Haus über Jahre leerstehen lassen, was beachten?

Wir wollen ein Haus ca 5 Jahre leerstehen lassen. Was müssen wir beachten damit sich nichts kaputt steht.

Wasser und Heizung im Haus ist abgestellt.
Im Winter kommen Frostwächter in jedes Zimmer.
Vorhandene Möbel sind abgedeckt.

Zum Lüften geht immer mal jemand hin.

Muss man noch irgendetwas beachten?

VG 280869

1

Hallo,

das Ganze muss auf jeden Fall der Gebäudeversicherung gemeldet werden.

Und ich würde mich mit einem Installateur unterhalten, ob das Abstellen von Heizung und Wasser tatsächlich reicht - oder ob es besser wäre, die Leitungen immer mal wieder durchzuspülen.

Wie habt Ihr vor, es im Winter bezüglich Schneeräumdienst zu handhaben, wenn dort niemand wohnt?

Werdet Ihr von der sonstigen Energieversorgung abgeklemmt? Oder werdet Ihr auf Minimalbeitrag runtergesetzt?

Anderer Vorschlag: Wäre es keine Alternative, das Haus für diese doch sehr lange Zeit zu vermieten?

LG, #stern

8

Vielen Dank für deine Antwort.

An Versicherung und Strom haben wir gar nicht gedacht#schock

Das Haus gehört meinen Schwiegereltern und meine Nichte übernimmt es irgendwann, noch sind beide im Studium und haben dafür keine Zeit.

Meine Schwiegeleltern sind in das Haus meiner Eltern gezogen und ein Teil der Möbel soll für meine Nichte bleiben.Sobald meine Nichte oder deren Mannmit dem Studium fertig sind wollen sie loslegen mit umbauen. also kommt eine Vermiettung nicht in Frage.

Das Haus ist in unserer Siedlung wir übernehmen den Gartendienst und für Winterdienst kommt eine Firma.

Strom und Heizung sollen nur im Haus abgestelt werden so das das Haus notfalls mal schnell für Besucher herhalten kann.

2

hi,
mein spontaner Gedanke war auch: in der Zwischenzeit vermieten. Oder als Ferienwohnung vermieten, sofern ihr jemanden habt, der sich vor Ort darum kümmern kann.

Grundsätzlich würde ich dafür sorgen, dass es drumrum nicht verwahrlost: jemand soll ab und zu kehren und den Rasen mähen.
Und vielleicht öfter mal wirklich putzen, statt nur zu lüften?

Warum Frostwächter, wenn die Heizung/Strom abgestellt ist?
Also ich denke, es sollte eher jemand hin, der im Winter leicht die Heizung auf 1 anmacht, denn wenn das Haus auskühlt, dann wirds feucht und alles textile nimmt Schaden.

Und ja: man sollte jeden Monat die Leitungen durchspülen, sonst bilden sich Keime, die ihr nur teuer wieder rausbekommt oder es bilden sich im stehenden Wasser Ablagerungen an den Rohren, die für die Zukunft auch nicht gut sind.

lg
Tanja

9

Vielen dank für deine Antwort.

<<<Warum Frostwächter, wenn die Heizung/Strom abgestellt ist?<<<
#klatsch Stimmt , Geht ja gar nicht. Wir sind auch schon bekloppt

Das Haus gehört meinen Schwiegereltern und meine Nichte übernimmt es irgendwann, noch sind beide im Studium und haben dafür keine Zeit.

Meine Schwiegeleltern sind in das Haus meiner Eltern gezogen und ein Teil der Möbel soll für meine Nichte bleiben.Sobald meine Nichte oder deren Mannmit dem Studium fertig sind wollen sie loslegen mit umbauen. also kommt eine Vermiettung nicht in Frage.

Wer Lüften geht, putzt auch mal durch das ist schon klar, den Garten haben wir bis jetzt gemacht und machen es auch weiter

19

"Sobald meine Nichte oder deren Mann mit dem Studium fertig sind wollen sie loslegen mit umbauen. also kommt eine Vermiettung nicht in Frage"

Das Ende des Studiums sollte (zumindest ungefähr) abzusehen sein. Und bevor ich (!) ein Haus über Jahre leer stehen lassen würde, würde ich es für diese Zeit vermieten - das lässt sich ja mit einem befristeten Mietvertrag entsprechend regeln. "Schöner" wird ein Haus im Leerstand nämlich auch nicht unbedingt...und im Falle der Vermietung kommt wenigstens noch Geld ein.

3

Hi,

Heizung im Winter abstellen halte ich für riskant. Da reichen auch Frostwächter nicht, denn 5 Jahre sind eine lange Zeit - erst Recht, wenn ich so die letzten Winter sehe.

Unser Haus stand, bevor wir es gekauft haben, auch ca. 5-7 Jahre leer. Die Vorbesitzer haben

- regelmäßig gelüftet
- von Oktober - März/April geheizt (natürlich angepasst daran, dass dort niemand wohnt)
- Wasser musste wg der Heizung im Winter angestellt bleiben, im Sommer wurde es abgestellt
- Straßenreinigung / Schnee räumen / streuen muss geregelt werden
- Versicherung muss informiert werden
- was passiert mit den normalen Abgaben wie Grundsteuer etc.? Gemeinde informieren!
- Müll abbestellen
- Gartenpflege?

Ich würde das Haus vermutlich nicht leer stehen lassen sondern befristet vermieten - und das möglichst über eine "Gesellschaft", die sich dann auch um das Haus kümmert. Leerstand ist für kein Haus gut ;-).

Gruß
Kim

10

Vielen dank für deine Antwort,

Stimmt es ist wirklich besser die Heizung zu lassen wurde ja uch oft geschrieben

Das haus steht bei uns in der Siedlung und Garten machen wir,.Und im Winter kommt eine Firma mehrmals schneeräumen.

Vermieten geht nicht, das Haus gehört meinen Schwiegereltern und meine Nichte übernimmt es irgendwann, noch sind beide im Studium und haben dafür keine Zeit.

Meine Schwiegeleltern sind in das Haus meiner Eltern gezogen und ein Teil der Möbel soll für meine Nichte im Haus bleiben.Sobald meine Nichte oder deren Mann mit dem Studium fertig sind wollen sie loslegen mit umbauen. Einen Mieter bekommt man dann ja nicht so schnell raus, und meine Schwiegereltern wollen das auch nicht.

14

Hi,

ok - grundsätzlich verstehe ich das jetzt besser.

Aber mal eine Frage:

Wenn Deine Nicht und ihr Mann noch studieren - wohnen die dann auch weiter weg?
Fall nicht: Miete müssen sie ja jetzt auch zahlen - dann könnten sie doch auch ins Haus ziehen (und wenn es fürs WE / Semesterferien) und beginnen eben später mit dem Umbau oder jetzt schon so nach und nach.

Schneeräumen: Euch ist bewusst, dass bis morgen um 7 der Bürgersteig geräumt/gestreut sein muss und ggfs. auch mehrmals täglich je nach Schneefall?
Letzte Winter hat mein Mann teilweise 6-8x täglich räumen müssen, weil so viel Schnee fiel, dass streuen einfach nicht gereicht hat.

Gruß
Kim

weiteren Kommentar laden
4

ich kann mir das so gar nicht vorstellen, ein haus 5 jahre lang sich quasi selbst zu überlassen #gruebel
laßt ihr eure ganzen sachen dort ? was ist mit einbrechern, obdachlosen ? ich denke, das wird ein einladendes objekt sein !

11

Vielen Dank für deine Antwort.

Um Obdachlose mache wir uns keien Sorgen. Wir wohnen in einer Siedlung wo jeder jeden kennt.Das Haus wird ja von außen gepflegt (durch uns) Wir wohnen 5 minuten entfernt und Schwiegereltern denen das Haus gehört ziehen 10 Min (Fussweg) entfernt zu meinen Eltern.

Inneneinrichtung soll ja zum teil drinnen bleiben, genauso wie Gardinen.Also wer es nicht weiß sieht nicht das es leer steht.

17

ach so ! dann ist das was anderes ! ..... klingt nicht mehr so "gruselig" ;-)

was soll denn in 5 jahren mit dem haus passieren ?

lg

weiteren Kommentar laden
5

Hi,

Eure Versicherung wird sich freuen#huepf....die werden die Summe um ein mehrfaches Hochschrauben, wg, Einbruchsgefahr....das beginnt schon nach 1/2 Jahr Leerstand eines Hauses.

Es gibt die Möglichkeit es an Studenten zu vermitteln als " Hauswächter" oder warum nicht generell auf Zeit vermieten?

Lisa

12

Vielen Dank für die Antwort.

An Versicherung haben wir noch gar nicht gedacht #schein

Vermieten geht nicht da meine nichte das Haus von meinen schwiegereltern übernimmt, noch studieren sie aber noch und können sich noch nicht genau festlegen wann sie fertig sind, auserde bleiben Möbel meiner Schwiegereltern im Haus und sie möchten selbst keine Mieter haben.

6

Würde ich auf keinen Fall machen. Ich würde auf Zeit vermieten.
Was soll der Frostwächter denn machen, wenn Frost in den Zimmern ist, die Heizung aber abgestellt?

Vielleicht findest Du einen "Hausmeister", der da einzieht für 5 Jahre, für wenig Miete sich aber um das Haus kümmert und den Garten pflegt?

Mona

13

Vielen Dank für deine Antwort.

Mit den Frostwächter hat sich erledigt, wurde weiter oben schon darauf hingewiesen das das ohne Strom ja gar nicht geht #rofl

Hausmeister brauchen wir keinen, würden auch meine Schwiegereltern(ist deren Haus) auch nicht wollen.
Wir wohnen doch alle in der Nähe und somit mache wir weiter den Garten und wer mal zeit hat geht hin zum Lüften.
Winterdienst kommt eine Firma.

7

Ich würde es auch nicht machen und lieber für die Zeit vermieten.

Wenn ich mir so vorstelle, wie so einige Häuser, die ein paar Jahre leer stehen ausschauen.#zitter

Zusätzlich zu dem, was die anderen schon schreiben und worüber Du dir selber auch Gedanken gemacht hast, fallen mir noch tierische Hausbesetzer ein.

Kleine Nager, Marder und Waschbären fühlen sich bestimmt ungestört auch ganz schön wohl in dem Haus. Die tragen auch nicht grad dazu bei, das das Haus oder auch dessen Inhalt besser wird.

Ausserdem würde es mir persönlich ganz schön stinken, wenn ich trotzdem die Ausgaben für das Haus hätte, eigentlich aber nichts davon hab. <und wenn du es so billig vermietest, dass Du wenigstens keine Kosten mehr zu tragen hast...besser als Leerstand

15

Vielen dank für deine Antwort. um die Kosten brauche ich mir keien Sorgen zu machen, ist ja nicht mein Haus ;-)

Das Haus gehört meinen Schwiegereltern und meine Nichte übernimmt es irgendwann, noch sind beide im Studium und haben dafür keine Zeit.
Meine Schwiegeleltern sind in das Haus meiner Eltern gezogen und ein Teil der Möbel soll für meine Nichte bleiben.Sobald meine Nichte oder deren Mann mit dem Studium fertig sind wollen sie loslegen mit umbauen. also kommt eine Vermiettung nicht in Frage.

Stimmt an Marder und Co habe ich nicht gedacht, da müssen wir eben richtig aufpassen,

18

Ich würde das Haus definitiv vermieten!

Mein Mann hat sein Haus 2 Jahre leer stehen lassen. Es sah echt übel aus.
Neben Gartenarbeiten, Versicherungen etc was die Vorschreiber schon sagten, müsstest Du das Haus insgesamt in Schuss halten - auch reinigungstechnisch.

23

Vielen Dank für deine Antwort.

Meine Schwiegereltern wollen nicht vermieten und da können wir nichts dagegen tun.
Den Garten pflegen wir jetzt schon so machen wir das auch weiter genau wie das putzen.

21

Wasser abstellen UND die Wasserleitungen mit Druckluft leeren.

24

Vielen Dank für den Tip

Top Diskussionen anzeigen