Einfach Wand entfernen?

Hallo,

mein Mann und ich haben einen Altbau gekauft und sind grad fleißig am Sanieren:-D Nun würden wir gerne eine Wand (4m lang, 2,50 m hoch) vom Wohnzimmer zur Küche rausreißen. Wir haben alle Originalpläne des Hauses und dort ist auch im Statikplan vermerkt das alle tragenden Wände vom Bauzeichner (?) aufgezeichnet werden müssen. Diese Wände (100% tragende) sind verzeichnet, die Wand die wir rausreißen möchten aber nicht. Heißt das jetzt automatisch auch das besagte Wand nicht tragend ist und einfach entfernt werden kann?

Würde auch einen Architekten fragen, aber der ist heute nicht mehr erreichbar. Dazu hab ich auch mal eine "dumme" Frage. Das jeder Arbeiter für Leistung bezahlt wird ist klar. Nur wie sieht es beim Architekt aus wenn er nur mal auf die Pläne gucken soll und mir sagt ob es geht oder nicht. Wird er dafür was berechnen und wie hoch kann sowas sein?

Wollte mich lieber erst mal hier blamieren bevor ich den Architekt frage wieviel er für ne Auskunft nimmt ;-)

1

Hi,

nicht nur die Pläne anschauen lassen, sondern sicherheitshalber vor Ort.....früher wurde nicht immer alles " genau" nach Plan gebaut.

Lieber 100,00 Euro zu viel zahlen, wie hinterher einen Stahlträger einsetzen lassen müssen....

lisa

2

Auf Nummer Sicher gehst du immer wenn du einen Statiker fragst!!!!

Wie dick ist eure Wand denn? In der Regel sind tragende Wände dicker als nichttragende.

Und ich bin mir ziemlich sicher das der Architekt etwas dafür verlangen wird, denn mit "nur" mal eben darauf gucken wird er es nicht belassen, wenn er wirklich prüfen/berechnen will wie die Statik ist.

Guck mal hier als Anhaltspunkt. Da wird von einem Zeitaufwand von 6 Stunden a 60 Euro gesprochen, also 360 Euro.
http://www.wer-weiss-was.de/Anfragen/www_de/419571/kosten-fuer-statikberechnung-bei-umbau.html

3

Hi,

die tragenden Wände sind 24cm dick und die Wand die wir gerne, aber nicht um jeden Preis, rausreißen möchten ist 11,5cm dick. Laut Statikplan müssen halt die tragenden und aussteifenden Wände eingezeichnet sein, ist sie nicht. Mein Mann hätte schon längst die Wand rausgehauen, aber ich habs verboten :-)

Also ist es nicht möglich das der Architekt/Statiker NUR anhand der Pläne sehen kann ob das Vorhaben ok ist?

Übrigens würden wir das keine Firma machen lassen sondern ein Freund vom Bau macht das mit uns. Würde der Architekt trotzdem nach Aufwand abrechnen?

Ich weiß, dumme Fragen. Aber wer nicht fragt, bleibt auch dumm *g* Außerdem möchte ich mich nur mal vorher schlau machen bevor ich den Fachmann frage. Dann kann ich heut Nacht besser schlafen :-)

4

Ich würde den Freund vom Bau fragen, der kennt sich doch dann damit aus, wenn er die Wand auch raushauen will.

Wir haben übrigens auch eine Wand ohne Statiker rausgerissen ;) Diese Wand an der Stelle war in keinem anderen Geschoss (tragende Wände sind durchgängig wurde uns gesagt) und eben auch wesentlich dünner als die tragenden Wände. Wir haben es nicht bereut ;)

littlequeen

weiteren Kommentar laden
5

Die Frage ist als erstes, ist es Euer betreuender Architekt oder würdest Du ihn nur kontaktieren um die Wandfrage zu klären. Bei uns ist es ganz klar, wenn wir mit einem Bau (egal ob Planung oder Bauaufsicht) beauftragt sind, werden wir für diese Frage sicher nichts extra berechnen. Wenn ein "Nicht Kunde" jedoch Kontakt zu uns aufnimmt um nur diese Frage zu stellen, wird das selbstverständlich berechnet. Und nur auf den Plan schauen ist auch nicht so einfach, wie bereits gesagt, oft sind gerade bei älteren Bauten Pläne und Realität ein himmelweiter Unterschied.

Top Diskussionen anzeigen