wert einer immobilie. sein auf stein vs. Fertighaus

Hallo zusammen

Wir interessieren uns für ein bestimmtes Haus. Die Lage wäre für uns Optimal.
Jetzt ist es so: Das Haus ist (fast) freistehend, ein allkauf Fertighaus 3 Jahre alt.
Die Innenausstattung wie Fliesen, Bad...alles sehr Hochwertig (Whirlpoolbadewanne)
Wohnfläche 150qm
Grundstücksfläche 542qm

Das Haus ist wirklich sehr sehr schön, aber der Preis
knapp 480.000€

Igendwie scheint mir das sehr sehr viel Geld für DIESES Objekt. Das habe ich auch dem Makler gesagt.

Meine Frage; Kann man für ein Fertighaus genauso viel verlangen wie ein Stein auf Stein gebautes Haus?

Was steigert den Wert einer Immobilie. Zählt die Innenaustattung wirklich so eine große Rolle bei der Wertsteigerung?

lg carrie

1

hallo,

wenn man ein gebäude z.b. versichern will, kommt es sehr wohl darauf an, welche Ausstattung so ein Haus hat. Angefangen von einem bestimmten Dach über hochwertige Holzfußböden, Schwimmbad oder Solaranlagen. das alles kann den Wert einer Immobilie steigern.

vg, m.

2

Fertighaus ist nicht gleich fertighaus. Hier gibt es sehr große unterschiede, also kann man deine frage gar nicht so pauschal beantworten.

3

Hallo!

Das kann man pauschal gar nicht beantworten. Es gibt unterschiede bei Fertighausanbietern, ob Allkauf nun zu der gehobenen Klasse gehört oder nicht, kann ich nicht sagen, da wir uns nie für Fertighäuser interessiert haben. Ich denke aber mal das mal, das wie bei allen Hausanbietern es neben der Standard-Ausstattung auch die Luxus-Varianten gibt.
Neben der Größe und Ausstattung des Hauses zählt auch ganz groß die Lage und wie ist die Nachfrage in dem Gebiet.

Und auch bei der Ausstattung muss man schauen was das Haus alles hat: Heizungsanlage (Erdwärme?), Solar?, Fußbodenheizung?, Kamin?, was für Treppen, was für eine Einbauküche (Marke?), wie ist der Garten gestaltet, Garage oder Carport? usw. usw. Was kostet der Grund dort generell?

LG Ida

5

Es kommt mir so überteuert vor, wenn ich andere Häuser in dem gebiet vergleiche.
ein paar strassen weiter steht eine villa zum verkauf für 100.000 euro mehr.MIt Pool,Sauna und Kamin und riesigen garten

das Haus wofür wir uns interessieren hat komplett Fussbodenheizung,Solar und ein wirklich schönes Bad und ist von der Grundstücksfläche viel viel kleiner als diese villa.

Meine Eltern haben in dem gleichen Gebiet ein Reihenmittelhaus. Wohnfläche ist ein bisschen Größer.Garten kleiner. Die Häuser werden mit Keller und Garage für 220.000 verkauft.

Verstehst du was ich meine?

lg carrie

6

Hi,

also ein Reihenmittelhaus ist schon mal günstiger weil es eben kein freistehendes Haus ist. Die Villa von der du sprichst wird dementsprechend älter sein, oder?

Aber du hast schon Recht ein Fertighaus (Holzständerbauweise) hat eine geringere Lebensdauer als ein gemauertes Haus und allein deshalb ist es normalerweise schon etwas günstiger. Allerdings ist dieses Haus erst 3 Jahre alt. Da wird das sehr wahrscheinlich noch nicht so sehr ins Gewicht fallen. Es ist ja quasi ein Neubau.

Ich habe natürlich keine Ahnung was bei euch ein Grundstück kostet aber wenn bei dem Preis das Haus nicht exakt meinen Vorstellungen entsprechen würde, würde ich wohl selbst bauen. Mehr kann das auch kaum kosten.

LG

4

Hi,

wie definierst Du Fertighaus?

Es gibt Häuser, da steht das " Gerüst" Innenausstattung wird extra vergeben und kann dementsprechend auch teuer sein.

Es gibt Fertighäuser, das ist schon alles fix und fertig vormontiert, etc. sein ....
Hier gibt es Varianten zwischen günstig & teuer.

Wir haben über einen Bauunternehmer vor Ort ein " Fertighaus" Stein auf Stein bauen lassen. Die beschreiben ein Fertighaus, das alles aus einer Hand kommt nach Fixpreis. Zeichnungen sind bereits fertig und können gegen Aufpreis geändert werden.
Extras werden extra bezahlt.

Whirlpoolbadewanne ist für mich kein Kriterium das es hochwertig ist...kann man schon beim Obi recht günstig kaufen....

Oft kommt der Preis auch übers Grundstück. Hier sollte vorab geklärt werden, wie die einzelnen Peiskomponenten sind. Garage, Außenanlage, Gartengestaltung.....

lisa

7

Berechne doch erstmal den Grundstückspreis, dann hast Du einen Anhaltspunkt, was das Haus kostet.

Bei uns kostet der qm z.B. zwischen 550 und 600 €, das wären bei 500 qm schon 300.000 €, fürs Haus blieben dann noch 180.000,--

8

Hallo,

der Preis wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt.

In manchen Gegenden kosten die hinterletzten Bruchbuden schon 300.000 € aufwärts. Anderswo bekommt man für 120.000 € ein erstklassiges Haus.

Ob diese Art Fertighaus etwas taugt, weiß ich nicht. Da müßtet Ihr googeln. Aber ich denke, der Makler wird den Verkäufern schon Anhaltspunkte gegeben haben, was man einigermaßen sinnvoll für dieses Haus in dieser Lage verlangen kann. Von völligen Mondpreisen hat der Makler ja auch nichts. Der verdient zwar an teuren Häusern mehr, aber an Ladenhütern verdient er nichts.

Meiner Meinung nach bringt die Innenausstattung nur bedingt einen Mehrwert. Das, was man da rein steckt, kriegt man eigentlich nie wieder raus und außerdem muß die Innenausstattung ja auch den Käufern gefallen und vieles kommt recht schnell wieder aus der Mode und dann will es keiner mehr haben, auch wenn es mal sehr teuer war.
Am wichtigsten ist die Lage und der Grundzustand einer Immobilie.

Ich würde mal gucken, was für ähnliche Objekte in der Gegend verlangt wird.

LG

Heike

9

Warum wird das Haus eigentlich nach 3 Jahren verkauft? Da würde ich mal nachhaken.

10

ich denke Scheidung
aber da hake ich noch nach ;-)

11

es handelt sich um dieses haus.
http://www.allkauf-ausbauhaus.de/29/?int_id=dream_13

15

Hallo,

die Lage des Hauses bestimmt sehr den Preis, auch die Ausstattung.

Du kaufst ja nicht nur das Haus, sondern auch den Grund und Boden.

LG

16

Hallo,

sorry, aber: Total überteuert!

Habt Ihr das das Haus genau angeschaut? Sind die Bewohner noch drin? Das Wohn-/Esszimmer mit Küche ist nicht gut zu möblieren. Wie haben die das denn gemacht?

Ist bei Eurem Objekt auch kein Keller dabei? Dann hättet Ihr nur einen HAR, das ist sehr wenig. Die 150 qm sind keine reine Wohnfläche; HAR, Flur, Treppe, (wenn man's ganz genau nimmt auch die Bäder - das ist aber eher schwammig) werden abgezogen. Also sagen wir mal 150 qm FLÄCHE. Sind die Zimmer oben noch teilw. in der Dachschräge? Würde ich fast drauf tippen, nachdem im Bad in der Zeichnung die Abseite so weit verschoben wurde, damit man überhaupt in die Badewanne reinkommt. Da auch alles schwierig zu möblieren. Aber Ihr habt's ja sicherlich gesehen.

Gibt's dort eine Garage?

Was heißt denn "fast freistehend"? Entweder freistehend oder angebaut - aber an welcher Seite?

Die Ausstattung kann gar nicht so viel hergeben, daß sich der Preis rechtfertigt - einzige Ausnahme: Das Haus steht in einem sehr exklusiven Gebiet. Aber selbst dann ist der Grundstückspreis nicht das wert, was er unbebaut wäre.

In welcher Gegend steht das Haus denn?

Fertighäuser sind nicht unbedingt anders/schlechter/besser als "andere". "Fertig" kann auch bedeuten, daß alles einfach aus "einer Hand" kommt. Das hat manchmal Vor- oder Nachteile.

Aber dieses Haus ist absolut überteuert. Was sagt denn der Makler? Wenn er seriös ist, dann hat er Bedenken. Nein falsch - wenn er seriös wäre, dann hätte er dieses Haus nicht zu diesem Preis in sein Angebot übernommen..

Ich würde die Finger davon lassen - aber es ist natürlich Eure Sache, was es Euch wert ist.

Viel Glück bei der Entscheidung!
#winke

weiteren Kommentar laden
12

wenn die das haus nach drei jahren verkaufen und sich tatsaechlich scheiden lassen kann folgende situation eintreten.....das haus ist finanziert mit summe x....man kann bei dem zinssatz vor drei jahren davon ausgehen das eine zinsbindung von 15-20 jahren festgelegt wurde....wenn die das haus jetz verkaufen moechte die bank ihr geld zurueck haben und natuerlich muessen die auch einen betrag an die bank zahlen damit die bank den kredit vorzeitig aufloest.....die bank wird nicht auf ihren gewinn verzichten....somit kommt der betrag auf den kaufpreis drauf....rechnet man jetz noch den makler grunderwerbssteuer...notar auf den kaufpreis wuerde ich sagen....voellig ueberteuert.....

13

da hast du recht. so wird es mit sicherheit sein.

Klar man muss noch Notar, Grunderwerssteuer und Makler bezahlen. das wären dann ca. 550.000€
das ist 1 Million DM

14

wenn die das zb bei immobilienscout24 anbieten kannst du unten sehen ob der preis ok ist.....da stehen sofort die vergleichpreise drunter und ob es im durchschnitt ist oder hoch....und wenn es viel zu hoch ist dann kann das auch keine innenausstattung wett machen....

Top Diskussionen anzeigen