Putzhilfe - Aufgaben und Zeitaufwand?

Hallo zusammen!

Die letzten Wochen hatten wir eine Putzhilfe, die einmal die Woche für 3 Stunden kommen sollte.

Ich war überhaupt nicht zufrieden und jetzt überlege ich, ob das auch daran lag, dass meine Erwartungen vielleicht zu hoch waren.
Ich muss ein bisschen ausholen, damit ihr das auch richtig einschätzen könnt:

Wir haben eine 105 qm Wohnung mit Laminatboden, großem Bad und Gästetoilette (das nur damit ihr wisst, was so an Badputzerei anfällt). In Wohn- und Kinderzimmer haben wir große bodentiefe Fenster, 3 mittelgroße Dachfenster und 2 "normale Fenster". Sie muss NICHTS aufräumen, das habe alles ich vorher gemacht, alle Flächen frei.

Ich hatte sie gebeten, dass sie Bad und Gäste-WC putzt, also Waschbecken, Wanne, Dusche etc., staubwischt (viele Regale und 3 Sideboards, wenig bis gar kein Krimskrams darauf/drin). Außerdem Staubsaugen, Laminat wischen, in der Küche Arbeitsfläche und 2 Regale und Fronten (ca. 4m Küchenzeile). Da hat sie schon geseufzt und meinte, dass das ganz schön viel wäre.

Außerdem wollte ich gerne, dass sie auch die Fenster und Türen putzt, gerne zu einem Extratermin. Sie wollte aber lieber nach und nach je ein bis 2 Fenster putzen. Da war ich schon nicht so begeistert, denn wenn sie mit dem letzten fertig ist, kann sie ja gleich wieder von vorne anfangen.

Sie hat in den ersten 3 Wochen immer 4 Std. gebraucht für Staubwischen, Saugen, Bodenwischen, Bäder und in der Zeit keine Tür oder Fenster geputzt.

Es war nicht besonders gut geputzt (Streifen, runde Ecken, mit richtig nassem Lappen über die Flächen und so trocknen lassen) und ich finde sie hat zu lange gebraucht.

Letzte Woche habe ich am Vortag selbst gründlich geputzt, so dass sie sich endlich mal an die Fenster machen kann. Sie hat 2 Std. für das große Terrassenfenster gebraucht und auch da wieder: Streifen und einige Stellen komplett übersehen. Die anderen Fenster hab dann auch ich geputzt.

Ich habe also 2 Tage Großputz gemacht und als ich ihr den Lohn für die 4 Wochen gegeben habe, dachte ich: irgendwie verrückt.

Also meine konkrete Frage: sind 3 Std. zu knapp für die anfallenden Arbeiten? Kann man das gar nicht gründlich machen in der Zeit?

Hab ich überzogene Ansprüche?

Was machen eure Putzhilfen in welcher Zeit?

Danke und Grüße!

2

Hi,

warum machst du die Arbeiten nicht einmal alle selbst und zwar so, dass du zufrieden bist, misst die Zeit und schaust dann, wieviel Zeit du ihr gibst? Ich finde, man unterschätzt gerne die Zeit, die man zum richitg ordentlich putzen braucht. Unsere braucht für drei Bäder, EG mit Holzböden und 5 Schlafzimmer meist 4,5 Stunden ... ich selbst bin auch schneller, aber nicht so 100%ig.
LG mimi
Ach ja, Fenster gehen bei uns auch extra - die werden von ihr erst vorgewischt und dann nachpoliert - inkl Rahmen und Lamellen.

9

Danke für deine Antwort!

Die Zeit, die ich brauche, habe ich auch mal gemessen, ich bin wirklich sehr penibel und mache vieles, was ich von ihr gar nicht erwarten würde (Katzenklo auswaschen, Fliesen in der Dusche einzeln schrubben wg. dem Kalk, oder Schränke innen auswischen, Kinderspielsachen saubermachen). Ich brauche zwischen 2 und 3 Std.

Ja, wenn man das mit eurer Wohnung/Haus vergleicht, erscheinen mir die 3 Std. bei uns ausreichend, ihr habt ja einige Zimmer mehr.

LG

16

Hallo,

wenn Du sowieso schneller und besser als die Putzfrau bist, musst Du es halt selber machen.

Ich würde auch sagen, das ist sehr reichlich für 3 Stunden.

GLG

1

Ne, ich finde nicht das du überzogene Ansprüche hast sondern eine sehr lahme Putzfrau.

Ich bräuchte für die von dir aufgetragenen Grundarbeiten ca 1- 1 1/2 Stunden um es sehr gründlich zu machen.

Ich habe eine 100qm Wohnung teils Laminat teils Pvc und brauche für die gesamte Wohung ca 20 Minuten und nehme nach jedem Raum nen anderen Lappen (alles andere finde ich unhygienisch.

Schränke abwaschen und Küche ebenfalls ne halbe Stunde, dann bz bei mir noch etliche Glasfronten wie nen 2m Küchentüch oder ne Glasvitrine ect.
Schreibtische, Couchtische und Bücherregale

Fenster haben wir 8 Stück, alles Dachfenster die wisch ich ebenfalls in ner halben stunde sauber und streifenfrei.

Also mit Fenster höchstens 3 Stunden und in der Zeit läuft schonmal die Waschmaschine die ich dann im Anschluss noch aufhänge die Wäsche.

Bekomm da regelrechte Putzattacken ;-)

Lg

8

Danke für deine Antwort.
1,5 Std. wäre schon sehr flott, ich fände die 3 Std. ja ok, wenn's dann wirklich picobello wäre.
Achja, das mit den Lappen war hier auch gleich beim ersten Mal Thema, sie hat wirklich den Lappen, mit dem sie vorher das Gästeklo geputzt hat benutzt, um in der Küche weiterzuputzen! #schock
Gottseidank war ich das erste Mal dabei und habe es gesehen.

3

3h halte ich für absolut angemessen.

Ich glaube das Problem liegt ganz anders: wenn wir als berufstätige Mütter die ganze Wohnung putzen, legen wir den TURBO ein - wir rödeln wie die Doofen und schaffen es, dass in 3h die Wohnung blitzeblank ist.
Für die Putzfrau ist es aber ein JOB, den sie mit mehr Gelassenheit angeht. Ich habe im Büro ehrlich gesagt den Turbo auch nicht 8h an...

Ich bin derzeit auf der Suche nach einer Putzfrau, diese soll aber auch in 3h unsere 100qm Wohnung auf Fordermann bringen.

10

Danke dir auch.

Ja, da hast du natürlich recht, wer gibt schon immer ! 100%.

Ich suche auch weiter, wollte vorher nur wissen, ob überhaupt jemand meine Erwartungen erfüllen kann.

LG

20

ich gebe mir an der Arbeit IMMER mehr Mühe als zuhause :-p

4

Hm...wenn man zügig putzt, kann man das schaffen. Aber ich denke, da muss man sich schon ran halten.

Unsere hat 2 Stunden Zeit für (ebenfalls) 105 qm. Da macht sie dann 2 Bäder (9qm und 1,5qm), alle Böden saugen und wischen, sowie bei 2 Treppen die Stufen abwischen. Ich räume ihr vorher alles frei.

Das alles würde ich auch in 2 Stunden schaffen und unsere macht das auch gut.

Könnte mir vorstellen, dass Eure recht lange mit den Küchenfronten kämpft. Aber wie gesagt, wenn man flink ist, kann man das schon in 3 Stunden schaffen!

Ciao
Mare88

11

Danke für deine Antwort.

Die Küchenfronten sind sehr pflegeleicht, Hochglanz, lässt sich super mit Fensterreiniger abwischen.

Die sind auch nie soo schmutzig, weil ich größere Sauerein gleich wegmache und so'n paar Fingerpatscher gehen echt leicht ab.
Die Arbeitsfläche ist auch frei und da wisch ich genauso drüber, wenn was überläuft oder so.

LG

5

Die Arbeit ist schon viel. Alleine die Fronten für die Küche...die wird doch auch sicherlich die Türen von innen putzen, oder?
Hast DU mal zugeschaut, wie sie putzt? Oft sieht man auch nicht, das sie z.B. auch die Wandfliesen im Bad putzen, was man selber gar nicht sooo oft macht.
Und wenn meine weißen Fensterrahmen im Sommer mit Fliegenshit voll sind oder nach der Kamin-Saison recht staubig sind, brauche ich ehrlich gesagt auch eine Ewigkeit, die Rahmen wieder pikobello zu bekommen.

Meine Freundin ist extrem mäkelig gegenüber ihrer Putzfrau, weil sie selber alles haarklein putzt. Dementsprechend kann keine Putzfrau es ihr recht machen!!!

Lisa

12

Ich hatte sie gebeten, wenn sie mal Zeit über hat (haha) die Fliesen im Bad zu wischen, da kam auch ein Seufzen, dass sie dann aber eine Std. länger da bleiben muss. (Die Kommunikation war schwierig, weil sie nicht gut Deutsch gesprochen hat)

Die Küchenschränke hat sie nur von außen gewischt.

Die Fenster sahen, zugegeben, auch echt schlimm aus. Aber die Rahmen sahen danach immer noch schlimm aus und die Scheiben eben mit Streifen.

Ich weiß halt nicht, ob ich wie deine Freundin bin, oder ob die Putzfrau, die ich hatte einfach nicht so toll war. Versuche ich hiermit rauszufinden. ;-)

Danke dir!

15

Du, wenn es einfach nicht paßt, dann entweder mal zusammen mit ihr durch die Wohnung gehen und gemeinsam putzen.

Oder Du bist anwesend, damit sie weiß, das sie nicht gerade bummeln darf #nanana

Meine damalige Putzfrau hatte für 5 Räume, 2 Bäder, Flur auch 3 Stunden.

Staubwischen, saugen, wischen, Bad putzen, Küche ....

Hatte vorher auch immer alles weggeräumt, so dass man flott durchkam.

Sie hatte ein normales Arbeitstempo hat es immer vorher geschafft und war echt suuuper sauber.

Fenster...naja, da meinte sie auch, es kommt drauf an, wie hochwertig die Rahmen sind, Die einen wischt man über und bei den anderen geht der Schmutz sozusagen "rein" und man muss intensiver wischen oder auch andere Reiniger nehmen.

Lisa

6

Da hast du aber eine faule und unordentliche Putzfrau erwischt. Meine schafft in 2 Stunden folgende Dinge (Haus 128qm) :

Untere Etage bestehend aus Wohnzimmer, Küche, Gästeklo und Flur komplett saugen, wischen, Staub wischen, Bad putzen.

Die Treppe nach oben komplett saugen, den oberen Flur saugen und das komplette Bad putzen. Kinderzimmer und Schlafzimmer machen wir selbst und ins Büro ganz oben muss sie auch nicht, nur die Holztreppe wischen.

Sie selbst hat mir diese Zeiten nach einem Rundgang genannt und hält sie auch ein. Ich habe ihr mitgeteilt das sie es mir nur sagen muss, wenn sie länger benötigt.

De Fenster haben wir anders geplant, ich bitte sie in der Woche vorher darum, sie putzt die gewünschten Fenster und schaut, was sie dann noch schafft, in der Woche mache ich dann mehr.

Ich bin zufrieden, hatte aber vorher auch eine Putzfrau die runde Ecken toll fand, mir meinen Staubsauger geschrottet hat und meine Teppiche auf der Terrasse im Regen liegen ließ.
Diese Dame putzte noch ewig bei meiner Schwiegermutter, die sich nie traute etwas zu sagen, denn da sah man noch deutlicher das sie eigentlich nichts auf die Reihe bekam. Ich habe ihr dann ewig ins Gewissen geredet, denn auch sie putzte ewig nach.

Da braucht man auch keine Putzfrau, denn die soll einem die Arbeit ja erleichtern und bekommt dafür ja auch ihren Lohn.

LG

13

Wow, super, was eure schafft, ihr wohnt nicht zufällig in der Nähe? :-)

Ich habe das auch viel zu lange vor mir her geschoben, sie wieder zu kündigen, eigentlich bescheuert. Aber man hat echt Hemmungen, jemanden zu kritisieren, der einem die Arbeit abnimmt.

Danke dir und LG1

7

Ich finde die Arbeit relativ viel für die Zeit - wenn sie es gründlich macht.

Wegen Streifen: Prüf mal unauffällig, ob sie warmes/heißes Wasser nutzt oder kaltes. Ist ein RIESENunterschied und die meisten Damen putzen (leider) kalt.

Und wenn du was entdeckst, sag's ihr gleich, worauf du Wert legst.

"Bad putzen" - was bedeutet das für dich? Evtl.macht sie wirklich zu viel. Bei mir darf man ruhig auch mal schneller durchgehen und alle 3-4 Wochen schreibe ich "gründlich" dazu auf den Zettel. Da muss dann bis ins Eckchen alles gewienert sein.

14

Ich habe sie ja jetzt wieder entlassen, aber bei der nächsten werde ich drauf achten.

Bad wischen heißt, über alle Ablagen wischen, Waschbecken, Toilette, Wanne. Gründlich Badputzen heißt: Armaturen und Duschkabine entkalken, Spiegel putzen.

Aber deine Methode ist gut, das werde ich übernehmen.

Danke und lg!

18

Es kann dauern, bis man die Reinigungskraft gefunden hat, mit der man selbst "kann", die das macht, wie man selber es annehmbar findet, die pünktlich und zuverlässig ist.

Es gibt leider viele schwarze Schafe und Zuverlässigkeit steht bei mir nun an erster Stelle. Einmal kommen - zweimal nicht (habe ich alles durch), sich vorstellen und einen Ersttermin ausmachen und dann nie wiederkommen (auch das) oder gleich sagen "ich kriege 16 Euro die Stunde, ich bin das wert" (ja, auch das).

17

Hallo

Wenn ich das mit unsere Möbel Vergleiche , und unsere Fenster ( haben ziemlich Viele)
4-5 Std Täglich ( je nach Arbeit - nur Putzen)

Ist unsere Fast Schneller mit Putzen

Fenster Putzt sie mit Kärcher Fenstersauger

Staubwischen - NIE Nass , höchstens Nebelfeucht mit Microfassertuch

Bäder Normal mit Lappen und Putzschwam

Wischen mit Leifheit Profi Set

Fenster sind alle 14 Tage dran und zwar alle !
- Schlafzimmer 2 Stück Fussbodentief - Länge ca 2Meter

- Kinderzimmer insgesammt 4 je 2 Stück Fussbodentief - Länge ca 2Meter
- Gästezimmer - Normale Fenster

- Wohnzimmer 3 Normale Rundfenster - 1 Grosses Rundfenster- 1 Terrassen Tür Bodentief ca 200cm auf 200cm

- Esszimmer 2 Bodentiefe Fenster je 200cm x 200cm

- Küche Normales Doppelfenster Breite ca 150cm

- Abstellraum 1 Normales Fenster

- alle 4 Badezimmer ca 150cm x 150cm

Badezimmer alle 4 jeden Tag

Staubwischen Täglich

Wischen alle 1-2 Tage kommt auf die Kids an, wenn sie oft im Pool waren, haben wir auch Fussspuren in dem Haus

Saugen Täglich

Aufräumen ¨Täglich
Türen Täglich

Küche Täglich inkl. Abwaschen- Spülmaschine ein- Ausräumen

Aussenessbereich Mexikanische Essgarnitur

Dazu kommt aber noch Täglich Kochen, Zeitaufwand 1-2 Std je nach Essen

Wenn es Gündlich ist, finde ich die Zeit sehr Angemessen

#winke

19

es ist möglich in der Zeit zu schaffen. Zu meiner Geschichte- ich habe als Haushaltshilfe gearbeitet. Meine Chefin hat ein grosses Haus (Keller, Erdgeschoss und 3 Stöcke oben drauf #schwitz). Sie räumt auch auf (selten muss ich ein wenig aufräumen), also bleiben mir : 2 Bäder,davon ein mit Duchkabine aus Glas #schwitz, ein Gästebad, 4 Schlafzimmer, grooooosse Küche mit Esszimmer, Arbeitszimmer, Wohnzimmer und Keller. Dabei die Böden immer saugen und wischen. Ich habe fast immer gewaschen(meistens musste ich nur aufhängen), Wäsche versorgen, Hemden bügeln(Mann Arzt, also gabs immer ein paar), Küche säubern-die wr abe NIE verdreckt-darauf achtete meine Chefin sehr (Schränke, Kühlschrank nach Bedarf), Staub wischen, Fenster putzen, Treppengeländer(aus Glas #schwitz) putzen, Keller saugen und alles was MIR noch einfiel. Ich bin kein Freund von "runden" Ecken und trotzdem habe ich das Haus innerhalb von 3 Stunden sauber. Ich durfte mir die Arbeit selber einteilen z.B. Fenster putzen
Suche dir eine neue Hilfe. Die Arbeit ist zum schaffen, es sei denn deine Perle ist schon etws älter, dann kann ich es auch vertehen ...
lg

Top Diskussionen anzeigen