Hauskauf-welche Schritte vor Kaufvertrag?

Hallo, ich brauche mal bitte Eure Hilfe!
Wir haben unser Traumhaus gefunden!#freu
Haben es letzten Montag besichtigt, und nächsten Montag haben wir einen Termin bei der Hausbank, um einen Finanzierungsplan zu erstellen. Falls dabei rauskommt, dass wir uns das Haus leisten können, dann möchten wir einerseits ganz schnell zum Notar, um den Kaufvertrag abzuschließen, andererseits haben wir noch vor: Angebote von anderen Banken einholen, Angebote von der Verbraucherzentrale überprüfen lassen, das Haus nochmal genau mit einem Architekten anschauen, mit Verkäufer und Makler über den Preis bzw. die Courtage verhandeln.
Da wir vermuten, dass es einige Interessenten für dieses Haus gibt, weil es top in Schuß ist, und der Preis in Ordnung, möchten wir natürlich schnell handeln aber doch nichts überstürzen. #gruebel

Was könnt Ihr mir raten?#danke

Liebe Grüße,
Törtchen

1

Jaaaaaaaaaaaaaaa,

raten, wozu denn...???

Zur Finanzierung ?
zur weiteren Vorgehensweise ?
zum Gespräch mit der Bank ?.

#gruebel



Gruß Joe

.

2

Hi Joe,
na ja, ich weiß halt die Reihenfolge nicht genau. Wenn wir dem Makler dann nach dem Banktermin gleich sagen, dass wir das Haus möchten, ist es dann quasi reserviert für uns bis wir alles andere auf der Reihe haben? Oder zählt erst der Termin beim Notar? Es wäre halt total ärgerlich, wenn uns das Haus noch vor der Nase weggeschnappt würde!
Mich würde einfach interessieren, wie die Reihenfolge bei anderen Hauskäufern war.
Es ist so spannend und natürlich machen wir das Ganze zum ersten Mal mit, da möchte man ja nichts falsch machen.
Törtchen

3

Hi Törtchen,

leider schreibst Du gar nichts über das Haus...
Größe, Alter, Lage, evtl. Preis... :-(

Da ich neu gebaut habe bin ich mit dem Prozedere mit einem Makler nicht so ganz vertraut.

ABER ich lese hier viel im Forum und denke ein paar Aussagen hier aus dem Forum kann man als glaubhaft wiedergeben.

Natürlich muß man beim Makler interesse bekunden, aber ob Ihr das Haus auch bekommt wißt ihr erst, wenn die Tinte beim Notar getrocknet ist.
Vorher kann sich der Hausbesitzer noch x-Mal überlegen das Haus nicht oder nicht an Euch zu verkaufen. AUCH wenn wenn er Euch versprochen hat, daß Ihr das Haus bekommt. Hier hilft (glaube ich) nicht einmal eine posivtive Absichtserklärung des Verkäufers.
Ein Haus(ver)kauf MUSS immer notariell beglaubigt werden und solange dies nicht geschehen ist... (siehe oben)

Sehr beliebt scheint das Spiel zu sein mögliche Käufer zu einem höheren Preis zu bewegen in den man (Makler / Besitzer) mitteilt man hätte einen Käufer der mehr Geld bietet.

Dann heißt es cool bleiben und das gesetzte Limit nicht überschreiten ODER in den sauren Apfel beissen und mehr bieten.

Ich würde auch dringend VORHER bei mehreren Banken / Bausparkassen / Internetfinazierern Angebote über einen möglichen Kreditrahmen einholen.
Man weiß dann viel besser in welchem Rahmen man sich bewegen kann.
Außerdem wird ein seriöses Unternehmen Euch auch auf Kosten hinweisen die man auf jeden Fall hat an die man aber zuerst nicht so denkt. z.B.
Grundsteuer
Notarkosten
Maklergebühren
Renovierung - und hier sind NICHT Farbe und Tapeten gemeint...


Ich hoffe, daß dies schon mal ein bisschen weiter hilft.

Sonst weiter Fragen stellen...

Das Thema ist auch so umfangreich, daß man es nicht in einem Posting abfackeln kann.


Gruß Joe


http://www.die-jaegers.de

weiteren Kommentar laden
5

Hallo Törtchen!

Wir haben vor ein paar Monaten auch mal nach Häusern geschaut, uns aber dann doch für einen Neubau entschieden.

Trotzdem ein paar Tipps:

Lasst das Haus durch einen Sachverständigen begutachten, damit ihr einen realistischen Wert (= Preis) habt. Ich würde als Laie NIE ein Haus nur nach Augenschein kaufen! Manche Banken verlangen auch ein solches Gutachten vor der Finanzierung.

Informiert euch über die (monatlichen) Nebenkosten, die euch erwarten, also Strom, Gas, Wasser, Müllabfuhr, Versicherungen, Straßenreinigung, Grundsteuer usw.

Lasst euch nicht von Äußerlichkeiten (gepflegter Garten, neue Fliesen) blenden. Was ist mit den Fenstern? Wie ist das Haus isoliert (Wände, Dach) -> Heizkosten!! Bei 80er-Jahre-Häusern können die immens hoch sein (kenne ich von meinen Eltern...). Wie sehen die Bäder aus, die Böden, die Treppe? So etwas zu erneuern ist auch nicht billig...

Mich wundert übrigens, dass ihr nicht schon früher bei der Bank wart! Wir wollten erst wissen, was wir uns leisten können, und haben dann dementsprechend gesucht. So wird es jetzt u. U. echt stressig für euch!

Trotzdem viel Glück und alles Gute,
Tina.

6

Hallo Tina,
danke für Deine Antwort! Toll, dass man hier kompetente und ehrliche Antworten bekommt.
Normalerweise wären wir natürlich auch erst zur Bank gegangen und hätten dann nach einem Haus geschaut...
aber wir hatten eigentlich vor, erst so in ein bis zwei Jahren das Thema anzugehen. Dann haben wir den "Fehler" gemacht, schon mal im Immobilienscout zu stöbern und so eigentlich etwas zu früh das tolle Haus zu finden. Wir sind eigentlich eher vorsichtige Leute, aber bei dem Haus würdest Du auch verstehen, dass man sich verlieben kann!
Wir lassen uns die Nebenkosten vom Makler zufaxen, und wollen auf jeden Fall noch mit einem Sachverständigen ins Haus. Übrigens haben 1994 schon mal die Besitzer gewechselt, damals ist sehr viel neu gemacht worden (und sehr hochwertig).
Wie gesagt, ich denke, dass es auch noch andere Interessenten gibt. Der Makler hält sich natürlich bedeckt. Aber die anderen Interessenten können ja auch nicht sofort zum Notar, die haben ja vermutlich ähnliche Vorgehensweisen wie wir.
Bleibt also nur zu hoffen, dass es bei uns klappt.
Wenn nicht, dann wohnen wir halt noch eine Weile in unserer schönen Mietswohnung, da gehts uns auch gut.

Liebe Grüße,
Törtchen

7

Hallo,

schön das ihr eurer Traumhaus gefunden habt, aber unter Umständen können andere Interessenten schon noch schneller sein. Wir hatten nach einer ETW geschaut als unsere Finanzierung schon stand und dann könnte mann am nächsten Tag schon zum Notar gehen, wir sind eine Woche später nach Besichtigung und Kaufbetragsverhandlung zum Notar gegangen...

Viel Glück!

weitere Kommentare laden
13

ich rate zu diesem buch hier:

http://immobilienkaufberatung.de


lg
ayshe

15

Hallo Ayshe,
danke für Deinen Tipp! Ich hab mir den Titel mal notiert! Bisher haben wir das Sonderheft von Finanztest " Bauen und Finanzieren" schon rauf- und runtergelesen, aber so wie es aussieht, haben wir ja noch Zeit, um weitere Informationen zu sammeln, bis es dann wirklich soweit ist und wir einen Kaufvertrag unterschreiben.
Liebe Grüße,
Törtchen

Top Diskussionen anzeigen