Staubsauger-Roboter....Eure Erfahrungen??

Hallo,
welche Erfahrungen habt Ihr mit welchem Modell gemacht?
#winke und #danke!

1

wir haben den von vorwerk

ich finde den echt super!!!

Die Räume sollten dafür geeignet sein, so dass man nicht zu viel hochstellen muss und er sich nirgends fest fährt, dann ist es echt praktisch.

Ich lass ihn so 2-3x pro Woche im Wohn-Esszimmer-Küche-Bereich fahren.

Die Ecken macht er schlechter als man es mit dem normalen Staubsauger hinbekommt, aber der Grundsauberkeit tut es sehr gut, da ich nicht immer unter der Couch... saugen würde wo er leicht hinkommt.

Gruß kleinjano

2

Wir haben den von Vileda und ich bin auch sehr zufrieden. Muss mich allerdings meinem Vorredner anschließen: am besten in Räumen fahren lassen wo nicht allzuviel auf dem Boden rumsteht und die Ecken muss man ab und an manuell nachsaugen.

3

Wir haben den Robot Scoba, der gleichzeitig saugt und wischt.
Am Anfang war ich total begeistert aber er steht jetzt seid 2 Jahren rum.

In Ecken kommt er nicht, Teppich hoch, Stühle hoch.....und doch verfährt er sich unterm Tisch und kann sich dort stundenlang beschäftigen, weil er immer wieder gegen ein Tischbein fährt,sich dreht und wieder die gleiche Stelle putzt.

Wir haben ein paar Sensoren extra gekauft und das Putzgebiet einzugrenzen, damit er nicht nicht aus der Küche läuft oder das Wohnzimmer in Etappen putzt.

Da wir weiße Bodenfliesen haben schaut es leider auch oft " schmierig" aus. Bei dunklen Fliesen würde es vielleicht nicht sooo auffallen.

Lisa

4

Hallo,

wir haben den roomba, seit etwas über 2 Jahren in Betrieb, und sind sehr zufrieden. Wir haben Stein- und Holzfußboden. Meistens schicke ich ihn los, wenn ich mit den Kindern unterwegs bin; über die Lighthouse-Stationen lassen sich Bereiche gut eingrenzen bzw. Abläufe steuern.
Wir hatten auch noch keinen Treppenabsturz oder andere Fehlfunktionen.

Da bei uns meistens wenig auf dem Boden liegt, hält sich der vorherige Räumaufwand auch in Grenzen (muß man ja allerdings beim normalen Saugen auch machen;-)).

Einziger Nachteil: Gegenstände, die kurz über dem Boden enden, werden vom Sensor nicht als Hindernis erkannt und entsprechend hart angefahren.

Ansonsten als Kehrmaschine für meine Begriffe absolut zu empfehlen.

5

ohja -- ich geb unsre Mathilda nicht mehr her (die Kinder tauften das gute Stück Krebs Mathilda) --

sie fährt täglich per Automatikuhr - ich stelle immer montags die ganze woche auf die Zeiten ein, wo wir nicht zuhause sind, -- denn nervig ist das gebrumme schon, wenn man auch da ist -- das geht einem auf den senkel, da mathilda 2,5std saugt. (täglich -- und trotzdem rechnerisch gleich viel oder weniger Stromaufwand als der Staubsauger übrigens).

Wir sind voll zufrieden -- aber es stimmt: die stellen hinter den Heizkörperrohren am Boden, die Ecken und schmale Zwischenräume zwischen den Regalen oder hinter dem Blumentopf schafft sie nicht, ABER: deshalb ist die komplette Fläche immer super gesaugt und das mit zwei Kleinkindern ist echt goldwert.
Die Leistung ist schon so, dass sie täglich laufen sollte (mit Kleinkindern), um den gleichen Effekt zu haben, wie wenn ich alle 1-2 Tage von Hand saugen würde -- weil die Mathematik halt doch nicht immer voll alles abfährt, - sondern eben das zweite mal dann ...

man gewöhnt sich an, nichts mehr liegen zu lassen und es ist deshalb schon automatisch aufgeräumter im Haus.
Stolpferfallen, Fransen und Kabel hat man nach den ersten 2 Wochen rausgefunden und eliminert und seit 1,5 Jahren rennt und rennt und rennt unser Roomba iRobot.

lg
tanja

6

Unsere Gerda (von Vileda) haben ich mir am Weltfrauentag selbst gegönnt und gebe die nie mehr her! Sie darf täglich meine Küche, Wohnzimmer, Eszimmer und Bad saugen. Alle zwei-drei Tage die Kinderzimmer und das Schlafzimmer.

Unser Vorteil bei zwei eigenen Kids und vier Tageskindern: Kleines Spielzeug verschwindet nicht mehr. Den Behälter muß man sowieso per Hand ausschütten und dabei kann ich dann alle Kleinteile wieder an Ort und Stelle bringen.

Wir haben nur zwei Probleme: Eine Heizkörperverkleidung und einen Schrank, unter die Gerda zwar fahren kann, aber warum auch immer nicht mehr raus kommt. Diese Stellen präpariere ich einfach und gut ist.

Besonders toll finde ich Gerda übrigens im Schlafzimmer. Wollmäuse gibts unterm Bett keine mehr, herrlich.

Ich kanns nur empfehlen und auch vorallem die günstige Variante, die für unsere Ansprüche ausreichend ist.

7

i robot *super*

Top Diskussionen anzeigen