Trennung Gas- bzw. Wasseranschluß

Hallo,

ich wohne in einem Haus mit 2 Wohnungen, in dem es nur einen gemeinsamen Gas- und Wasseranschluß mit demnach nur jeweils einem Hauptzähler gibt. Jetzt gibt es seit einigen Monaten bereits Differenzen bzgl. der Umlagenzahlung. Gibt es eurer Meinung nach irgendeine Möglichkeit, die Versorgungsleitungen voneinander zu trennen und damit jede Wohnung separat abzurechnen? Die Gaswerke haben mir mitgeteilt, daß ich für einen zweiten Hauptzähler auch eine zweite Heizungsanlage bräuchte. Das kann ja noch sein, aber das würde sich vielleicht durch eine Elektroheizung und Durchlauferhitzer lösen lassen. Aber wie ist es denn mit den Wasserleitungen?

Ich wäre sehr dankbar, wenn sich vielleicht der eine oder andere hiermit auskennen würde.

Vielen Dank und Gruß

stella1980

Ich denke mal nicht, dass ihr zwei Heizungsanlagen benötigt. Ich wohne in einem Mietshaus und wir haben sogenannte Wärmemengenzähler, das heißt, dass die Menge Wasser gemessen wird, die in die Heizkörper fließt. Die Kosten werden somit auf den wirklichen Verbrauch umgerechnet. Ihr müsstet also einen solchen Zähler an das Rohr anschließen, das die jeweilige Wohnung mit der Heizungsanlage verbindet.
Auch an Wasserleitungen können entsprechende Messgeräte eingebaut werden. Solltet ihr die Waschmaschinen im Keller haben, kann man auch dort die Zähler einbauen. So kann man den Verbrauch genau ermitteln. Ihr bekommt eine Rechnung und teilt diese entsprechend auf

Als Erstes stellt sich die Frage ob das Leitungssystem eine Trennung zuläßt. Sind z.b. beide Wasserleitungsrohre bis in den Keller gezogen? Wenn ja könnte man im Keller je einen Wasserzähler setzen. Oder habt ihr evtl. eine Zirkulationsleitung? Dann müßte man den oder sogar die Zähler in die Wohnung setzen. Wie sieht die Heizung aus. Jeweils bis in den Keller oder ein Rohr wo alle Heizkörper angeschlossen sind?
Dann kannst du auch an den Heizkörpern diese kleine Geräte anbauen lassen, die den Verbrauch messen.

Gruß MP

Top Diskussionen anzeigen