Haus Baujahr 1900

Hallo zusammen,

mein Mann und ich sind auf der Suche nach einem Haus.
Jetzt haben wir ein schönes Haus gefunden.
Sorgen bereitet mir nur das Baujahr. Es wurde 1900 gebaut.
Wobei ich aber sagen muss, dass es 2001-2002 komplett kernsaniert wurde.
Hier mal den Auszug aus der Anzeige:

Es wurde von 2001 bis 2002 erneuert:
Dach inkl. Gebälk, Dampfsperre und 14 cm Rockwooldämmung, Betondecken, Gasbrennwertheizung, alle Außenwände isoliert, Kanalisation, Wasser u- Elektroinstallation, Fenster Kunststoff isolierverglast, zwei Bäder.
Flur und Küche mit Bodenfliesen, Wohnzimmer - Esszimmer und Schlafzimmer Parkett, im DG Schlafzimmer mit Teppichboden, Bäder mit Marmorboden, Wände raumhoch gefliest, mit Einbauküche.

Jetzt Frage ich mich, ob das Haus trotz des Alters noch eine lange Lebensdauer haben wird? Hat da jemand Erfahrungen?
Möchten ja schon ein Haus kaufen, was wir auch noch sehr sehr lange bewohnen können.

Danke schon mal für die Antworten.

2

Naja, damals wurde noch mit Qualität gebaut....die heutigen Häuser werden keine 100 Jahre überstehen!!!

Schaut es Euch an, geht mit einem Gutachter durch.
Ich würde lieber ein gut saniertes altes Haus kaufen, anstatt ein Neubau. Für mich haben diese Häuser sehr viel Gemütlichkeit, Leben und Atmosphäe.

Lisa

3

Genau das finde ich halt auch. Sie strahlen sowas gemütliches aus und sind ja schon fast echte Denkmäler. Wir haben nächste Woche einen Termin, dann werden wir den Makler mal genau ausquetschen. Danke euch.

4

Sollten wir noch einmal umziehen....
ich ein altes Haus.....
mein Mann ein neues Haus.....

Kompromiss....ein altes Haus mit evtl. einem Glasanbau, etc. was man in diversen Zeitungen sehen kann..

lisa

weitere Kommentare laden
1

Natürlich wird dir hier niemand sagen können, was für eine Lebensdauer euere potentielles Haus haben wird, ohne es gesehen zu haben.

Ich kann also auch nur von unseren Erfahrungen berichten: Unser frisch erworbenes Haus ist von 1907, die meiste Zeit aber im Besitz der selben Familie, die das Haus sehr gut gepflegt und in Schuss gehalten haben, bei Renovierungen wurde in der Regel nicht gespart sondern auf Qualität gesetzt.

Wir haben andere Häuser gesehen, die waren halb so alt, aber in einem wesentlich schlechteren Zustand.
Freunde von uns renovieren/sanieren gerade für viel Geld ein Elternhaus vor 1900, das würden sie auch nicht tun, wenn sie nicht sicher wären, dass es sich lohnt. Aber auch hier war das Haus schon lange im Besitz der Familie, sie wissen also, worauf sie sich einlassen.
Und ich finde, das ist das entscheidende: Du siehst nicht jedes Rohr und jede Leitung. Du wirst immer Überraschungen erleben - bei uns waren es echt nur Kleinigkeiten. Aber versuche, so viel wie möglich über das "Innenleben" und die Geschichte des Hauses herauszufinden.

Ich sage immer: Dieses Haus hat ZWEI WELTKRIEGE überstanden!!! - Es wird sicher nicht morgen in sich zusammenfallen!

PS: Wenn Wasser- und Stromleitunten sowie die Heizungsanlage neu sind, hast du schon sehr viel gewonnen!

6

Das klingt super aber ohne Gutachter ist so ein Haus ein absolutes No-Go, gerade wenn es komplett saniert ist.
Du weisst gar nicht was man alles kaputt sanieren kann, wenn man so ein altes Haus renoviert.

Ansonsten kannst du davon ausgehen das ein solchen Haus locker auch 500 Jahre und älter werden kann, wenn es gut gepflegt wird.

LG

7

Hi,

Steht da wirklich Betondecken?

Lass Dir das mal genauer erklären.

Unser Haus ist von 1928 die Decken sind aus Holzbalken und dazischen Hasendraht, Zeitungen und was man noch so als Füllmaterial zur Verfügung hatte.

Ich kann mit kaum vorstellen, wie man das alles rausnimmt und dann schwere Betondecken einziehen kann ohne Probleme mit der Statik zu bekommen.

Auch die Dämmung vom Dach würde ich mir genau erläutern lassen. Wenn man da das falsche Material hat, oder unsauber gearbeitet wurde, kann das schnell schimmeln.

Bei allem was man nicht sehen kann, wie Strom, Heizung uns Wasserleitungen würde ich mir Rechnungen zeigen lassen, was verbaut wurde. Erzählen kann man viel, schließlich sieht man es unter dem Verputz nicht mehr...

So alte Häuser haben allerdings auch Vorteile. Zum einen haben sie wesentlich mehr Charme, als der moderne Einheitsbrei. Meist sind die Garten größer und schön eingewachsen und die Nachbarschaft ist bereits bebaut, so dass man da keine Überraschungen mehr hat.

Das Hauptproblem bei den Häusern ist ja das Renovieren. Wenn das damals ordentlich erfolgt ist (Gutachter mitnehmen) und Euch das Haus gefällt würde ich es nehmen.

VG lachris

8

Hallo

die Tipps hier sind schon ganz gut. Also unser Haus, wo wir vor 2 Jahren gekauft haben, ist in etwa 300 Jahre alt. In fast allen Geschichtsbüchern und -Bildern unserer Stadt ist es mit drauf. Es war lange in einer Familie, also über mehrere Generationen und wurde ständig renoviert und erneuert.

Wir haben soviele Häuser angeschaut und glaub mir Häuser aus den 60er Jahren waren die schlimmsten. Dieses Haus ist massiv und hat Charme und wird uns auch noch überstehen ;-) Also solange ein altes Haus gepflegt wurde, würde ich mich dafür entscheiden.

LG kuebi

9

Hallo,

"Jetzt Frage ich mich, ob das Haus trotz des Alters noch eine lange Lebensdauer haben wird? "

Die Frage ist nicht ernst gemeint, oder? #kratz
Dir ist schon klar, dass es Häuser gibt, die 600 Jahre und älter sind und ganz normal bewohnt werden...

Ich denke, am ehesten geben hier in Deutschland die Häuser den Geist auf, die direkt nach dem Krieg mit irgendwelchem Schrott, der gerade da war, gebaut wurden, und die ersten Fertighäuser aus den 60er und 70er Jahren.
Sowas würde ich aus Prinzip nicht kaufen.

Bei allen anderen Häusern würde ich mit einem Sachverständigen durch gehen, bevor ich es kaufe, egal, ob es 2 oder 200 Jahre alt ist.

LG

Heike

13

Ja, kenne mich halt mit den Häusern nicht aus. Nur weil es alt ist, heißt es nicht, dass es noch 100 Jahre Lebensdauer hat. Kommt ja auf vieles an.

Aber danke euch, für die Antworten, wir haben jetzt ein passendes Haus gefunden =)

Top Diskussionen anzeigen