Baulärm

Halle alle zusammen!

Seit 5 Wochen wird bei uns 3 Häuser weiter ein zweites Wohnhaus im Garten errichtet. Und genau seit dem Tag wird hier rund um die Uhr von morgens 7 Uhr bis abends 20 / 21 Uhr Lärm gemacht.

Durch Radio, dass die Bauarbeiter durchgehend anhaben, durch Hämmern, Sägen, Kräne, Bagger, was auch immer. Ohne Mittagspause, ohne sonstige Ruhezeiten tagsüber.

So langsam nervt es, dass wir seit Wochen nicht mehr draußen sitzen können.

Als das Neubaugebiet direkt nebendran gebaut wurde war es nicht annähernd so laut, wie auf dieser Baustelle.

Was müssen wir uns denn gefallen lassen und was ist rein rechtlich zu machen?
Achja, wir wohnen im Saarland, falls das von Bedeutung ist.

LG

1

Die Bauarbeiten dauern nicht ewig!!

Irgendwann mal wurde das Haus in dem ihr jetzt wohnt erbaut und es gibt sicherlich Leute, die das auch gestört hat... aber je weniger man dazwischen funkt, desto eher werden die fertig!!

Und doch! Ich kann nachvollziehen dass es Dich nervt!

Unsere Eigentumswohnung befindet sich im Neubaugebiet - seit 4 Jahren(!!!) wohnen wir hier und genauso lang hab ich schon das Baulärm Vergnügen! Und ja es nervt häufig!

Aber:

nu haben wir das Grundstück hier nebenan und wollen unser Eigenheim drauf stellen!
Und ja... es wird Leute geben die das nervt! Da müssen wir alle durch!

Bald sind alle Grundstücke bebaut und dann ist das Thema durch!!!

Durchalten, durchhalten,durchhalten!!!

Und gerade in den warmen Monaten: Tschüss Baustelle - Ab an den See!!
#winke

2

Generell habe ich ja auch mit Baulärm kein Problem, der Umbau unseres Nachbarhauses war keines, das Neubaugebiet mit über 20 Häusern war keins.

Aber diese Baustelle ist soviel lauter als alles bisher.

Zudem haben sie noch Ausnahmegenehmigungen, dass sie auch Sonntags bauen dürfen, so dass nichtmal da Ruhe ist. Warum auch immer sie die bekommen haben.

Meine Geduld ist langsam echt aufgebraucht. Und das das Radio so laut ist, dass man es bei uns hört, als ob man direkt vorm Radio steht, muss auch nicht sein.

LG

3

Keine Chance, Baulärm lässt sich nicht vermeiden und Ruhezeiten sind gesetzlich nicht mehr verankert.

Das Haus das ihr bewohnt wurde auch irgendwann erbaut und das ging anderen Leuten auf den Keks. Die sind aber auch nicht auf dem Rechtsweg gegen euch vor gegangen.

Ein bisschen Toleranz wäre daher angebracht ;-)

4

Auch Euer haus wurde mal gebaut! Der Schall kann durchaus von der einen Richtung anders empfunden werden, als von der anderen Richtung.

Wir bauen auch gerade, Endphase. Was soll ich sagen, die anderen Häuser die noch gebaut werden, sind nicht aus Watte gebaut. Baulärm in der von Dir angegebenen Zeit ist doch normal. Aber Du weißt sicher, wie flott der Lärm dann nach drinnen zieht. Sobald die Fenster drin sind, hörst Du nicht mehr so viel.

Ein Kran macht ja nun echt keinen Lärm #gruebel

Was möchtest Du denn rechtlich machen? Eine freundliche Nachbarschaft in den kommenden Jahren einklagen ?

Was ist es für ein Haus? Ein Fertighaus oder ein Steinhaus?

Mona

5

Ja ich weiß, das unser Haus mal erbaut wurde, ich weiß aber auch, dass auf der Baustelle kein Radio angemacht wurde, das noch 200m weiter zu hören war und ich weiß auch, dass man da auf die Ruhezeiten rücksicht genommen hat.

Das Haus hat mein Schwiegervater nämlich selbst gebaut.

Es geht mir ja auch nicht um den generellen Lärm, der beim Hausbau nicht zu vermeiden ist.

Aber z.B. das Radio so laut zu machen muss nicht sein, Sonntags auch von 7-21 Uhr schaffen muss nicht sein, unter der Woche bis 21 Uhr noch die lauten Arbeiten zu machen muss m.M.n. nicht sein.

Und nein, ich will keinen verklagen, ich hätte lediglich bei weiterem Lärm mal aufs BGB oder sonstiges verwiesen. Aber da man den Lärm scheinbar hinnehmen muss, ist es halt so.

6

Ich verstehe dass es nervt, geh doch einfach hin und bitte darum, das Radio ein wenig leiser zu machen.
Ist das ein Einfamilienhaus? Dann ist der Baulärm doch bald vorbei. Bei uns hat jedes Geschoss eine Woche gebraucht (Massiv-Ziegel), das Dach noch mal 2 Tage hämmern und dann war draussen nichts mehr zu hören.

Mona

weitere Kommentare laden
12

Hallo,

als Frau eines netten Mannes der im Handwerk arbeitet schreibe ich Dir. Aus privater Sicht hast Du mein größtes Mitgefühl was es gibt aber - sei froh das die netten Leute erst um sieben Uhr anfangen. Bei meinen Göga geht es schon sehr viel eher los vor allem dann wenn die Temperaturen über 30°C steigen. Es gab Baustellen da wurde von 6 - 12 und von 18 - 22 Uhr gearbeitet damit die Leute nicht umkippen bei der Wärme. Rechtlich ist da nicht viel zu machen, aber es gibt Dinge da können Bauarbeiter "bestochen" werden und dann dürfte das mit dem Radio auch geklärt sein. Bring den netten Herren einen Kasten Wasser bzw ein Paket Kaffee vorbei, sag das Du ein Baby hast (am besten auf dem Arm haben - wirkt mehr) und bitte darum in den Mittagsstunden das Radio auszumachen. Das machst Du jede Woche und der Erfolg wird kommen. Die meisten der Männer sind selber Papas und können das nachvollziehen.
Und auch wenn es nicht gut klingt für Dich - ein Haus was in Massivbauweise gebaut wird braucht länger als ein Fertigteilhaus und nicht jeden Nagel bringt eine Nagelpistole rein - da braucht es Kraft.

Gutes Durchhalten

Geli

13

Rechtlich: Es ist die Nachtruhe einzuhalten von 22-6 Uhr. Mehr nicht. Sonntags/Nachts darf nur mit Ausnahmegenehmigung gebaut werden

14

Ich schließe mich Geli an.

Hast Du schonmal versucht, höflich darum zu bitten, das Radio für eine gewisse Zeit leiser zu drehen oder auszumachen? Gegen die sonstigen Baugeräusche wird man nicht viel machen können. Aber wenn ihr lieb bittet, drehen sie vielleicht das Radio leiser.

15

Ja und?

Das Haus, in dem DU jetzt wohnst, wurde auch mal gebaut und meinst du, dass das keinen Lärm gemacht hat?

Sorry, aber für so etwas habe ich gar kein Verständnis!

Der Bau dauert nicht ewig..

Aber wenn es dich so stört, geh doch hin und frage mal, ob sie nicht ein bisschen leiser arbeiten können?! Und bitte erzähl uns dann, was die Bauarbeiter darauf gesagt haben #rofl

16

PS : Diesen Satz "wie kann ich rechtlich vorgehen" kann ich echt nicht mehr lesen oder hören! Aber anscheinend ist das jetzt so angsagt, das man jeden 2ten anzeigt, weil einem irgendwas gegen den Strich geht ;-)

17

Oha, dein Name ist mir im Forum schon desöfteren wegen unfreundlicher und pöbelnder Antworten aufgefallen, darauf reagier ich überhaupt nicht.

Habe ich nämlich kein Verständis für.

weiteren Kommentar laden
18

Rechtlich was machen ? Nee, sei froh, das sie so spät anfangen und nicht um 6.00 Uhr#schock.

Wird das ein 1-Familien Wohnhaus? Dann ist es ja fast fertig....bei uns dauert es mit Dachstuhl um die 4- 7Wochen inkl. Keller, in Massivbauweise.

ABER sei froh, wenn es dann steht, schlimmer sind die Heim-und Handwerker, die Jahre (!) am Haus/Garten...arbeiten und die wirklich nur noch nerven#schock

lisa

19

Die arbeiten schon bestimmt 7 Wochen dran und es ist immer noch kein Dach drauf. -.-

Und ja, es wird ein 1-Familien Haus. Sogar ein Fertig-Haus, warum die da so lange brauchen weiß ich auch nicht.

Ich hoffe dann einfach mal, dass es schnell vorbei ist, damits Töchterchen auch wieder abends um 19 Uhr schlafen kann. Mag nämlich den Abend mal wieder für mich und meine Nähmaschine haben. :D

20

naja, die Nähmaschine im Haus sollte doch doch jeden Lärm übertönen....#schwitz...mein Mann beschwert sich immer, wenn das Ding rattert, das er im TV nichts mehr hört#rofl

Fenster zu, Rollos runter, dann ist der Lärm auch minimiert.....schützt auch vor Mücken im Kinderzimmer.

lisa

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen