmesser und 1,2m höhe.

Zum Start der neuen Badesaison wird das alte Wasser rausgeholt, pool sauber gemacht und so - Aufwand 5-6 Stunden
Meine Sandfilteranlage läuft über eine Zeitschaltuhr 4std täglich und ich benutze kein Chlor. Ich desinfiziere mit Aktivsauerstoff. Das ist zwar etwas teurer aber die Augen und Haut dankt es einem. Da ich komplettsystemkammerbeutel (desinfektion, algenschutz, flockung) habe muss ich nur diese jede Woche reinschmeißen und vorher die Sandfilteranlage rückspülen - Aufwand 10 Minuten pro Woche
Ich habe auf dem Pool eine Solarfolie die vor übermäßiger Verschmutzung schützt und auch dafür sorgt das nicht zu viel Wasser verdunstet.

Mein Pool war mit 1500€ (mit Folie, Leiter, Sandfilteranlage, Kescher, Bürsten, Schläuche, Chlorstartset usw) nicht der günstigste aber steht jetzt im 5 Jahr ohne große Probleme. Durch Freunde weiß ich das die 250€ Modelle aus dem Baumarkt nicht so lange durchgehalten haben.

Ich würde das immerwieder so machen. Allerdings wenn hier mal kleine Kinder runlaufen wird das ding für ein paar jahre eingemottet. Das wäre mir zu gefährlich. Bei älteren Kindern ist das sicherlich kein Problem.

Wir haben auch so einen Pool mit 3,6 m Durchmesser und sind begeistert.
Da wir Brunnenwasser nutzen, füllen wir den Pool alle 3-4 Tage neu auf, weil wir ihn dann auch umstellen (Rasen geht ja sonst kaputt), daher testen wir da nicht groß, machen nur Chlor rein.
Vor dem neuen Befüllen wird er kurz ausgewischt und gut is´.

Hallo,

wir haben auch einen Stahlwandpool und haben uns dazu entschieden, diesen fest in die Erde einzulassen. Das Ausgraben war zwar ganz schön anstrengend, aber dafür ist der Pool im Sommer super. Er ist rund und hat einen Durchmesser von 5 Metern.

Bei der Pumpe hatten wir leider etwas pech. Ich muss auch sagen, dass wir da ein relativ billiges Modell gewählt haben - also vielleicht auch selber schuld. Die Verbindungen müssen ganz ganz genau passen, sonst läuft irgendwo Wasser raus...

Aber wenn ich jetzt alles so überdenke, war es wirklich den Preis Wert.

Wollte ihr den Pool über den Winter abbauen? Das würde sicherlich das Material schützen, wenn ihr es irgendwo im Haus lagert.

Ich würde euch definitiv zu einem Pool raten - es ist auch super, wenn man nicht immer erst ins Freibad fahren muss. Kein Fußpilzalarm, dafür Ruhe und der Kühlschrank mit kalten Getränken ist auch in Reichweite :)

Wir haben auch einen Stahlwandpool mit 5 m Durchmesser, das ist einfach der super Kracher. Bei uns pflegeleicht.... im Winter ist der Pool unter einer Plane abgedeckt, Wasser bleibt drin. Jetzt... muss täglich ein paar Stunden die Filteranlage laufen, ab und zu der Boden gesaugt werden. das kostet Strom, dazu darf man nicht zu geizig sein.

Wir haben auch so "All in one" Tabletten udn keinen Ärger damit.
Ich kenne aber genug Leute, die den Pool nicht in den Griff kriegen, täglich messen, zuschütten, machen und tun, der Pool ist immer wieder grün und kurz vor dem "umkippen".. keiner findet wirklich woran es liegt, die arbeiten teilweise mit denselben Tabs wie wir.

Das sind sich die die davor warnen.... Dann macht das Ding richtig Arbeit.

Und nicht vergessen, auch in den Sommerzeiten, wo kein Poolwetter ist, muss die Anlage laufen und der Pool saubergehalten werden. ist eben kein Planschbecken sowas...

Lichtchen

Wir haben einen, und es gibt nichts Besseres, als mit der Familie oder mit Freunden und Freundinnen unserer Tochter da bei dieser Hitze nackig drin zu planschen.

Das bisschen Pflegeaufwand ist wirklich beherrschbar und die Mühe mehr als wert.

Wir haben uns auch mal was richtig cooles gegönnt. Wir haben ja schon ein richtigen Pool bei uns im Garten und es gibt tatsächlich nix besseres, als im Sommer nach dem Feierabend dort drin die Zeit zu genießen :P

Naja jedenfalls hatten wir dann eine neue Idee. Und zwar wollten wir gerne einen Whirlpool haben. Aber er sollte möglichst flexibel sein, deswegen haben wir uns für eine aufblasbare Variante entschieden, welche wir im Internet auf https://www.intex-poolstore.de/aufblasbarer-whirlpool-intex gefunden haben. Und ich kann nur sagen, es ist einfach traumhaft schön. Wir haben zum Glück noch einen sehr schönen Blick vom Garten aus, somit kann man auch den Sonnenuntergang bei einem Glas Wein genießen :)

Wir sind auch gerade dabei, den Bau unseres Pools zu planen. Das haben wir auch fast 5 Jahre vor uns her geschoben. Naja, es soll jedenfalls ein richtig solider, gemauerter Pool im oval werden. Bei der Filteranlage haben wir uns für eine Sandfilteranlage entschieden, weil die wohl aus Preis-Leistungssicht ziemlcih gut sein soll. Ich höre nämlich von einigen leuten immer, dass die Pflege eines Pools mit der Zeit richtig nerven kann. Deswegen meinen auch die meisten davon, dass ich mir eine ordentliche Filteranlage, am besten mit Zeitschaltung wie diese hier http://www.sandfilteranlage.info/sandfilteranlage-mit-zeitschaltuhr/ holen soll, damit ich mir weniger Gedanekn darüber machen muss. Viele meinen auch immer, dass man sich wohl eine etwas üppigere Variante kaufen soll, weil die bei der täglichen Filterarbeit einfach dann nicht immer unter Volllast laufen muss und somit ein paar Jahre länger hält. Ob das stimmt, kann ich leider nicht sagen. Ich muss mich da noch ein wenig mehr belesen, aber falls jemand Erfahrungen damit hat, dann bin ich da sehr offen ;)

Hallo

Wir haben einen mit 3,55 *1,22. Passen 12000 Liter rein. Haben dazu eine Sandfilteranlage, plus Chlor und alles ist super, alles andere bringt nicht viel und das Wasser wird irgendwann frün, selbst mit Chlor und Co.

LG

Unser Pool ist zwar nicht aus dem Baumarkt, sondern gemauert und von den Abmaßen größer und tiefer als die zum Aufstellen, aber selbst diese Größe ist im Sommer mit Chlor und ph-Senker pflegeleicht zu handhaben. Für uns ist der Pool im Sommer wie ein kleines Paradies :-). Es gibt an heißen Tagen wirklich nichts schöneres, als nach Feierabend mal schnell reinzuspringen und sich danach auf die Sonnenliege zu legen #verliebt. Auch die Kids hab ich beim baden zu Hause viel besser im Auge als am Strand ;-).

LG Vinnie #winke

Pool muss sein - bei uns ;-)

Wir haben einen 457x122 cm leicht eingelassen und schick umbaut mit Sandfilteranlage und Solaranlage zum erwärmen. Sehr effektiv ist die Sandfilteranlage (auch bei kürzerer Einschaltung gegenüber den herkömmlichen im Set enthaltenen Minipumpen), und dafür die 120 € mehr lohnen auf jeden Fall. Eine Kombi Chlorlangzeittablette schwimmt immer drin rum und ca. alle 2 Wochen mache ich Algenfrei und Poolklar je 100 ml rein.

Der Pool ist zudem immer abgedeckt, weil Sonnenstrahlen die Algenbildung fördern.

Bei dem Wetter freut man sich auf den Feierabend um dann schön im Pool abzukühlen - herrlich.

LG netty

Ich würde nie wieder einen pool ohne sandfilteranlage betreiben. Kartuschenfilter ist einfach Spielzeug.

Chlor, ph wert senker usw bestellen wir im groß pack online. Ebenso ein digitales Messgerät. Unerlässlich ist ein poolsauger für uns denn wir wollen auch einen sauberen boden. Wir haben 4.50 x1.20 stahlwand. Aber kein biligding aus dem baumarkt sondern einen aus dem poolcenter, das macht für mich einen Unterschied wenn man den pool einige Jahre haben will.

Der Aufwand ist gering. Die Sandfilteranlage läuft über zeitschaltuhr

Hallo,

keine Ahnung, ob das Thema weiterhin aktuell ist, aber vielleicht hilft das doch ein bisschen… Ist ein aufstellbarer Pool ein Muss? Ich frage, weil ich nicht so gute Erfahrungen mit solchen Elementen habe… meine Eltern haben sich letztendlich für einen „echten“ GFK-Pool entschieden, haben diesen schon zwei Jahren und sind ganz zufrieden… ich bin dessen bewusst, das ist auch oft die Frage der Kosten, aber im Ausland kann man so einen Pool günstig kaufen, z. B. bei PoolsFactory

Moin,
auch ich habe schlechte Erfahrungen mit aufstellbaren Pools… viel besser bewähren sich die „echten“ Schwimmbecken, obwohl sie natürlich teurer sind. Wir haben unseren in Polen gekauft, bisher funktioniert ganz gut…

Vielleicht meinen wir dieselbe Firma… :-) Grüße aus sonnigem Norden

Hallo, mit den aufstellbaren Pools habe ich leider keine gute Erfahrung… Letztendlich haben wir uns für ein GFK-Schwimmbecken polnischer Herstellung entschieden und das ist eine viel beständigere Lösung.

Beides! Also pflegen muss man den Pools sowieso, aber letztendlich ist das ein Hit. Wir haben ein GFK-Schwimmbecken, ist aber wartungsfreundlich, starpool benutzt Harz und Gelcoat, man sagt, das ist ein Grund dafür.

Um den Pool muss man sich natürlich kümmern, aber das ist sehr angenehm! Wir haben einen Starpool, aus GFK und können uns den Sommer ohne Schwimmen im Garten nicht mehr vorstellen!

Top Diskussionen anzeigen