teils stinkende Wäsche nach dem Waschen

Hi ihr Lieben,
ich bekomm die Krise, alles was Woll- und Microfaserkleidung ist stinkt nach dem Waschen modrig. Ich reinige die Waschmaschine regelmäßig mit Entkalker, Leerlauf bei 90Grad mit Essig... Und trotzdem riecht die Wäsche. Z.B. der Microfaserbademantel, er riecht immer modrig, andere Wäsche die ich mit diesem zusammen gewaschen habe riecht hingegen gut, so wie es eben sollte. Ich versteh das einfach nicht und es nervt mich. Ebenso meine Wollpullis die ich auch ab u an noch an kühlen Tagen abends trage stinken immer, ich hab schon das Waschmittel und den Weichspüler des öfteren gewechselt, hat nichts gebracht. Falls es wichtig ist, das Wasser hier ist auch recht kalthaltig.
Meine Wäsche kann ich übrigens nur drinnen trocknen da wir draußen keine Möglichkeit dazu haben. Aber der Geruch ist schon beim rausnehmen der Kleidungsstücke aus der Maschine vorhanden.
Für Tipps wäre ich dankbar...
LG Manu

1

das liegt am stoff -- ich hab auch einzelne Kleidungsstücke, die sowas annehmen --

die riechen nach dem waschen oder 10minuten nach dem Tragen -- da kann man, wenn die restliche Wäsche OK ist, wenig machen, -- das sitzt im Stoff und ist irgendeine Reaktion, gerade bei Mikofaser/Kunstfaser kommt das häufiger vor.
Helle Sachen konnte ich schon dauerhaft vom Gestank mit Chlorreiniger befreien, - aber das geht ja nur mit weiss.

den Rest hab ich nie retten können --

lg
tanja

4

Also geht es nicht nur mir so, ich dachte schon ich mache irgendwas falsch. Leider hab ich fast ausschließlich Buntwäsche. Ist halt immer schade um die Kleidung, aber so mufflig mag man ja auch nicht raus gehen, oder es in den Schrank legen.

8

geht mir genauso -- die paar teile zieh ich fast nicht mehr an -- irgendwann werde ich sie wohl ausmisten --

weitere Kommentare laden
2

Hallo,
mein Tipp ist simpel, bei mir aber wirkungsvoller als alle Maschinenreiniger:

Seit ich nach dem Waschen nicht nur die Tür der Maschine, sondern auch die Waschmittel-Schublade offen stehen lasse, duftet ALLES wie ein Frühlingsmorgen.

LG rem

3

Das mach ich auch immer so, ich reinige auch regelmäßig das Fach wo ich das Waschmittel einfülle.

7

Oh, das wundert mich jetzt aber. Ich hatte wirklich immer Probleme mit miefender Wäsche und habe gar nichts außer der offenen Schublade verändert.

Da bin ich leider ratlos, sorry.

5

Hallo!

Versuch es doch mal mit dem speziellen Waschmittel. Ich habe schon welche gehabt für Sportkleidung, dann wird es bestimmt auch was für Microfaser geben (man kann wahrscheinlich das für Sportkleidung nehmen).

Mir ging es so mit der dunklen Wäsche. Seit langem nehme ich eben das Waschmittel für dunkle Wäsche, Rossmann oder dm Eigenmarke, und die Wäsche riecht sauber. Aber ich benutze die Kugeln für das Waschmittel, die ich in die Trommel rein lege. Die Schublade benutze ich gar nicht

LG

6

Huhu, das sind Bakterien, die mit dem Schweiß reagieren. Das passiert meisten bei Syntetischen Fasern. Dadurch riecht die Wäsche nach kurzem Tragen wieder. Ich hatte das auch schonmal und habe die Kleidung entsorgt. Leider geht es beim Waschen nicht raus, auch nicht mit Hygienespüler. Bei weißer Wäsche kann man wie schon erwähnt mal mit Chlorreiniger anrücken. Seit ich die Kleidungsstücke entsorgt habe, riecht nichts mehr moddrig,

LG Debbie

10

Na dann werd ich schauen das ich meine helle Wäsche mit Chlorreiniger behandel und den Rest wohl auch entsorgen, weil der Geruch ja auch immer unerträglicher wird und wenn man es so in den Schrank legt die andere Wäsche den Geruch leider auch annimmt.

11

Hallo,

das hatte ich auch, bei den Sachen von meinem Sohn. Da hat mir eine Freundin nen Tip gegeben. Gebe mal beim waschen in den Weichspülerkonter 10 % Essig. Und siehe da, es riecht nichts und auch nicht nach kurzem waschen.

Liebe grüße claudi

13

Wolle ist ein Naturprodukt und ich wasche Wolle nur mit Shampoo. Das funktioniert sehr gut.

Naturfasern mit hohen Wollanteil müffel nass auch gerne mal nach Schaf und beim Tragen kann das halt auch wieder kommen.

Bei müffelnder Mikrofaser hat das Shampoo auch schon gute Dienste geleistet.

14

die erfahung konnt eich nur mal machen, asl ich die Wäsche zu lange nach dem wascehn in der waschmaschiene gelassen hatte, aber sonst hatte ich noch nie stinkende wäsche..vltl einfach mal einen weichspüler dazu geben mit einem angenemen duft?!

15

Hallo,

lass die Wäsche mal mit einem guten Schuss Hygienespüler waschen. Wenn es dann immer noch riecht, dann würde ich diesen einen Bademantel weg tun. Es kann auch sein, dass der etwas Stockflecken angesetzt hat (durch Feuchtigkeit) und die geht selbst mit Hygienespüler kaum raus.

Ansonsten hilft nur noch wegwerfen.

16

Falls bei uns mal Wäsche etwas muffelig aus der Maschine kommt, dann wasche ich diese Kleidungsstücke nochmal, wenn ich Zeit habe. Dabei erhöhe ich dann die Temperaturzahl um 10.
Also z.B. 30 Grad auf 40 usw.
Bisher ging kein Kleidungsstück dadurch kaputt oder verformte sich. Und der Muff ging jedes Mal raus.

17

Das probiere ich auch mal! Kenne das Problem leider auch...

18

Ich hab mir vor kurzem einen Waschmaschinenreiniger gekauft (kleine blaue Flasche deren Inhalt man einfüllt und einmal einen Leerlauf startet).

Ansonsten nehme ich, zusätzlich zu normalem Waschpulver und einem Weichspüler immer Hygienespüler (am liebsten den in Pulverform da das Weichspülerfach sonst so schnell voll ist).

Seitdem riecht die Wäsche neutral bis frisch. Vorrausgesetzt natürlich das die Wäsche nicht ewig noch in der Waschmaschine herumliegt.

Zum Trocknen: Wir trocknen die Wäsche auf Trockengestellen bzw bei gutem Wetter draußen an der Leine. Dabei achte ich immer auf möglichst genügend Abstand zwischen den Wäschestücken (wenn sie auf dem Trockengestell hängen). Zusätzlich achte ich darauf das die Wäschestücke glatt hängen und nicht nur irgendwie draufgepfeffert werden. Ob dies wirklich gegen entstehenden Müffelgeruch hilft? Ich bilde es mir zumindest ein.

Ich kenne das Problem mit den Wollpullis die einen gewissen Synthetikanteil haben. Diese haben nach dem Waschen (für meine Nase) einen seltsamen Eigengeruch. Da mich dies tierisch stört habe ich die entsprechenden Pullis aussortiert.

19

Den Waschmaschinenreiniger in der kleinen blauen Flasche hab ich auch.

Hygienereiniger in Pulverform hab ich schon länger nicht mehr genutzt, werd mir wohl doch mal wieder einen kaufen.
Hab auch den Tipp bekommen 10% Essig mit zum Weichspüler zu tun, das werde ich dann auch noch ausprobieren.

Wäsche liegt bei mir nicht lange in der Maschine da ich Waschtage habe wo ich sowie eine Maschine fertig ist dann gleich die nächste belade und auch gleich aufhänge.

Auf dem Wäschetrockner hab ich immer Abstand behänge nur jede 2te Leine, ich mag das auch nicht wenn es zu eng hängt und glatt schütteln tu ich meine Wäsche auch, anders wie mein Partner der dazu zu faul ist und alles knittrig aufhängt. Aber ich glaube das Glattschütteln ist ehr fürs weniger bügeln, man merkt halt einen Unterschied.

Ich werd das nun mit dem Essig und dem Hygienereiniger probieren, ansonsten hilft wohl nur aussortieren und beim Kauf drauf zu achten aus was es gemacht macht.

Hab grad ein Shirt aus dem Schrank genommen was ich vor Monaten das letzte mal getragen/gewaschen habe, und es riecht wie frisch gewaschen... so unterschiedlich kann es sein.

Danke für deine liebe Antwort

LG Manu

Top Diskussionen anzeigen