Total verdreckte Wohnung! Will Schwester helfen ...

Hallo Zusammen,

meine Schwester lebt mit ihrem Mann und ihrer 14-jährigen Tochter in einem Dorf rd. 1,5 Autostunden von mir. Als ich sie letztes Mal seit längerem besuchen kam, war ich entsetzt über die Wohnung ... es war alles total verdreckt und verkommen. Und ich rede hier nicht von kleinen Staubflusen! Es war wirklich total .... boah!!! Im Einvernehmen mit meiner Schwester poste ich mal hier, da sie sich selbst schon keinen Rat mehr weiß (habe mit ihr darüber gesprochen) und ich hoffe, ihr könnt uns einen guten Rat geben.

Also ... wo anfangen? Meine Schwester und mein Schwager rauchen beide (nicht wenig) und somit sind Fenster, Flächen und Gardinen sehr angegriffen und total nikotinverklebt. In jeder Ritze steckt der Dreck, die Wände sind schmutzig, überall leere Flaschen, leere Schachteln, Computerzeugs, was vor sich hin oxidiert (sämtlich kaputt), im Küchennetz nur altes, verschimmeltes Zeug (vom Kühlschrank mal zu schweigen), das Badezimmer ist der blanke Horror (will gar nicht weiter ausführen) und im Schlafzimmer stapeln sich die hingeworfenen Klamotten. Es ist schlichtweg der Graus!

Ich habe mir ein Herz gefasst und meine Schwester mal befragt, wie sie SO leben kann! Sie weiß auch nicht mehr, wann das alles anfing, aber jetzt weiß sie gar nicht mehr, wo sie überhaupt anfangen soll. Es ist ihr einfach über den Kopf gewachsen :-(. Nun wollen wir zusammen mal wieder einen gewissen Grundboden in ihre vier Wände bringen, nur es ist so viel, dass ich selbst schon ratlos bin, wie und wo wir beginnen sollen, da der Dreck wirklich tief sitzt. Hier nun meine Hauptfragen:

1. Wie bekommt man ein total schwarzes, schmutziges Klo wieder sauber? (Putzmittel haben nicht wirklich geholfen)

2. Wie bekommen wir uralte, schon geschwärzte Fettstellen und Verkrustetes von einem Ceran-Feld? (CeraClen war wirkungslos)

3. Wie schaffen wir es, dass die Holzoberfläche der Arbeitsfläche in der Küche wieder "kleb-frei" wird? (egal wie oft wir wischen, es "backt" immer noch)

4. Wo lassen wir um Himmels willen den ganzen Müll? (es sind schon so einige blaue Säcke zusammen gekommen und eine Müllverbrennungsanlage liegt kilometerweit weg und ist nicht mal eben zwischendurch zu erreichen)

5. Wie kriegen wir die Alu-Dunstabzugshaube wieder strahlendrein? (überall Fett, Staubverklebungen usw.)

Es wäre sehr lieb, wenn ihr ein paar gute Tricks auf Lager habt und uns helfen könnt. Und bitte erspart euch Vorwürfe; die hat meine Schwester schon genug gehört und es ist ihr - verständlicherweise - peinlich genug, dass ich hier poste.

LG von Simone

Hallo Simone

Also, ich habe nicht auf alles Antworten aber die hätte ich #huepf

Das WC bekommst du mit "Dritte Zähne Tabs" (weiss nicht genau wie die heissen) wieder sauber. Einfach reinschmeissen und einwirken lassen. Zur Not wiederholen. Das hab ich mal bei diesen SuperPutzFrauen gesehen ;-)

Für das Ceran-Feld würde ich so einen Schaber kaufen, da gibt es doch spezielle für. Evtl. hilft der mehr und den Rest bekommst du mit dem CeraClen schon wieder weg. Hauptsache ihr bekommt da mal Grund rein.

Für die Holzoberfläche in der Küche weiss ich keinen Rat :-( Evtl. hilft da nur noch austauschen.

Steht kein Müllcontainer vor dem Haus deiner Schwester? Wo lässt deine Schwester ihren Müll denn sonst? Normalerweise steht doch irgendwo ein Müllcontainer, wo die Anwohner ihren Müll entsorgen können und der dann von der Müllabfuhr abgeholt wird.

Bei der Dunstabzugshaube würde ich es mal mit normalem Reinigungsmittel probieren. Genaueres weiss ich da auch ned, ist auch nicht unbedingt mein Lieblingssaubermachplatz ;-)

Ich wünsch euch viel Spass beim "Grossreinemachen"!

LG Ciara

Danke für deine guten Tipps :-D ...

Leider haben die bei meiner Schwester keinen so großen Container, als dass der (inzwischen) 9 große blaue Säcke mal eben so locker aufnehmen könnte. Die haben dort normale Mülltonnen (für jede Wohneinheit eine 80 L-Tonne).

Die Holzfläche sollte sie m.E. nach nicht tauschen, da sie dann die gesamte Küche auseinandernehmen müsste.

Bei der Dunstabzugshaube haben wir es mit gängigem Mr. Proper und Spontex-Draht-Spirale versucht ... Hat leider net mehr gebracht, außer den groben Dreck wegzukriegen. Es klebt leider alles immer noch :-(.

Aber deine anderen Tipps wollen wir gern mal probieren (Tabs fürs Klo und den Schaber für den Herd :-))

LG von Simone

Ich finde toll, dass deine Schwester sich helfen lässt und dass du ihr helfen willst.
Also besorgt euch am besten:
Fettreiniger für die Arbeitsplatte, denn so eine Fettschicht geht sehr schwer ab. Damit kriegt man auch das Nikotin weg an den meisten Stellen.
Die Dunstabzugshaube könnt ihr auch mit Fettreiniger entfetten, versucht beim Klo mal Essigessenz. Möglich wäre auch Backpulver. Immer wieder einstreuen, einwirken lassen und ordentlich schrubben. Cola geht auch.
Mit dem Müll wird euch wohl nichts anderes übrig bleiben, als es zu Müllverbrennungsanlage zu bringen. Für den PC Müll müsst ihr da eh hin, weil das Elektromüll ist, der extra entsorgt werden muss.
Für die Cerankochfläche gibt es Schaber, um grobe Verschmutzungen abzuschaben.
Zuerst würde ich alles aufräumen und dann anfangen zu reinigen. Zimmer für Zimmer für Zimmer, wird sicher ein ganzes Stück Arbeit werden, aber ich wünsche euch viel Erfolg und in Zukunft Deiner Schwester ein schönes sauberes zu Hause in dem man sich auch wieder wohl fühlen kann.

Gruß
Bianca

Gruß
Bianca

Mensch, danke für die guten Tipps in Sachen Fett :-D!!! Vielleicht hilft das wirklich? Und auch das mit dem Backpulver ist ein guter Rat. Werden wir alles testen :-)

Danke für deine ausführliche Antwort #blume

Hallo,

das ist ja echt heftig! Schön, dass Du Deiner Schwester helfen willst.

Also hier mal meine Tipps, von denen ich 100% weiss, dass sie funktionieren.

1. Wie bekommt man ein total schwarzes, schmutziges Klo wieder sauber? (Putzmittel haben nicht wirklich geholfen)

- Es gibt bei Schlecker so Reinigertabs von AS, die sind dermassen stark, dass sie jeglichen Dreck wegfressen. Am besten über Nacht einweirken lassen und ggf. wiederholden. 8 Stk. ca. 1,50 Euro.
Ansonsten zum Klempner fahren und ncah Salzsäure fragen. manche Fachbetriebe haben das Zeug noch.

2. Wie bekommen wir uralte, schon geschwärzte Fettstellen und Verkrustetes von einem Ceran-Feld? (CeraClen war wirkungslos)

- Ako- Pads- diese Stahlwolleschwämmchen mit Reinigungsmittel. Hab den Tipp auch hier mal gelesen und es funktioniert klasse.


3. Wie schaffen wir es, dass die Holzoberfläche der Arbeitsfläche in der Küche wieder "kleb-frei" wird? (egal wie oft wir wischen, es "backt" immer noch)

- Viel Wasser und viel Seife oder Dampfreiniger. Sonst wüsste ich nur noch Chlorix- Spray- siehe unten bei Abzugshaube!

4. Wo lassen wir um Himmels willen den ganzen Müll? (es sind schon so einige blaue Säcke zusammen gekommen und eine Müllverbrennungsanlage liegt kilometerweit weg und ist nicht mal eben zwischendurch zu erreichen)

-Ihr könnt natürlich eine teure Mischmüllmulde kommen lassen, aber wenn es soviel Müll ist, würde es sich wirklich anraten, den irgendwo zu sammeln und nen Bulli zu besorgen oder einen Anhänger und alles auf einen Schwung zum Recyclinghof zu bringen.

5. Wie kriegen wir die Alu-Dunstabzugshaube wieder strahlendrein? (überall Fett, Staubverklebungen usw.)

- Ich habe das Wundermittel für mich entdeckt nachdem ich Jahrelang mit meiner Edelstahlabzugshaube auf Kriegsfuß war.
Dan -Chlorix- Sprayreiniger. Ist ne rote Flasche und das zeug gibts erst seit Kurzem.
Einsprühen- einwirken lassen, nachwischen und sofort mit dem trockenen Lappen hinterher polieren.
ASTREIN!


Es empfiehlt sich für so eine Reinigungsaktion ein Sortiment aus Chlorix- Spray, Fensterreiniger, Viss- Scheuermilch und Dampfreiniger.
Microfaserlappen und Lederlappen.
Das ist eigentlich mein Grundsortiment.
Viel Erfolg!!!

LG,

bf

Hey, danke, danke für diese SUPER-Tipps! Auf Chlorix wäre ich nie gekommen ... wir schauen uns da mal um :-).

Und was den Müll angeht, denke ich, dass wir wirklich mal einen Lieferwagen besorgen müssen und mein Schwager das dann wegfahren wird.

Puhhhh ... ja, wir haben noch ne Menge Arbeit vor uns, aber ich glaube, meine Schwester wird sich wesentlich besser fühlen, wenn wir erstmal wieder etwas Horizont sehen können. Ist natürlich alles net so einfach für sie ... aber ich helfe ihr gern. Wozu hat frau schließlich eine Schwester? :-D

LG an dich und vielen Dank nochmal
Simone

Hach, da fällt m ir nochwas ein...

Wenn Du noch dieses Chlorix in den blauen Flaschen besorgst, dann kannst du die Gardinen darin einweichen und danach mit Backpulver waschen.
So hat meine Mutter ihre Gardinen immer sauber und weis bekommen, bwohl sie starke Raucher waren.

Vielleich würde ich mir bei der Gelegenheit auch gleich überlegen an ihrer Stelle, nen Eime Farbe zu kaufen und einmal durchzustreichen.

Ich würde ihr ins Gewissen reden, dass sie doch draußen raucht danach. Es hat soviele Vorteile und es ist so schön, wenn die Bude nicht stinkt#freu

Hallo Simone,

vielleicht noch ein Tipp:

Die Probleme, die zum Verdrecken der Wohnung geführt haben, bedürfen evtl. medizinischer (psychologischer) Hilfe.

Bringt ja nix, wenn du jetzt alles reinigst und die Bude dann in wenigen Monaten wieder ihren Ursprungszustand annimmt.

Ich hoffe, dass kommt jetzt nicht als Vorwurf rüber.

Viele Grüße
Christian

Hallo Christian,

da hast du schon irgendwie recht und ich mache dir auch gar keinen Vorwurf.

Bei meiner Schwester ist einfach alles übern Kopf gewachsen. Und sie hat stillschweigend zugesehen. Komischerweise fiel ihr der Dreck auch gar nicht so ins Auge wie mir. Aber nun ja ...

Ich habe ihr auch gesagt, dass ich zwar bereit bin, ihr jetzt zu helfen ohne Vorwürfe, aber dies nur einmal tun würde. Danach muss sie lernen selbst für Ordnung zu sorgen. Wenn sie das nicht schafft, ist Hilfe wirklich angeraten, da sie den ganzen Tag daheim ist, nicht arbeitet und wirklich Zeit hätte, sich um den Haushalt zu kümmern.

LG an dich
Simone

Hallo Simone,
ich schwöre auf "Sidol-Küchenkraft" zum Sprühen in der türkis-grünen Flasche als Fettlöser, damit sollte sowohl die Arbeitsplatte wie auch die Dunstabzugshaube sauber werden. Anschließend mit Hotrega oder Caramba (Spezialmittel aus dem Küchenfachhandel) das Metall versiegeln und polieren.
Deine Schwester braucht aber noch mehr Hilfe:
Es kann sein, dass sie eine kaschierte Depression vor sich her schiebt. Bitte sorge dafür, dass sie einen Psychiater oder Psychologen sieht. Sowas bezahlt in diesem Fall die Kasse. Außerdem solltest du mit ihr einen Putz- und Arbeitsplan machen, an dem sie sich später entlangarbeiten kann, sonst wird das nichts. Ich stell jetzt auch noch eine Frage, die wirklich nicht böse gemeint ist:
Könnte deine Schwester ein Suchtproblem haben? Die zugemüllte Wohnung ist nur ein Symptom, ermutige sie herauszufinden, was die Ursache ist.
Ich finde es sehr stark, wie du dich für deine Schwester einsetzt. Es ist gut, dass manche Familien doch nocht richtig funktionieren.
Alles Liebe
Mariella

Hey Simone,

was richtig ist bei Fett,Nikotin use...ist ein Dampfreiniger...gibt es schon recht günstig zu kaufen....evtl. kann man sich auch einen ausleihen im Baumarkt oder so. Kriegst auch alles damit weg.

Was auch richtig ist ist der Multistar....ist nicht gerade billig aber saugut. Hilft gegen Nikotin,Fett,Kleber usw.

Wir sind auch Raucher und die Mikro in der Küche ist 10 Jahre alt und total vergilbt und alles...ihr wisst ja wie da dann aussieht...ich hab dann den Multistar gekauft und man konnte zusehen wie der gele Dreck runterlief.....wußte gar nicht das die Mirko mal weiß war.....ich dachte immer die wäre beige.

Echt genial......also Mulitstar gibts bei ebay hab ich grad nachgeschaut....

Hi Simone,

da hast Du Dir ja was aufgehalst ! Finde es gut, das Du Deine Familie zu unterstützt.

Also, hier meine Tipps :

zu 1 : ich würde das Klo austauschen. gibt schon welche für ca. 19 € im Baumarkt!
oder kochendes Wasser mit Essig immer wieder nachkipen und Schrubben bis der Arzt kommt

zu2: Verkrustungen abkratzen mit dem Schaber , Ceranfeld ca.10-15 sec aufheitzen und Backofenspray ( schadet dem Ceran nicht) aufsprühen. 30 min einwirken lassen und mit Ceraclean nachwischen

zu 3: das Ultimative Reinigungsmittel: Putzstein ( gibt´s z.B. bei kodi)!
Bei so einer Verschutzung mußt Du allerdinngs richtig schrubben und bestimmt 3x anwenden.
Geht übrigens auch für kühlschrank und die Abzugshaube. Rein biolog. und scheuert nichts kaputt
Danach mit Essig nachwischen und desinfizieren

zu 4: Alles im keller ect. Sammeln und bis zum Sperrmüll warten, oder diesen für ein geringes Endgeld bestellen

zu 5: Putzstein oder Cilit Bang Fettlöser

Viel Erfolg

Gruss

Zicke

Puh! Hab den Tipp mit dem Backofenspray gerade mal auf meinem eigenen Herd (Ceran) getestet und bin MEGA-erstaunt, was da alles noch runterkommt, obwohl ich eigentlich dachte, dass die Fläche sauber sei :-) ... also vielen lieben Dank für diesen tollen Tipp!!!!

Und natürlich noch Danke für deine anderen Ratschläge. Ich werde heut nachmittag mal mit meiner Schwester telefonieren und ihr alle Tipps von hier durchgeben.

Daher nochmal ein fettes Dankeschön an alle hier!!!

Hallo

Das Fett aus der Küche geht super mit Backofenreiniger sauber.Toilette mit 00 Reiniger.Die Aluabzughaube könnt Ihr mit Essig Essenz putzen.

Schön das Du Ihr helfen willst.Viel WSpaß wünsche ich Dir aber nicht.

lg

Hallo Simone,

fragt doch mal bei der Gemeinde nach zusätzlichen Restmüllsäcken. Bei uns kosten die um die 3-4 Euro und die werden dann einfach wenn Restmüll abgeholt wird, mit zur Tonne gestellt und mitgenommen, da die ja schon bei der Gemeinde bezahlt wurden.

Gegen Fett usw. kann ich von Frosch den Soda-Reiniger empfehlen, ist zwar recht teuer, aber wirkungsvoll.

Deiner Schwester empfehle ich die Bücher von Sandra Felton.
Evtl. wäre auch eine Messie-Selbsthilfegruppe eine gute Anlaufstelle. Dort treffen sich Betroffene und sie wird sehen, dass es eine Menge Leute gibt, die dasselbe Problem haben. Wenn sie Internet hat, dann kann sie mal bei parsimony.de das Messieforum aufsuchen, sind auch super Leute da.

Wenn sie dieses Problem erst seit kurzem hat, wäre vielleicht auch nicht verkehrt, die Ursache herauszufinden, warum es so weit gekommen ist, dazu sollte sie zu einem Psychologen gehen.

Und ich finde es super, dass deine Schwester sich helfen lassen möchte.

Liebe Grüße
Kira
PS: Deine Schwester darf sich gerne auch über meine VK melden, habe noch mehr Tipps und Erfahrungswerte zu diesem Thema.

Hallo,

falle es sich bei der Toilette um ein einfaches Modell handelt, würde ich eine neue kaufen. Die sind nicht teuer.

Top Diskussionen anzeigen