Wie werden die Vermessungskosten errechnet?

Hallo.

Kann mir jemand helfen? Wie bauen und müssen jetzt einen Vermessungsingenieur holen, der soll das Grundstück und den Rohbau vermessen. Habe erfahren, dass es nach der Kostenordnung der öffentlich bestellten Vermessungsingeniere abgerechnet wird. Aber wie rechnen sie denn das ab und rechenen sie alle gleich ab oder soll ich mir noch von einem anderen Vermessungsbüro ein Angebot einholen?

Vielen Dank
Yvonne

1

Hallo

Also ich würde mir noch andere Angebote einholen das mit der Kostenordnung habe ich noch nicht gehört. wir haben uns auch nach mehreren umgeschaut und du wirst sehen wie unterschiedlich die Vermesser abrechnen.

Sandra

2

Abgerechnet wird zum einen nach Wert des zu erstellenden Hauses. Bei der Vermessung des Grundstückes kommt es, wenn ichs noch richtig weiß, auf die Grenzlägen und Anzahl der herzustellenden Grenzpunkte an. Die Gebühren sind bei allen ÖBVI - so heißen die öffentlich bestellten Vermessungsingenieure - gleich. Bei Unklarheiten kannst du gerne noch mal nachfragen

3

Hallo.
Danke für die Antwort. Wird es prozentual vom Wert des Hauses (Haus Erstellungskosten 173 000, mit Eigenleistung 212 000) errechnet? Verstehe ich es richtig, dass auch die zu setzenden Punkte berechnet werden?- also unser Grundstück ist rechteckig, werden dann "nur 4" Grenzpunkte gesetzt?

Danke schön
Yvonne

4

Ich habe gerade gesehen, dass im Saarland die Kosten für die Gebäudeeinmessung nach kubikmeter umbauten Raum berechnet werden. Ich versuch mal, eine Rechnung zu erstellen:
Grenzfeststellung
Grundgebühr 524,00
Grenzpunkte je 74,00 bei vier 296,00
Länge der Grenze je Meter 4,70 310,20
Aussendienstzulage Mitarb.
1,55 € pro halbe Stunde
Kosten für Grenzsteine???
Einmessung Gebäude
Annahme 750 m³ umbauter Raum 170,00
gesamt: 1300,20
16% Umsatzsteuer 208,02
Übernahme ins Kataster geschätzt 120,00
Gesamtkosten ca. 1630,00 Euro

Ganz schön teuer, ich hoffe für euch, dass irgend eine Gebühr nicht anfällt....

Top Diskussionen anzeigen