LKW´s wenden ständig auf Grundstück - was tun?

Hallo,

einmal kurz die Situation erklärt.
Mein Mann und ich wohnen in einem 6-Familienhaus (alles Miete) das Nachbarhaus gehört dem gleichen Vermieter.
Zwischen den beiden Häusern ist eine Einfahrt und 4 Garagen.
Wir Mieter haben uns die Parkplätze dort aufgeteilt. Tagsüber sind die meisten Auto`s weg und dort ist schön viel Platz.

Gegenüber ist eine Halle wo täglich mehrere LKW`s ankommen und abfahren.

Tja und weil die meisten Fahrer zu blöd sind in deren schmale Einfahrt zu fahren wird dann schön unsere Einfahrt benutzt um super wenden zu können.

Is natürlich blöd weil die uns sie Einfahrt kaputt fahren.
Die LKW-Fahrer schön in unser Schlafzimmer oder auf den Balkon schauen können.
Die Lärmbelästigung noch größer wird - schallt ja richtig zwischen den Häusern.
Bin auch mal gespannt wann der erste LKW ein Auto erwischt.
Also unterm Punkt - mich kotzt das richtig an. Unsere Hausgemeinschaft auch. Nachbarhaus weiss ich nicht.

Eben wieder der Fall, habe den LKW Fahrer angemotzt das er runter soll von dem Grundstück.
Der Herr natürlich kein Wort verstanden, micht blöd ausgelacht.
Ich bei der Halle angerufen aber das interessiert ja dort nicht.

Unsere Hausverwaltung kümmert sich gar nicht.

Was können wir tun?

Ne Kette aufhängen ist für uns ja auch lästig.
Ein Schild aufstellen das parken und wenden verboten ist? In 5 Sprachen am besten #aerger

Hat Jemand eine Idee??

Jam #herzlich

1

"Ne Kette aufhängen ist für uns ja auch lästig."

Dann kann das so störend ja nicht sein.

3

Mir wäre das ja noch wurscht aber ich weiss nicht wie die Anderen Mitmieter darüber denken.
Gerade die aus dem anderen Haus.
Am besten mal ne Mieterversammlung machen

2

Entweder ihr zieht euch eine Kette, betuniert abschließbare Absperrpfosten ein oder toleriert das.

4

Hallo,

wenn die meisten Autos ja weg sind für ne Zeit, gehe ich mal von aus das diese Parteien wohl arbeiten sind.
In dieser Zeit können sie doch garnicht von einem LKW gestört sein, wenn die Autos da stehen werden sie wohl nicht in diesem Maße wenden können.

Ich finde dich unverschämt, weil du alle LKWfahrer beschimpfst .. es ist sicherlich nicht einfach in eine Enge Einfahrt mit nem riesigen Gefährt zu kommen.
Sicher wenn Mauern zu Schaden kommen sollte dies der Versicherung gemeldet werden,
aber es ist ja nichtmal euer Eigentum....

Wielange dauert so ein Wendeakt denn, Stunden doch sicher nicht...

Ich finde du solltest etwas toleranter sein, oder ihr solltet euch die Mühe mit der Kette machen.

Lg

18

Hallo,

also die LKW`s kommen an, stehen direkt an der Straße vor unserem Balkon.
Der Fahrer steigt erstmal aus, klärt drinnen wohl die Aufträge.

Da sind bestimmt schon mal 5 Minuten vergangen bis er wieder einsteigt.

Dann wird erst in der Nebenstraße gewendet und dann nochmal ein Wendeakt vor "unserem" Haus in "unserer" Einfahrt.

Meinst du die machen den Motor aus wenn die auf deren Hof sind? Nö, da wird dann nochmal locker 10Minuten verladen und dann der Akt wieder da raus zu kommen.
Also man kann sicher von 10-20Minuten Lärm pro LKW ausgehen.

Bevor die Halle gegenüber war gehörten die Parkplätze noch der Stadt und wurde von uns Anwohnern genutzt.

Also sind uns da Parkplätze gestrichen worden und dann fahren die auf unseren restlichen verliebenen rum.

Nein da bin ich nicht tolerant und auch habe auch kein Verständnis wenn die Herren ihren Job nicht beherrschen!

19

Ausstellen können viele LKW nicht, weil bei bestimmten Aufliegern, ein ausladen nur mit eingeschalteten Motor geht. z. B. bei einem Silo.

weiteren Kommentar laden
5

das täte mir auch total auf den Zeiger gehen!

Wie steht der Vermieter denn dazu? Immerhin ist es ja sein Grundstück was dadurech leidet....
Wie breit ist die Zufahrt zu den Garagen denn? Habt ihr die Möglichkeit sie schmaler zu machen?
Also vielleicht einfach einen großen Stein hinlegen....so das z.B. nur noch 2,50 m Durchfahrt ist......

8

Das sollte sie aber mit dem Vermieter abstimmen.

16

Mir "tut" es auf den Zeiger gehn das man sich heutzutage immer irgendwelche Steine in den Weg legen muss . ( wie passend ;-) )

Nein, mal im Ernst.

Muss man wirklich so intolerant sein und es den Fahrern noch schwerer machen?

Wenn es sie so sehr belastet muss sie viell. über einen Umzug nachdenken,
oder soll die Firma ihretwegen nicht mehr beliefert werden?

Nicht immer mit allen MItteln gegen etwas ....

Lg

6

Solange wie die LKW's nicht in Eurem Schlafzimmer wenden, solltest Du den Ball flach halten.

7

Würdest Du das auch sagen, wenn sie ständig Deine Einfahrt benutzen würden?

9

Es ist nicht die Einfahrt der TE!

Von daher kann sich hier nur einer daran stören, nämlich ihr Vermieter.

weitere Kommentare laden
11

Bitte informiere dich mal über das Deppenapostroph, google ist dein Freund.

Die Mehrzahl von "Auto" lautet nicht "Auto`s", sondern "Autos" und die von "LKW" nicht "LKW´s", nein auch nicht "LKWs", sondern "LKW". Es heißt ja schließlich nicht "zwei Lastkraftwagens", gell?

Echt, ich kann es langsam nicht mehr sehen, diese Apostrophitis!

12

Das muß der Vermieter regeln.
Wir wohnen an einem Weg, der von einer Straße abgeht und früher hat es mindestens einmal die Woche den Fall gegeben, daß wir oder unsere Nachbarn nicht aus der Einfahrt fahren konnten, weil sie zugeparkt war.Das Ordnungsamt(?)hat dann Markierungen auf der Straße anbringen lassen und es wurden solche rot- weiß gestreiften Pfosten aufgestellt. Seitdem gibt es keine Probleme mehr.

14

Ein Tor?

Gruß

Manavgat

15

Einfach mal ein wenig Kinderspielzeug in die Einfahrt legen, ein Bobbycar, eine alte Puppe oder sowas eben. Also etwas, was man sieht!

Ansonsten, es ist nicht Eure Einfahrt!

Mona

Top Diskussionen anzeigen