Vinylboden hebt sich und wie Parkett pflegen?

Hallo Leute!

Wir haben bei unserem Hausumbau ein mittelgroßes bis großes Problem!

Wir haben für die Flure, das Büro und die Küche einen Vinylboden gewählt und diesen verlegen lassen! Wir haben Fußbodenheizung deshalb wurde der Boden geklebt. Das ist vor Ca. 4 Wochen gewesen. Heute haben wir gemerkt das sich an den Stellen die sich längs treffen der Boden sich hebt. Wie ist das möglich?

Es wurden Dehnfugen eingehalten und der Boden wurde auch von einem Tischler verlegt. Wir haben 10 Wochen davor den Fließestrich verlegen lassen und laut Tischler war er auch trocken genug. Wie ist sowas möglich?

Heute hatte der Tischler leider keine Zeit sich den Schaden anzuschauen, er kommt morgen meinte aber das wir den Boden evt. nochmal neu verlegen müssen. ich wollte mich aber vorab informieren, ob jemand diesen Problem kennt.

Ich bin echt verzweifelt wir haben sehr viel Geld investiert und nun soll alles wieder raus? Wer kommt für die Kosten auf? Der Tischler? Ach ich weiß nicht was ich sagen soll...

Ich bin für jeden Hinweiß und Tipp dankbar.

Unser nächstes "Problem" wir haben in den Schlafzimmern und im Wohnzimmer geölten Parkett. Wie pflege ich ihn am Besten? Muss dieser irgendwie versiegelt werden?

Danke und liebe Grüße

Kristin

1

Hallo,k/te

das klingt nicht so gut, wie ärgerlich!
Es ist wirklich sehr ungewöhnlich, dass der Vinylboden hochkommt, wenn bei der Verlegung keine Fehler gemacht wurden - also wirklich richtige Dehnungsfugen, trockener ebener Untergrund etc.

Habt Ihr eine Warmwasserfußbodenheizung? Dann wäre es in Ordnung, denn bei Elektroheizungen sind die meisten Böden nämlich nicht zugelassen, da habe ich so einen Schaden schon mal gesehen.
Vielleicht hat der Hersteller des Bodens einen Außendienst bei Euch in der Nähe, der sich das mal ansehen könnte? Müsste der Händler, bei dem Ihr gekauft habt, in die Wege leiten können.

Zum Parkett: Wenn das bereits fertig geölt ist, dann muss da eigentlich nichts versiegelt werden, das Öl bietet der Oberfläche Schutz.
Ihr solltet eine entsprechende Ersteinpflege vornehmen (jeder Hersteller empfiehlt andere Produkte, würde ich möglichst auch verwenden), ein guter Verleger macht das bereits mit.
Außerdem ist auf eine passende Unterhaltspflege zu achten, in der Regel wird da ein Mittel mit ins Wischwasser gegeben (auch hier auf die Empfehlung des Herstellers vertrauen).

Ich drücke die Daumen, dass sich das Vinylproblem schnell löst und Ihr viel Freude an Euren Böden habt!

LG, Tanja

2

Ja ist eine Heizung mit Warmwasser. Ich denke mal, dass die Fugen schon richtig gemacht wurden, aber dass schaut sich morgen sicher der tischler an.

Danke in jedem fall für deine Antwort!

Lg Kristin

3

Lass dir vom Tischler nichts erzählen und zusätzliche Kosten übernimmst du nicht.

Entweder war der Boden noch zu feucht, dann hat der Tischler falsch gehandelt als er den Boden verlegt hat.

Oder er hat den Boden falsch verlegt, auch dafür kommt er auf.

Für Produktionsfehler haftet der Hersteller.

weitere Kommentare laden
6

Hallo!

Ihr habt neuen Estrich? Wurde vor dem Verlegen des Vinyls ein Haftgrund aufgetragen oder die obere Schicht des Estrich (Sinterschicht) abgeschliffen?

Uns ist das gleiche nämlich mit Parkett passiert.
Die Oberste Schicht des Estrich hatte sich nach dem Verkleben gelöst und das ganze Parkett ist "hochgekommen". Wir mussten alles entfernen, den Estrich abschleifen und neu verlegen.

Zur Pflege des Parkett's habe ich hier einen guten Blog-Beitrag gefunden: http://schreinerei-beer.de/blog/pflegeleichtes-parkett-gibt-es-das-wirklich/

LG, Lilly

9

Hallo!

Der Estrich wurde abgeschliffen! Und herzlichen Dank für den Link!

Ich schreibe wie es weitergeht wenn ich was weis!

LG

13

Hallo,

war es nach dem Schleifen besser? Ich überlege wie gut diese Lösung ist, da die Dicke des Parketts bei mir sicherlich nicht über 6-7mm ist. Sogar wenn man danach ölt, weiß ich nicht, ob es sich lohnt..

Liebe Grüße

PS. bez. Parkettpflege und Reinigung, hier noch ein Link https://www.rudda.at/de/ irgendwo auf der Seite habe ich mal eine Anleitung gefunden

7

Hi,

ich tippe auch auf zu hohe Restfeuchte. Wie hat der Verleger denn gemessen? CM-Messung oder elektronisch? Gibt es ein Aufheizprotokoll der Fußbodenheizung?

Was Lilly schrieb, kann möglicherweise auch sein, aber das ist eher selten. Es gehört eigentlich Aufgabe zu den Aufgaben des Estrichlegers, eine vorhandene Sinterschicht abzuschleifen. Was habt ihr denn überhaupt für einen Estrich? Zement- oder Anhydrit.

Nichtsdestotrotz gehört es zur Pflicht des Verlegers, zu prüfen, ob der Boden verlegereif ist, ansonsten übernimmt er die Haftung auch für Vorgewerke.

Sieht für mich auf jeden Fall nach Verlegefehler aus.

Liebe Grüße

10

Hallo!

Danke für deine Antwort! Ich weiß nicht wie das Teil heißt mit dem die Feuchtigkeit gemessen wurde. Es war so ein Messgerät mit einer kleinen Kugel vorne dran.

Lg

Kristin

8

Hi ich nochmal,

für geöltes Parkett empfehlen wir unseren Kunden zur Unterhaltspflege Ölseife.

Auf keinen Fall irgendwelche Parkettpflegemittel aus dem Supermarkt nehmen.

LG

11

Dem kann ich mich anschließen - bloß keine Parkettpflege aus dem Drogeriemarkt oder so!
Wir raten unseren Kunden immer dazu, die Produkte zu verwenden, die der Parketthersteller empfiehlt, macht auch Sinn für etwaige Garantieansprüche.
Ansonsten finde ich die herstellerübergreifenden Produkte der Firma Woca sehr gut!

Gruß, Tanja

12

Hallo.

Warum wurde der Boden geklebt? Wir haben auch Vinylboden und eine Warmwasser Fußbodenheizung, der wurde aber nicht geklebt sondern verlegt wie Laminatboden.

Lg

Top Diskussionen anzeigen