Marder!hilfe!

Wir wohnen sehr ländlich, direkt am Bach hinterm Haus eine Riesen Wiese und eine weide mit Pferden.

Nun haben wir einen marder der nachts ums Haus rum läuft. Er hat sich schon mehrmals mit unserer Katze gepruegelt .

Das Vieh würde mir nichts machen,wenn der mir nicht überall hinscheissen würde!!!!!:-[

Jede Nacht macht er mir vor die Haustür, ich bin es so satt! Hab bereits wo er mitgemacht hat essigessenz drauf gemacht. Aber das blöde Vieh stört es nicht im geringsten.

Ich bin echt tierlieb,aber langsam würde ich ihm gerne den hals umdrehen;-)

Habt ihr einen tip ??????danke

1

Es gibt Marderschreck, die sehr effektiv sein sollen. Du hast noch Glück, bei uns ist er in ein 6-Familienhaus ins Dach gezogen und hat dort alles zerstört. Kostenpunkt 20.000,-- € #schock

2

Hallo heydy08,

ich würde auch aufpassen, dass er nicht gleich mit einzieht. Natürlich wohnt ihr auf dem Land und das ist halt auch das zu Hause von so manchem Wildtier, aber dass er so nahe ans Haus kommt ist nicht gut.

Hier findest du mal ein paar Tipps: http://www.bauen.de/ratgeber/wohnen-innenausbau/haushalt-haushaltsgeraete/artikel/artikel/den-marder-auf-dem-dachboden-wieder-loswerden.html#c23503

Die sagen dort, laute Musik oder ein WC Stein (wegen dem starken Geruch)... aber das muss eben nicht funktionieren.
Ich wüsche viel Erfolg beim "Vertreiben" :)

3

Auf Dauer kannst du keine Marder vom Grundstück fern halten.

Sicherlich kannst du sie einfangen, töten, was auch immer. Aber nicht erwischen lassen, weil sie irgendwie geschützt sind.

Dieser ganze andere Firlefanz mit Hundehaaren, elektrischen Zäunen, Seife, etc. hilft auf lange Sicht nicht. Die Biester lernen schnell.

Ich denke mal, er markiert bei euch soviel, weil er die Miez als Gegner ansieht und er sein Revier behalten will.

Nur bei Autos habe ich einen Tipp: wenn ihr frei liegende Kabel im Auto habt (ist bei neueren Modellen und bei verschiedenen Autosorten meist nicht der Fall), dann macht mal einen Hartgummi drum. Das hilft wirklich. Bei meinem alten Fiesta konnte ich nämlich mehrmals die Motorkabel wechseln.

4

Ich hab mal gelesen das die viecher nicht gern über bauzäune laufen.

Ob jetzt ein marderhäufchen besser ist als ein bauzaun vor der haustüre? Naja. Oder draht. Eben sowas.

Hundehaare sollen sie auch fernhalten. Und dann gib es noch so piepsdinger die sie nicht hören mögen.

5

Wir hatten vom Marder oder vom Fuchs zerbissene Terrassen-Bewässerungsschläuche. Dagegen hat Hasen-Schreck (von Terrasan) geholfen.
Marder machen gern auf Steine, Platten, notfalls auf Fussmatten. Nur in die Wiese gehen sie nicht gern, scheint mir. Vermutlich mögen sie keinen feuchten Hintern :-p

LG Irene
PS: Katzen lachen über das Zeug... eure Katze dürfte also keine Probleme damti haben.

Top Diskussionen anzeigen