Nebenkostenabrechnung - über 800€ nachzahlen - SCHOCK!!!

Hallo,

ich bin total geschockt!!! Die Nebenkostenabrechnung für 2012 kam.......über 800€ nur wegen Heizöl!!! Ich frage mich nur, wie die Hausverwaltung zu diesem Wert kommt! Normalerweise kommt die Hausverwaltung immer im Januar zum Ablesen! Dieses Jahr kam sie nicht, weder im Januar noch in den anderen Monaten!!!! Ende April sind wir ausgezogen......und sie kam nicht! Ohne uns kommt sie nicht an den Zähler....also woher kommt der Wert, der diese Nachzahlung rechtfertigt?
Da wir immer schon heftige Nachzahlungen hatten, haben wir jetzt einen Anwalt eingeschaltet! Aber ich ärgere mich sehr über diese Hausverwaltung!

Danke für Zuhören #danke

6

Ihr seid ausgezogen, ohne die Zählerstände abzulesen und zu fotografieren?

13

Wir sind auf einem Samstag ausgezogen und am nächsten Tag kam der Vermieter und sein Vater und fragten ob sie schon mal einen Schlüssel haben könnten, da sie den Keller schon mal anfangen wollen zu renovieren.....der Keller so nie sehr schön aus, da der Keller vor unserem Einzug eine Zweistelle des Schlachters war und als Gewerbe/Räucherei/Lagerung genutzt wurde! Und in der Zeit wurde auch Estrich verlegt und somit konnte ich da nicht rein und nun ist die Kellertür, die immer von unserer Seite offen war abgeschlossen!

1

Woraus setzen sich die Kosten zusammen?

Strom? Wasser? Heizung? Welche Werte stehen in der Abrechnung? Wurde geschätzt? Das sollte eigentlich alles aus der Abrechnung hervorgehen.

Und habt ihr selbst die Werte notiert, um sie zu wissen, um die Abrechnungen kontrollieren zu können?

2

Die Summe ist nur für den Ölverbrauch.....er muß geschätzt sein, da sie bis heute nicht zum Ablesen kam! Sie kam sonst immer in der ersten Januarwoche....spätestens aber zum 10. Januar! Wir haben sonst immer zusammen abgelesen und diesen Wert haben wir uns auch immer notiert! In der Abrechnung steht ein Wert, aber wie sie auf diesem kommt...keine Ahnung.....es steht auch nicht, wann abgelesen wurde!

3

Und habt ihr selbst abgelesen, nachdem ihr ausgezogen seid? Das wäre sehr gut, dann hättet ihr einen Wert in der Hand.

Ansonsten kann man diese Abrechnungen prüfen lassen. Wendet euch an einen Mieterverein.

L G

White

weitere Kommentare laden
8

Möglicherweise ist der Stand abgelesen worden, nachdem ihr ausgezogen seid? Ansonsten wird man euren Verbrauch wohl geschätzt haben...ich würde bei der Hausverwaltung nachfragen, bevor ich was nachzahle. BTW: Warum habt ihr vor eurem Auszug nicht auf Ablesung bestanden oder euch zumindest den Zählerstand selber notiert?

"Da wir immer schon heftige Nachzahlungen hatten, haben wir jetzt einen Anwalt eingeschaltet!"

Nun...wenn ihr immer nachzahlen musstet, wird das jetzt wohl auch so sein - vorausgesetzt, es wurde immer korrekt abgerechnet.

9

Hallo

Wenn ihr immer nachzahlen musstet, dann war euer Abschlag immer zu niedrig. Und denke auch daran, das die Nachzahlung dann bis Ende April geht. Und der Winter war lang.
Das kann schon hinkommen

10

Hallo,

#"Da wir immer schon heftige Nachzahlungen hatten, haben wir jetzt einen Anwalt eingeschaltet!"#

Was sagt denn der dazu?

oder hast du zu einem Forum mit lauter Unbekannten mehr Vertrauen ?

freundliche Grüsse Werner

11

Zwei ganz grobe Fehler auf einmal....

1. Wenn ihr immer nachgezahlt habt...Warum habt ihr nie mehr Abschlag gezahlt??

2. Wie kann man nur ausziehen ohne die Zählerstände wenigstens selbst aufzunehmen??

Wieviel habt ihr denn sonst immer nachzahlen müssen?

Du musst ja bedenken, dass dieses Jahr ein besonders langer Winter war. Wir haben auch 30% mehr Verbrauch als letztes Jahr. Zudem ist es nicht die Nachzahlung für 12 Monate sondern für 15 Monate.
Es kann also durchaus sein, dass sie diesmal um einiges höher ausfällt als sonst.

LG

14

Der angegebene Zeitraum in der Abrechnung ist aber das Kalenderjahr 2012 und wir heizen aber auch noch mit Holt da wir einen Kamin hatten! Zudem habe ich mal nachgerechnet, mal kostete der Liter öl 85 Cent mal über einen Euro...ist die Verwaltung nicht auch dazu da um zu tanken wenn es günstig ist? Sie tankt immer beim gleichen Händler, der nicht gerade günstig ist im Vergleich! Mal sehen, was die Anwältin erreicht, habe nu einfach Angst, das wir wieder gelinkt wurden und auf den Kosten sitzen bleiben!!!

16

Die Schwankungen beim Heizölpreis sind völlig normal und wenn man sich verkalkuliert hat beim Tanken und nachtanken musste oder evtl. den günstigsten Preis einfach verpasst hat, dann ist das eben so. Geht auch jedem Privatmann im Einfamilienhäusle so.

Wie gesagt ist es schon ein Unterschied ob man für 12 oder für 15 Monate nachzahlen muss und gerade wenn der Heizölpreis mal höher war ist es ja logisch das man dann auch mehr nachzahlen muss.

Top Diskussionen anzeigen