Mietkauf und Kauf!! Welcher unterschied?

Hallo!!
Wir habe uns entschieden ein Haus auf Mietkauf zu kaufen. Was ist der Unterschied zwischen normalen kauf und Mietkauf. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

L.G. klan82

1

hi!

der unterschied ist, dass das haus trotz mietkauf (z.b. wenn raten ausbleiben) einfach anderweitig verkauft werden (ist unseren nachbarn passiert). und an einem eigenen haus renoviert oder verändert man ja auch was und was man in ein haus auf mietkaufbasis investiert hat und ob man das im falle eines falles auch anrechnet oder ausbezahlt bekommt, halte ich für fraglich... und in finanzielle probleme kann jeder geraten.

bei einem eigenen haus, dass normal finanziert ist, fliegt man meiner persönlichen meinung nach nicht so schnell raus... (bekannte haben mehrere häuser, wo die raten in den letzten jahren wenig / unregelmäßig bis monatelang gar nicht gezahlt wurden - trotzdem wurden versteigerungen von der bank bisher nicht angesetzt!)

und mietkauf ist grundsätzlich teurer als ein normaler kauf.

wenn unbedingt mietkauf gemacht werden soll: auf jeden fall auch mit notar etc, damit alles rechtlich gut abgesichert ist.

warum wollt ihr nicht normal finanzieren? die zinsen sind günstig und dementsprechend niedrig auch die raten.

ich würde niemal mietkauf machen. interessiert hatten wir uns auch dafür:
kaufpreis 125T€, mietkaufrate ca. 600€ mit absicherung durch lebensversicherung + 150€...

unser haus haben wir mit 76T€ finanziert... also ca. 2/3 von o.g. kaufpreis und zahlen nur die hälfte an rate (380€).

gruß
kim

2

Hallo!!

Das Problem ist das wir kein Eigenkapital haben und deswegen nicht normal finanzieren können. Bei Mietkauf ist das auch ohne Eigenkapital möglich.

L.G. klan82

3

Hallo Klan82,

wir haben völlig ohne jegliches Eigenkapital auch unser Haus gekauft und finanziert!

Das machen doch aber inzwischen viele Banken #gruebel

Gruß

Karen

4

Hallo!

Wie gestaltet sich dass, wenn man ein Haus kaufen will, als unverheiratetes Paar, und ohne Eigenkapital?
Welche Bank spielt da mit?
#danke

Funny

5

Hallo Funny,

also wir waren damals auch noch nicht verheiratet, hatten (bzw. haben natürlich immer noch) 1 Kind - und haben ohne Eigenkapital unser Haus gekauft.

War überhaupt kein Problem, hatten mehrere Angebote von mehreren Banken vorliegen.

Gruß

Karen

7

Hallo!

Ich bin auch nicht verheiratet und hatte wenig, sehr wenig Eigenkapital, der Kredit wurde mir trotzdem genehmigt, hab einfach der "Form halber" meinen Dad als 2. Kreditnehmer eintragen lassen, so zusagen als "Sicherheit" ;-)
Ansonsten hat mein Dad nix mit dem Kredit zu tun.

lg
moni

weitere Kommentare laden
6

hi!

ohne eigenkapital ein haus kaufen geht zwar, aber bei uns wurde es abgelehnt.

ich denke, es hängt auch viel von einkommen ab - ob verheiratet oder nicht spielt für die bank keine rolle, denn beide kreditnehmer haften - unabhängig von einer ehe.

ich würde euch empfehlen,einfach mal einen termin bei der hausbank, verschiedenen bausparkassen, und anderen banken zu machen und nachzufragen bzw. angebote einzuholen.

wichtig ist nur, dass ihr euch darüber im klaren seid, was ihr monatlich an finanzierung bezahlen könnt. das argument "wir bezahlen ja auch xy€ miete" zieht bei den banken nämlich nicht. und das alles erfahrt ihr am besten in einem beratungsgespräch.

gruß
kim

9

Hallo!

Ihr habt schon entschieden ein Haus auf Mietkauf zu kaufen und kennt den Unterschied zwischen Mietkauf und Kauf nicht??? #schock

Wer so uninformiert Entscheidungen trifft sollte vielleicht keine langfristigen Verträge unterschreiben! #schwitz

vg
rosaundblau

Top Diskussionen anzeigen